* Gefällt Dir diese Homepage oder meinst Du es besser zu können? Erstelle deine eigene kostenlose Homepage jetzt! *

   
   

News

.

07.12.2017 >> 666

666. Diese Zahl könnte im kommenden Sommer Wirklichkeit werden. Dann nämlich, wenn neben der geplanten Landes- auch eine Verbandsliga aus der Taufe gehoben würde. 666 Mannschaften würden dann in 37 Verbandsligen um den Aufstieg in die 16 Landesligen spielen. Auch im Landespokal wären jene VL-Teams vertreten, wodurch jener Wettbewerb jedoch auf eine Teilnehmerzahl von 256 (!) ansteigen würde. Doch wie sollen die dann 64 Firmenbundesligen mit insgesamt 1.118 (!!) Mannschaften ausgespielt werden? Mit der Konsole jedenfalls nicht; zumindest der Großteil nicht. Während die fünf oberen Ligen (1., 2., 3. sowie die beiden Regionalligen) klassisch an den Spielkonsole vom Computer ausgespielt werden, wird der Rest komplett über den Zufallsgenerator ermittelt. Ein separater Spielplan- und Tabellenrechner errechnet aus den Resultaten dann vollautomatisch die Tabellen, was der Spielleitung eine enorme Zeitersparnis bringen würde (auch, wenn neue Ligen natürlich ein paar mehr Minuten in der Summe an Arbeit erbringen).

Der Clou an diesem Spielplan- und Tabellenrechner: Die Ergebnisse samt Tableaus könnten auf unserer Webseite (oder einer extra hierfür erstellen Page) eingebunden und von jedem abgerufen werden. So kann sich jeder über sein Lieblingsteam bzw. seine Lieblingsfirma informieren. Auch etwaige Wettbewerbe könnte hierüber veröffentlicht werden. Ob es zur Einführung der Landes- und Verbandsligen kommt, liegt beim Vorstand, der in den nächsten zwei Wochen zu seiner finalen (und auch größten) Sitzung in diesem Jahr zusammenkommen wird. Das Projekt ist durchaus umstritten, jedoch ebenso attraktiv, da es selbst in den Niederungen der möglichen Verbandsligen noch namhafte Firmen gibt, die es verdient hätten, in den FBL-Fokus zu rücken. In zwei Wochen wissen wir mehr!

.

30.11.2017 >> Ende und Neuanfang

Die Zusammenarbeit des FBL-Ligaverband mit der "Initiative pro Fuchs" im Saarland wird mit diesem Jahr zu Ende gehen. Grund hierfür ist die Auflösung der Initiative samt deren Mutterverein Witas e.V. (Wildtier- und Artenschutz Saarland). 2009 startete die finanzielle wie auch tatkräftige Unterstützung unseres Vereins, der 2010 eine eigene Initiative für seine Engagements ins Leben rief: die Initiative "Blaues Band" (Foto). In 2018 soll ein Neuanfang mit einem anderen Projekt bzw. Verein in Sachen Tier- und Naturschutz unternommen werden, bei welchem sich die FBL bzw. das "Blaue Band" erkenntlich zeigen möchte. Vielen Dank an Hartmann Jenal und die Initiative pro Fuchs für knapp acht Jahre gute Zusammenarbeit und die tollen Einblicke in seiner Auffangstation für Wildtiere.

.

23.11.2017 >> Nach der Liga auch der Pokal

Im Zuge der (möglichen) Einführung einer 16-gleisigen Landesliga (siehe Bericht unten) würden auch die Pokalwettbewerbe reformiert werden. Hierbei würden sämtliche Ober- und Landesliga-Teams in einem dritten Wettbewerb miteinander duellieren: dem Landespokal. Die vier Sieger der einzelnen Staffeln (Nord, Ost, West und Süd) qualifizieren sich hierbei für den großen FBL-Pokal, an dem neben den 54 Teams der drei Firmenbundesligen noch die zwei Finalisten des Amateurpokals sowie die besten Regionalliga-Mannschaften teilnehmen. Der Amateurpokal als zweitwichtigster Wettbewerb würde dabei künftig ohne Oberliga-Teams auskommen und ein reiner Regionalliga-Cup gespickt mit maximal sechs Neulingen sein. Der Vorstand entscheidet darüber im Dezember.

.

16.11.2017 >> Liga 6

1., 2., 3., zwei Regional- und vier Oberligen. So schaut die derzeitige Ligapyramide der FBL aus. Doch möglicherweise wähnt diese sich noch nicht an ihrem Ende. Neben der u.g. neuen Sportart soll es auch im Fussball mit Neueinführungen weitergehen. Und zwar mit einer 16-gleisigen Landesliga! Die vier Oberligen Nord, Ost, West und Süd würden demnach jeweils vier Unterbauten erhalten, die insgesamt 288 (!) neuen Teams (zum Teil aber auch alten Bekannten) eine neue Heimat bieten würden. Die Staffelung sähe wie folgt aus: Im Norden würde es die Landesligen Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen/Bremen und Mecklenburg-Vorpommern geben; im Osten Berlin/Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen; im Westen Westfalen, Rheinland, Saarland/Pfalz und Hessen sowie im Süden Baden, Württemberg, Franken und Oberbayern.

Die Ausspielung würde - wie bei den Oberligen, dem Handball und der Formel FBL - über den Zufallsgenerator ablaufen, was bereits jetzt eine enorme Zeitersparnis für die Spielleitung bedeutet. Zusätzlich könnten über eine externe Webseite innerhalb weniger Minuten sämtliche Tabellen automatisch ermittelt und sogar online gestellt werden - Zeitersparnis Nummer Zwei. Ganz abwegig erscheinen die 16 Landesligen somit nicht. Abstriche müsste man jedoch bei der Berichterstattung in Facebook machen, die gänzlich wegfallen würde. Auch im Mitgliedermagazin Schrille Pfeife würde man lediglich Kurztabellen abdrucken und in beiden Medien auf die neue Webseite verweisen (ein quasi Online-Amateurportal der FBL). Wer jedoch glaubt, dass die Attraktivität in den unteren Klassen nachlassen würde, den können wir beruhigen: Es gibt in allen Bundesländern jede Menge namhafter Unternehmen, die ihrer Landesliga-Staffel Glanz verleihen würden. Hinzu kämen als zusätzlicher Anreiz ehemalige Fussballgrößen und auch bekannte Musikbands. Der Vorstand wird in den nächsten Wochen darüber beraten.

.

09.11.2017 >> Die neunte Sportart?

Sie war bereits im vergangenen Jahr Thema und scheiterte an mangelndem Interesse. Nun aber könnte ihre Zeit gekommen sein: Sportart Nr. 9 - Tennis! Möglicherweise schon ab Januar sollen bei den "FBL Tennis Masters" jährlich 64 virtuelle Profis aus 16 Teams auf Tour gehen. Ähnlich wie im realen Tennissport wird es vier Grand Slam-Turniere, 16 Masters, 1 World Final der besten acht Spieler sowie ein Mannschaftsturnier (ähnlich dem Davis Cup) geben. Daneben wird eine eigene Weltrangliste die Top 64 der besten Spieler ermitteln. Wie die 2. HBL und diverse andere Pläne, müssen auch die FBL Tennis Masters erst noch vom Vorstand abgesegnet werden. Das Interesse am Tennis ist nicht zuletzt durch die Erfolge von Alexander Zverev (derzeit Nr. 3 der Welt) und Angelique Kerber (ehemalige Nr. 1 der Welt und 2 Grand Slam-Siege in 2016) enorm gestiegen - auch bei uns.

.

02.11.2017 >> Ein Unterbau im Sport?

Die FBL Handball-Liga könnte im kommenden Jahr Nachwuchs bekommen. Die Spielleitung erwägt die Einrichtung einer 2. FBL Handball-Liga mit ebenfalls 18 Mannschaften, von denen drei in die 1. Liga aufsteigen. Hintergrund ist die Teilnahme zweier abgestiegener Freunde-Teams an der Qualifikation und die Möglichkeit, dass diese - aufgrund eines Scheiterns dort - erneut ein Jahr pausieren müssten. Durch eine 2. Liga hätten diese wie auch andere Mannschaften eine Heimat. Der Vorstand wird sich des Themas demnächst annehmen und dann auch zusätzliche Fragen, wie "Absteiger: Ja oder Nein?" klären.

.

26.10.2017 >> Abgang zweier Legenden

Neuigkeiten vom Transfermarkt: Voraussichtlich werden am Ende der laufenden Saison die beiden Abwehrspieler Paolo Maldini (1. FSV PharmaKom) und Rio Ferdinand (SnakeTown Firefighters) ihre FBL-Klubs verlassen. Während es bei der italienischen Legende Maldini die Knie sind, die "einfach nicht mehr mitmachen", will sich der Engländer Ferdinand tatsächlich als Boxer versuchen. Das verrieten beide in Interviews. Für Maldini hat der Firmenbundesligist bereits Marco Materazzi im Visier, der bis 2016 in Diensten PharmaKoms stand. SnakeTown indes möchte abwarten, ob Ferdinand die anvisierte Box-Karriere tatsächlich weiterverfolgt.

.

19.10.2017 >> Neue Logos

Am 03. Juli kündigten wir bereits an, dass die Firmenbundesliga im kommenden Jahr ein neues Liga-Logo erhalten wird. Dieses wird dann nicht mehr recht- sondern fünfeckig sein. Im Zuge dessen erhalten auch die unterklassigen Ligen ein "Facelift". Ab der 2. FBL rückt der ergraute Kicker nach oben, während sich unter ihm in einem ebenfalls grauen Trapez die Ligaziffer bzw. der Liganame befindet. Letzterer wird ab der Regionalliga auch farblich unterschieden, wobei die RL Nord in lila und die RL Süd in gelbbraun dargestellt wird. Dieser Farbenmix resultiert aus den Farben der Oberligen (Nord = hellblau, Ost = rot bzw. West = Grün, Süd = orange).

Neben den Fussballligen bekommt auch die FBL Handball-Liga ab der nächsten Saison ein neues Logo, bei dem es sich jedoch nur um eine leicht modifizierte Version des aktuellen Emblems handelt. Statt den Initialen "HBL" wird ab 2018/2019 "FBL" in goldbraun zu lesen sein. Dies war bisher in einem grauen Streifen unter "HBL" mit zwei Sternen zu finden.

.

12.10.2017 >> Inserent beendet Zusammenarbeit

Unser langjähriger Inserent hat nach dreieinhalb erfolgreichen Jahren seine Zusammenarbeit mit dem FBL-Ligaverband beendet. Damit endet auch die über exakt 40 Ausgaben der SCHRILLEN PFEIFE geschaltete Anzeige, die sowohl dem Inserenten als auch unserem Verein von großem Nutzen war. Wir möchten uns an dieser Stelle für die jahrelange und überaus treue Zusammenarbeit bedanken und werden auch weiterhin als Kunden die Treue halten!

.

06.10.2017 >> Wiesbaden Citycobras kehren zurück

Vor zwei Jahren vollzogen sich im Franchise eines Mitglieds große Änderungen: Gleich vier Mannschaften wurden seinerzeit aufgelöst. Dies betraf die Baseballer der Furnace Fives, die Handballer der Haraldinhos, die STOCAM-Fahrer der Speedy Pedales und die Basketballer der Wiesbaden Citycobras. Für Letztgenannte könnte es im kommenden Jahr jedoch zum Comeback kommen. Der Bo8-Cup-Rekordsieger erwägt eine Rückkehr in die FBL Basketball League zur Spielzeit 2018/2019. Die Wiedereingliederung in die Liga ist abhängig von der Zustimmung der Spielleitung, sollte jedoch kein Problem darstellen. Die Basketballer des Franchises werden jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit die Einzigen sein, die ihr Comeback vollziehen werden. Wir freuen uns über ihre Rückkehr!

.

26.09.2017 >> Endlich volljährig!

Am zurückliegenden Samstag beging die FBL ihren 18. Gründungstag. Aus diesem Anlass begab sich ein Teil der Mitglieder in den Schwarzwald, wo man vor drei  bzw. vier Jahren ein paar Erinnerungen hinterließ, die es nun galt aufzufrischen. Mit Erfolg. Neben dieser Auffrischung wartete man auch mit einer interessanten Sightseeing-Tour rund um die Städte Schiltach und Schramberg im mittleren Schwarzwald auf, wo man viel wanderte und insgesamt zehn interessante Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten (u.a. die Burgruine Hohenschramberg) ansteuerte. Nach der insgesamt sechs Stunden andauernden Tour stand am Ende ein Pizzaessen an der sogenannten Spittel-Hütte, ehe es auf die dreistündige Rückreise ging. Danke an alle Teilnehmer und Happy Birthday FBL!

.

19.09.2017 >> Kaderplanung 2018/2019

Die aktuelle Spielzeit ist erst fünf Spieltage alt und doch laufen bereits die Kaderplanungen für die nächste Saison. Fünf Spielerwechsel bei drei Freunde-Teams sind bereits fix, da die ausgewählten (Top-)Spieler nach Transferschluss der Firmenbundesliga einen Verein gefunden haben. So verlässt beispielsweise der neue Sportdirektor des FC Bayern München - Hasan Salihamidzic - nach der laufenden Saison den FC Bärstadt. Seine Anstellung beim echten Rekordmeister wurde einen Tag nach FBL-Transferschluss bekannt. Ihn wird FBL-Europameister Dejan Stankovic ersetzen.

Auch die kurzfristigen Wechsel von Wesley Sneijder (1. FSV PharmaKom) sowie Dennis Aogo, Holger Badstuber und Eric-Maxim Choup-Moting (alle 1. FC Krebs) wurden bereits mit Michael Essien (FSV) bzw. Götz, Hackenberg und Proschwitz (FCK) für die kommende Spielzeit vorsorglich kompensiert. Keine Abgänge, dafür aber drei Neuzugänge für 2018/2019 kann Oberligist SG Mainhattan vermelden: Stuckmann, Polenz und Graudenz verstärken den aktuellen Rumpf-Kader der Frankfurter. Weitere Wechsel werden an dieser Stelle zu gegebener Zeit von uns vermeldet.

.

12.09.2017 >> Fünf ganz oben

Auch unter den 39 Freunde-Teams in den sieben FBL-Sportarten wurden die beliebtesten unter ihnen ausgewählt. Dabei schafften es gleich fünf Mannschaften auf den geteilten ersten Platz: Neben BA Racing (STOCAM) waren dies noch die Basketballer der PharmaKom Racketeers und SnakeTown Grizzlies sowie die Pink Pussycats (Baseball) und der TSV Nauringen (Handball). Sie alle verbesserten sich um jeweils eine Stimme auf nunmehr 2. Die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte Andis SnakeTown-Franchise (8). Die am besten bedachten Sportarten wurden Basketball, Eishockey, Football und die Formel FBL (je 6).

.

05.09.2017 >> Teams und Termine stehen!

Die aktuelle Fussball-Saison hat gerade erst begonnen und doch laufen bereits die Planungen für die nächste Spielzeit langsam an. Zumindest die teilnehmenden Mannschaften sowie die Termine der Qualifikation 2018 stehen fest. Anders wie in diesem Jahr, wo es jeweils Hin- und Rückspiele in insgesamt zwölf Gruppen für drei Ligen gab, wird es im kommenden Jahr lediglich ein bis zwei K.O.-Runden für die vier Oberliga-Staffeln geben, wobei die gewohnt sehr dicht besiedelte OL West angesichts von 16 Mannschaften jene K.O.-Phase mit zwei Runden erhalten wird. Jede Oberliga bekommt vier Aufsteiger. Ausgespielt wird die Qualifikation am 01. und 08. Juli sowie 22. und 29. Juli 2018. Anbei die Teilnehmer je Staffel (* aktuelle Sponsoren / Neulinge):

Nord: Seat*, famila*, KiKxxl*, Wacken Foundation*, Astra, Holsten, EWE, TSV Drangstedt

Ost: zev*, Ahorn Hotels*, Autohaus König*, Meissen Manufaktur, envia, VNG, Vattenfall, Total

West: 1. FSV PharmaKom II, FC Bärstadt II, FC Brauer Airlines II, Alfa Romeo, Bärenmarke, Barmenia, Binding/Clausthaler, Citroen, DBV, LG Electronics, o.tel.o, Samsung, Telekom, Tillman, indeed

Süd: Audi, Bauhaus, EnBW II, MAN, Zehnder, Mercedes-Bank*, verivox*, Hartmann*, Hofmann Personal*, Nürnberger Versicherung*

Kursive Teams qualifizieren sich über die Endplatzierung der von ihnen gesponserten Zweitliga-Mannschaft (Sandhausen, Heidenheim, Fürth, Nürnberg).

.

29.08.2017 >> Die Themen der 95.VS

Aufgrund von Terminschwierigkeiten und wegen des Umzugs der Sportabteilung liegt die letzte Vorstandssitzung (VS) des FBL-Ligaverbands schon drei Monate zurück. So kommt es, dass sich mittlerweile 27 Themen angesammelt haben, die bei der nächsten 95.VS von Dustin und Manuel besprochen werden. Darunter könnte sich ein echter Knaller verbergen: Das im letzten Jahr leider einmalig ausgetragene Real-Turnier im Mario Kart könnte in 2018 ein Revival erleben - in virtueller Form! Hierbei würde der Spielleiter außer Konkurrenz fahren, während die Computer-Fahrer für die teilnehmenden Freunde an den Start gehen.

Ferner wird darüber nachgedacht, ein Transferfenster einzurichten, um den FBL-Mannschaften im Fussball eine sichere Kaderplanung zu ermöglichen. Da die ersten Wettbewerbe meist Ende Juli bzw. Anfang August beginnen, das reale Fenster jedoch bis zum 31. August geöffnet ist, gibt es auf dem letzten Drücker noch teils einschneidene Änderungen. Auch über eine Umbenennung der Oberliga wird nachgedacht, da sie derzeit das FBL vorn, die Regionalliga jedoch dahinter führt. Nicht mehr, als eine "Schönheitsmaßnahme". Bezüglich der Oberliga, die bekanntlich über einen Zufallsgenerator ausgespielt wird, soll auch diskutiert werden, ob Top-Spieler, wie in den höherklassigen Firmenbundesligen hier überhaupt vonnöten sind. Als Termin für die 95.VS wird ein Tag im September bzw. Oktober ins Auge gefasst.

.

22.08.2017 >> Beliebteste Fussball-Teams 2017

Zum fünften Mal wollten wir von unseren Mitgliedern wissen, wer das beliebteste Freunde-Team im Fussball ist. Nach dem FC Bärstadt (2013) hatte zuletzt drei Jahre in Folge der FC Brauer Airlines diesen Titel inne gehabt. Nun wurde der amtierende Meister und Deutsche Supercupsieger abgelöst - vom 1. FSV PharmaKom! Der Pokalsieger von 2014 wird damit dem Trend gerecht, dass Erfolg unsexy macht. Nachdem der FC Bärstadt in 2014 Meister wurde, verlor er die Beliebtheitsumfrage. So auch beim FC Brauer Airlines, die in diesem Jahr drei Titel klar machten. Anbei das aktuelle Ränking:

1. PharmaKom (4 Stimmen / =) // 2. FC Schlangenbad, SG Wambach (2 / -1) // 4. SnakeTown Firefighters (2 / NEU) // 5. FC Brauer Airlines (2 / -3) // 6. SG Mainhattan (1 / =) // 7. Darko Entertainment (1 / NEU) // 8. FC Bärstadt (1 / -1) // 9. Blemish FC, Royal Records (0 / -1) // 11. SpVgg SnakeTown/Krebs (0 / -2 / Team aufgelöst).

.

11.08.2017 >> Letzte Änderungen

Am 30. Juli schloss das virtuelle Transferfenster und an jenem Tage wurden die letzten Änderungen an sämtlichen Kadern der FBL-Fussballmannschaften getätigt. Beim erstmals durchgeführten Draft (siehe Bericht vom 11.07.2017) wurde den 15 Erstliga-Konkurrenten unter Vorbehalt jeweils ein Top-Spieler zugelost, um sie punktuell gegenüber den drei Freunde-Teams zu verstärken. Drei Mannschaften haben den ihnen zugewiesenen Top-Spieler zum Transferschluss hin doch noch abgeben müssen, da dieser einen realen Klub gefunden hat. Nachfolgend die drei Änderungen:

Targobank: Dirk Kuyt (RA) für Pepe (IV) // Warsteiner: Daniel Agger (IV) für Gael Clichy (LV) // Gardena: Alexander Manninger (TW) für Arouna Koné (MS)

.

04.08.2017 >> Wir stellen vor!

Nachdem die letzten Qualifikationsspiele gestern Abend zu Ende gegangen sind, stehen die Aufsteiger in die beiden Regionalligen nunmehr fest. Doch während dort die Mannschaften soweit bekannt sind, wollen wir an dieser Stelle mal die 72 Gründungsmitglieder der viergleisigen FBL-Oberliga vorstellen. Während 30 von ihnen eine FBL-Vergangenheit besitzen ist für 42 Teams die virtuelle Fussballwelt völliges Neuland.

Oberliga Nord: ArcelorMittal, bonprix, Continental, coop, Deutsche Fernsehlotterie, EDEKA, Flensburger, Hannover Rück, Hermes Versand, Heinz von Heiden, Jever, Nordex, Nordsee, Panasonic, Rossmann, Salzgitter AG, Sansibar, Staake II.

Oberliga Ost: AEG, Axel Springer, Carl Zeiss, FAM, Feldschlößchen, GETEC, Hasseröder, kfzteile24, Köstritzer, Radeberger, Relentless, Rotkäppchen-Mumm, Siemens, Sony, Studio Babelsberg, Tropical Islands, WÄTAS, Zalando.

Oberliga West: 1. FC Krebs, bet-at-home, Commerzbank II, Crunchips II, Darko Entertainment II, Diebels II, Erdal, Evonik, Ford, Kentucky Fried Chicken, Licher II, SG Mainhattan, SG Wambach II, SG Wollmerschied, software AG, Sportfreunde Hallgarten, SV Gross Industries II, Veltins II.

Oberliga Süd: adidas II, CE Aktie II, Ehrmann, Gardena II, Hugo Boss, Kärcher, Kyocera II, Löwenbräu II, Mercedes-Benz, MVV Energie II, o2, ProSieben, Red Bull, Reebok II, s.Oliver, SC24.com, Schwarzwaldmilch, WWK.

.

25.07.2017 >> Noch 17 Tage...

Bald ist es wieder soweit! Am 11. August erscheint das neue Sonderheft für die 13. FBL-Spielzeit 2017/2018! Rekordverdächte (zumindest für unsere Verhältnisse) 96 Seiten warten dann auf die Leser, die sich einen Überblick über sämtliche Fussballligen und Wettbewerbe in Deutschland, England, Spanien und den USA verschaffen können. Alle Teams, Hintergrundinfos und Ausblicke auf die bevorstehende Saison mit den sechs Freunde-Teams samt ihren Kadern im Mittelpunkt. Daneben gibt es einen umfangreichen Rückblick auf die zurückliegende Saison mit allen Tabellen und Ergebnissen sowie eine Vorschau auf die bevorstehenden Spiele. Und wie immer am Start: Die FBL-Stecktabelle mit den drei nationalen Firmenbundesligen samt ihrer 54 Mannschaften! Jetzt für nur 5,- EUR vorbestellen: fussball@fbl.world!

.

18.07.2017 >> Das sind die Neuen!

Die Europameister der FBL-Allstars stehen vor dem letzten Jahr ehe es zum FBL World Cup nach Burkina Faso geht; der Heimat des Titelverteidigers. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg vollzog sich nun abermals eine Kaderänderung bei den sogenannten "Virtualizers". Demzufolge verließen in Camoranesi, Makélélé, Owen und van der Meyde vier Akteure die Allstars, da sie nun bei Firmenbundesligisten infolge des u.g. Drafts Anstellung gefunden haben. Dem gegenüber stehen acht Neuzugänge. Anbei der neue Kader der FBL-Allstars für die Länderspielsaison 2017/2018 (Neuzugänge in grün):

Tor: Butt, Hildebrand, Lehmann, van der Sar

Abwehr: Campbell, Cannavaro, Carlos, Ette, Ferreira, Heinze, Materazzi

Mittelfeld: Cambiasso, Davids, Fabrégas, Flamini, Gattuso, Guti, Ljungberg, Nedved, Rosicky, Scholes, Stankovic, Verón

Sturm: Adebayor, Drogba, Eto'o, Henry, Raul, Trezeguét, van Nistelrooy

Die Spieler der Allstars sind allesamt Akteure, die entweder real als Spieler unter Vertrag stehen oder anderweitig beschäftigt sind (Management, Scouting, freie Wirtschaft etc.). Daher können sie nicht von FBL-Klubs, jedoch von den Allstars verpflichtet werden. Von dieser Saison an gilt der Kader der Allstars auch als Hilfsmittel für die Manager bei ihrer Kaderplanung, um mögliche Neuverpflichtungen zu generieren, da manche Verträge auslaufen bzw. aufgelöst werden könnten.

.

11.07.2017 >> Draft 2017

Aktuell wird erstmals ein sogenannter Draft eingesetzt, bei dem vor allem die Erstliga-Konkurrenten der drei Fussball-Friends des FC Brauer Airlines, FC Bärstadt und 1. FSV PharmaKom pro Jahr einen Top-Spieler erhalten. Dies soll gewährleisten, dass die Konkurrenten punktuell stärker und damit konkurrenzfähig gegenüber den starken Freunde-Teams werden und soll einer möglichen Tristesse vorbeugen, in welcher das Trio Jahr um Jahr die Firmenbundesliga ohne ersichtliche Konkurrenz dominiert; ähnlich wie in der realen Bundesliga mit der Dominanz des FC Bayern München. Beim nunmehr durchgeführten Draft, der angelehnt ist an die US-Sportarten (wobei das schlechteste Team zuerst aus dem Pool an verfügbaren Spielern wählen darf), kamen folgende Neuzugänge zustande (die endgültige Liste folgt Anfang August bei der Schließung des virtuellen Transferfensters):

Targobank: Dirk Kuyt (RA) / Hyundai: Mauro Camoranesi (RM) / CE Aktie: Alvaro Arbeloa (RV) / SG Wambach: Robbie Keane (MS) / Darko Entertainment: Hernán Crespo (MS) / Beck's: Bacary Sagna (RV) / EnBW: Michael Owen (MS) / FC Schlangenbad: Daniel van Buyten (IV) / Bayer 04: Shay Given (TW) / SV Gross Industries: Giuseppe Rossi (MS) / SportBILD: Jesús Navas (RA) / adidas: Claude Makélélé (DM) / Warsteiner: Gael Clichy (LV) / Kyocera: Alexander Manninger (TW) / Gardena: Arouna Koné (MS)

.

03.07.2017 >> Bye Bye Kult-Logo!

So sieht es aus: Das neue Logo der Firmenbundesliga, das ab der 14. FBL-Spielzeit 2018/2019 das Kult-Logo mit der blauen Schattenschrift und dem schwarzen Fussballer (im unteren Banner in veränderter Form zu sehen) nach 15 Jahren ablöst. Vor allem auf den virtuellen Trikotärmeln kommt das Fünfeck-Logo in den FBL-Farben schwarz-weiß-blau und dem Kult-Kicker (nun ergraut) wesentlich moderner daher. Der Vorstand hatte die Überarbeitung des Liga-Logos bereits Ende Mai beschlossen und damit auch den Weg frei gemacht für weitere Anpassungen in gestalterischer Hinsicht.

Neben dem Liga-Logo für Deutschland, England, Spanien und den USA - die sich jeweils in den Landesfarben voneinander unterscheiden - bekommen auch die nationalen Wettbewerbe, wie der hiesige FBL-Pokal, ein Facelifting. Während das deutsche Emblem die Siegertrophäe in stark abgewandelter Form nachempfinden soll, weisen in den internationalen Firmenbundesligen schlichte Sterne auf den Pokal- bzw. Ligapokalwettbewerb hin. Das neue Logo für den FBL-Pokal könnt ihr in den News vom 28. Mai 2017 rechts im Banner sehen. Auch der Supercup bekam ein neues Gesicht, das von einem blauen Dreieck dominiert wird, das die Siegertrophäe (blaue Pyramide) darstellen soll. Alle Logos orientieren sich an den zur Zeit sehr beliebten einfachen Designs, die sich weltweit bei Firmen und teilweise auch Fussballklubs (beispielsweise das neue Logo von Juventus Turin) wiederfindet.

.

25.06.2017 >> 30.000 Tore-Marke geknackt

In der zurückliegenden Saison 2016/2017 sind in den sechs nationalen Firmenbundesligen 4.263 Tore in 1.836 Spielen gefallen. Das sind im Schnitt 2,32 Treffer. In der Vor-Saison waren 16 Tore mehr gefallen (Schnitt: 2,33). Mit 781 Toren löste die Regionalliga FBL Süd die Nord-Staffel als torreichste Liga ab. Die Firmenbundesliga selbst war mit 637 Toren erstmals seit zwei Jahren wieder das Schlusslicht in der Torstatistik. Insgesamt fielen seit der Premieren-Saison 1999/2000 nun 30.816 Treffer in 13.2111 Spielen (Schnitt: 2,33). Auf die nächsten 30.000 Tore!

.

19.06.2017 >> Alles zur FBL-Oberliga!

Am 18. August 2017 startet nicht nur die 13. FBL-Spielzeit 2017/2018, sondern auch die erste Saison der fünften FBL - der Oberliga! Die viergleisige Liga dient praktisch als Auffangbecken der mittlerweile vielen Ehemaligen-Teams aus den beiden Regionalligen, die teilweise schon seit drei Jahren vergeblich versuchen in selbige zurückzukehren. Allen voran Freunde-Teams wie der 1. FC Krebs oder auch die SG Mainhattan. Beide starten am kommenden Wochenende in der Qualifikation zur Regionalliga FBL Süd und müssen sich in ihrer Gruppe gegen drei bzw. vier Kontrahenten durchsetzen. Da nur drei (Süd) bis fünf (Nord) Mannschaften aufsteigen, bildet der Rest von ihnen das Starterfeld für die vier neuen Oberligen, deren System wir nun einmal näher beleuchten wollen.

Die FBL-Oberliga ist in vier Staffeln geteilt: Im Norden spielen Mannschaften aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern; im Osten Teams aus Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen; im Westen sind Firmen und Vereine aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland beheimatet und im Süden nur Mannschaften aus Baden-Württemberg und Bayern. Letztgenannte Staffeln sind nach Abschluss der Qualifikationsspiele auch bestens ausgestattet und kommen locker auf 18 Gründerteams. Im Norden und Osten sieht es da schon etwas anders aus und gegebenenfalls müssen hier noch ein halbes Dutzend Neulinge gesucht werden.

Sind die insgesamt 72 Mannschaften dann aber gefunden, geht es für sie um den Aufstieg in die Regionalliga: Jeweils zwei Mannschaften aus der Oberliga Nord und Ost steigen in die Regionalliga Nord und jeweils zwei Teams aus der Oberliga West und Süd in die Regionalliga Süd auf. Die Absteiger aus den beiden Regionalliga-Staffeln werden je nach Firmensitz der jeweiligen Oberliga-Staffel zugeordnet. Da NRW im Oberliga-System nun dem Süden angehört, wird es hierbei in den nächsten Jahren zunächst zu einer Ungleichmäßigkeit bei den Absteigern kommen, die jedoch anhand der Aufsteiger geregelt wird. Jeweils vier Mannschaften steigen in die einjährige Sperrphase ab und in 2018/2019 treten BL-Sponsoren und Neulinge in K.O.-Spielen gegeneinander an, um den Einstieg ins FBL-Ligensystem zu schaffen. Ab dann wird auch der Amateurpokal mit 64 Mannschaften stattfinden, an dem 28 RL- und jeweils 9 OL-Teams partizipieren werden. Es lohnt sich also, sich anzustrengen, um möglichst weit oben in der Oberliga zu rangieren. In knapp sieben Wochen geht es los!

.

11.06.2017 >> Aus für Sport-Sonderheft

Das FBL-Sonderheft "Sport" wird eingestellt. Aufgrund der geringen Nachfrage und des zu großen Aufwands wird das 76-seitige Heft nach nur zwei Ausgaben in diesem Sommer nicht mehr erscheinen. Das Sonderheft für den Fussball erscheint jedoch auch weiterhin und wird am 11. August mit rekordverdächtigen 96 Seiten planmäßig veröffentlicht. Wer ebenfalls ein Exemplar ergattern möchte kann uns gerne eine E-Mail schreiben.

.

05.06.2017 >> Geänderte Spieltermine

Die Spieltermine der diesjährigen Qualifikation sowie des 2. FBL Friends Cup (ehemals "Cup der Freunde") haben sich geändert. Da an der Qualifikationsrunde zur Regionalliga FBL Süd jeweils eine Mannschaft in zwei Gruppen mehr an der Ausscheidung teilnimmt, werden hier zwei Gruppen- und zwei Finalspieltage mehr benötigt. Auch im "FBL Friends Cup" gibt es zwei zusätzliche Gruppenspieltage, da durch die Auflösung der SpVgg SnakeTown/Krebs nicht ein sondern zwei Teams am Wettbewerb teilnehmen. Anbei die Termine im Überblick:

Qualifikation: 25.06. - 1. Spieltag / 28.06. - 2. Spieltag (Süd) / 02.07. - 2. Spieltag (Nord), 3. Spieltag (Süd) / 05.07. - 4. Spieltag (Süd) / 09.07. - 3. Spieltag (Nord), 5. Spieltag (Süd) / 12.07. - 6. Spieltag (Süd) / 16.07. - 4. Spieltag (Nord), 7. Spieltag (Süd) / 19.07. - 8. Spieltag (Süd) / 23.07. - 5. Spieltag (Nord), Finalhinspiele (Süd) / 30.07. - 6. Spieltag (Nord), Finalrückspiele (Süd).

Friends Cup: 02.07. - 1. Spieltag / 04.07. - 2. Spieltag / 06.07. - 3. Spieltag / 08.07. - 4. Spieltag / 10.07. - 5. Spieltag / 12.07. - Viertelfinale / 14.07. - Halbfinale / 16.07. - Finale.

.

31.05.2017 >> Ein Blick lohnt sich!

Frohe Kunde für alle Statistik-Fans! Seit kurzem ist unsere Archiv-Seite komplett! Ab sofort findet ihr dort sämtliche Abschlusstabellen und Endspiele wirklich ALLER FBL-Sportarten mit all ihren Wettbewerben von 1999 bis heute! Erfahrt, wie die Titelträger zu ihren Ehren gekommen sind und welche Gegner sie in den einzelnen Finalspielen geschlagen haben. Viel Spaß bei der Zeitreise!

.

28.05.2017 >> Die fünfte Liga kommt

Bei der gestrigen 94. Sitzung des FBL-Vorstands in Kitzingen wurden mal wieder allerhand interessanter Themen behandelt. Eines der größten war dabei sicherlich die Einführung von gleich vier neuen Fussballligen in der FBL Deutschland: Zur 13. Spielzeit 2017/2018 kommt die viergleisige FBL-Oberliga! Die in der Ligapyramide fünftklassige Oberliga wird jeweils 18 Mannschaften in einer Nord-, Ost-, West- und Süd-Staffel (siehe Grafik oben links) beinhalten, wovon die Meister in die jeweiligen Regionalligen (Nord und Süd) aufsteigen und jeweils vier Teams absteigen. Dadurch ergeben sich auch zwei drastische Änderungen: Zum Einen werden am Amateurpokal ab 2018/2019 64 statt 32 Mannschaften teilnehmen und zum Anderen wird die vor drei Jahren gegründete FBL-Amateurliga (AML) mit sofortiger Wirkung eingestellt. Die 14 Mannschaften aus der AML werden in die ebenbürdige Oberliga integriert.

Die Firmenbundesliga (zuvor 1. FBL genannt) erfährt derweil in der Sommerpause diesen Jahres eine Reform bezüglich Spielertransfers. So soll ein sogenannter "Draft" (angelehnt an die US-Sportarten) die Konkurrenten der Freunde-Teams (aktuell Brauer, Bärstadt und PharmaKom) stärker machen, um mit dem Top-Trio mithalten zu können und die Liga wieder etwas unberechenbarer zu machen. Bei dem Draft darf das schlechteste Team (in diesem Falle der dritte Aufsteiger aus der 2. FBL) zuerst aus dem vorhandenen Spielermaterial auswählen und sich so punktuell auf einer Position möglichst gut verstärken. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlugen Dustin und Manuel beim "Cup der Freunde", der in diesem Jahr zum zweiten Mal nach 2015 ausgetragen wird: Da der damals gekaufte Siegerpokal nicht den Erwartungen entsaprach (zu klein und unrepräsentativ) wird die ausgemusterte Siegertrophäe des eingestellten Real-Turnieres FBL Friends Cup als neuer Pokal wie auch Namensgeber des Freunde-Turniers verwendet.

Neben fünf Auslosungen (u.a. den Erstrundenbegegnungen im Fussball- und Handballpokal) gab es zumindest ein sportliches Thema, was auch erfolgreich abgesegnet wurde: Da in der FBL Handball-Liga teilweise recht unrealistische Ergebnisse entstehen (z.B. 50:49) wurde die sogenannte "Zufallsspanne" der Tore von 15 bis 51 auf 15 bis 41 gesenkt. Zur Erinnerung: Die Handball-Liga wie auch die Formel FBL werden über einen Zufallsgenerator ausgespielt, wobei die Zahlen der "Zufallsspanne" auf die niedrigste und höchste Toranzahl der spanischen ASOBAL zurückgehen. Auch die FBL-Oberliga im Fussball wird über einen Zufallsgenerator ausgespielt, was vor allem zeitsparend und überaus spannend ist.

Auch auf kreativer Ebene gibt es etwas zu verkünden: Die nationalen Wettbewerbe in Deutschland (Pokal, Amateurpokal, Supercup), England (League Cup), Spanien (Copa de la Liga) und USA (US-Cup) erhalten neue Logos, die ein wenig einfacher aber nicht weniger international gestaltet sind. Ihre Gemeinsamkeit ist der altbekannte FBL-Fussballer aus dem bekannten Rechteck-Logo. Und eben dieses wird im kommenden Jahr nach dann 15 Jahren im Einsatz von einer modernisierter Version abgelöst. Selbige zeigt ein Fünfeck, was an einen Fussball angelehnt ist und die FBL-Farben (bzw. Landesfarben in den internationalen Ligen) in sich trägt. Natürlich ist auch der Fussballer Teil des Emblems.

.

20.05.2017 >> Werbeaktion voller Erfolg

Unsere Facebook-Seite ist um 34 Fans reicher! Zwischen dem 13. und 20. Mai hatte der FBL-Ligaverband eine deutschlandweite Werbeanzeige auf Facebook geschaltet, bei der ganze 2.446 Personen erreicht und 34 davon unsere Seite tatsächlich "geliked" haben. Das mag wenig erscheinen, stellt für unsere bescheidenen Verhältnisse jedoch fast eine Verdopplung der bisherigen Like-Anzahl dar. Aufgrund des Erfolges der Werbeaktion für einen vergleichsweise geringen Preis überlege man nun, die Werbemaßnahmen im kommenden Jahr zu vergrößern um so die Marke einer dreistelligen Fan-Anzahl zu erreichen. Danke an alle neuen Fans und vor allem jene, die uns bereits seit Jahren die Treue halten!

.

14.05.2017 >> SpVgg löst sich auf

Die SpVgg SnakeTown/Krebs geht ab der kommenden Saison getrennte Wege. Bei der künftigen Ausrichtung der einzigen Spielvereinigung unter den Freunden konnten sich Präsident Andi und Manager Mike nicht auf einen gemeinsamen Weg einigen. Ab der Saison 2017/2018 wird Mutterverein SnakeTown Firefighters die Mannschaft in der Regionalliga FBL Süd übernommen, während Partnerverein 1. FC Krebs versucht über die Qualifikation in selbige aufzusteigen. Sollte dies nicht gelingen steht eine Kooperation mit Drittliga-Absteiger Blemish FC im Raum. Die SpVgg hatte sich im Sommer 2014 gebildet mit dem Ziel in die 3. FBL aufzusteigen. In den drei gemeinsamen Jahren war Platz 7 in 2015/2016 sowie die Viertelfinalteilnahme am Amateurpokal die beste Ausbeute der Mannschaft. Legendär war der 6:3-Testspielsieg gegen den FC Barcelona im Juli 2015.

.

07.05.2017 >> Im November ist Schluss

Die Letzten werden die Ersten sein. Dieses bekannte Sprichwort kommt nun auf tragische Weise für eine FBL-Sportart zum Tragen, die als bislang letzte im an den Start ging und als erste vor dem Abschied steht. Die FBL Stock Car Masters (STOCAM) erlebten in 2016 ihre Feuertaufe und gingen Anfang April diesen Jahres in ihr zweites Jahr. Dieses wird jedoch ihr letztes sein, da sich die Ausspielung für den Spielleiter als zu zeitintensiv herausstellt. Neben der STOCAM betreut dieser noch die Football, Basketball, Eishockey und Baseball League samt Anhang sowie sechs Ligen und Wettbewerbe im Fussball. Im November werden die Freunde-Teams in der an die NASCAR angelehnte Rennserie somit die letzte Chance auf den Titel haben. Im Premierenjahr war der WM-Titel Ruthman und Cheerio's vergönnt gewesen.

.

01.05.2017 >> Platz 1

Pünktlich zum Maifeiertag gibt es die Auflösung, welches der vielen FBL-Bilder das legendärste ist! Es ist datiert auf den 24. Juni 2003 und wurde auf dem Balkon eines Münchener Hotels geschossen, kurz nachdem die FBL ihr erstes Comeback erlebte. Dustin und Manuel befanden sich damals auf der Abschlussfahrt ihrer Realschulklasse in der bayrischen Landeshauptstadt und unterzeichneten dort den vier Tage zuvor in Schlangenbad aufgesetzten Gründungsvertrag der fiktiven Regionalliga FBL GmbH. Bis heute ist dieses wahre Kult-Bild nicht nur auf wie auch im Mitgliedermagazin "Schrille Pfeife" zu sehen gewesen, sondern seit etwa zwei Jahren ist es auf ein fester Bestandteil der Vorstandssitzungen. Auf diesen blicken die 16-jährigen Versionen von Dustin und Manuel aus einem goldenen Bilderrahmen auf die Erwachsenen-Ausgaben und ihre Entscheidungen. Ein absolut legendäres Bild! Hier geht's zu Platz 1!

 

.

23.04.2017 >> Nur noch 13 Teams

An der vor drei Wochen gestarteten Dorfklub-Quali 2017 werden sechs Klubs letztmals teilnehmen. Hintergrund: Der SV Adolfseck, SC Daisbach, SV Espenschied, SV Grün-Weiß Marienthal, TuS Panrod sowie TV Strinz-Margarethä haben teilweise schon seit Längerem kein Fussball mehr in ihren Vereinsangeboten, was jedoch Bedingung ist, um an der virtuellen Dorfklub-Quali (DKQ) teilnehmen zu können. Im Falle des SC Daisbach ist der angestrebte Weg einer eigenen Kreisliga-Mannschaft ab 2017/2018 Grund für das virtuelle Ausscheiden; beim SV Grün-Weiß Marienthal der simple Umstand, dass der Verein schlichtweg nicht mehr existiert. Auch der TSC Fischbach nimmt als solcher in 2017 zum letzten Mal teil, wird im nächsten Jahr jedoch von der Schoppenelf Fischbach ersetzt. Was im Falle einer siegreichen Qualifikation eines der sechs ausscheidenen Dorfklubs geschieht wird zu gegebener Zeit geklärt. Bei der DKQ 2018 werden dann nur noch 13 Mannschaften teilnehmen (evtl. noch ergänzt durch die Sportfreunde Hallgarten, die sich im vergangenen Jahr erfolgreich für die FBL-Amateurliga qualifiziert hatten und derzeit um den Klassenerhalt dort kämpfen).

.

16.04.2017 >> Frohe Ostern!

Das Präsidium des FBL-Ligaverbands wünscht allen Mitgliedern, Fans und Freunden ein schönes Osterfest und ebenso schöne Stunden im Kreise eurer Lieben.

.

10.04.2017 >> Manuel holt das Triple

Mit knapp vier Monaten Verspätung ist der Sieger des 3. FBL Mau-Mau Cup 2016 nun endlich gefunden; wenngleich auch ohne ein finales, letztes Turnier. Nachdem auch in diesem Monat kein geeigneter Termin für das Ende des letzten und Auftakt des neuen Mau-Mau Cups gefunden werden konnte, bleibt es - in Absprache mit allen Teilnehmern - beim Stand des zuletzt ausgetragenen Turniers von Herbst letzten Jahres. Demnach hat Manuel sein Triple perfekt machen können und krönt sich nach 2014 und 2015 erneut zum Mau-Mau-Champion. Der Endstand 2016: 1. Manuel 2-1-0-1 / 1.163 Punkte // 2. Dustin 1-2-1-0 / 1.136 // 3. Andi 1-1-1-1 / 1.234 // 4. Simone* 0-0-2-1 / 979 (*Aufgabe nach 3. Turnier).

Ein 4. FBL Mau-Mau Cup wird aufgrund des nachwievor angespannten Terminplans und der geringen Teilnehmerzahl nicht stattfinden, wodurch das Realturnier wohl keine Zukunft mehr haben wird. Der Mario Kart Cup jedoch wird - wie berichtet (siehe unten) - auch in diesem Jahr abgehalten werden und im Juni starten.

.

01.04.2017 >> Platz 2

Das zweitlegendärste FBL-Bild zeigt den wohl größten, sportlichen Erfolg unseres Vereins - und zwar im realen Sport: Am 24. Januar 2009 fügten fünf junge Hobbykicker in der Bad Schwalbacher Schulturnhalle ihrer eigenen Vereinshistorie ein wichtiges Kapitel hinzu; der erste Sieg! Nach zuvor zwölf Niederlagen und 14:73-Toren trat die im August 2008 gegründete Hobbymannschaft der FBL-Allstars als krasser Außenseiter beim "Hupperter Buttermilch-Pokal" an und sollte die ersten beiden Spielen auch grandios mit 1:5 und 0:10 verlieren.

Im letzten Spiel aber wollten Andi, Benedikt, Christopher, Manuel und Pierrot es den Zuschauern und Gegnern noch einmal zeigen und beweisen, dass sie auch Fussballspielen können: schließlich ging es gegen das Team der "Bärentöter" um Platz 3 der Gruppe. Nach vier Spielminuten flankte Christopher den Ball zu Manuel, der aus gut sechs Metern draufhielt und zur Allstars-Führung einnetzte - 1:0! Nun mussten unsere Kicker noch acht schwere Minuten an unentwegten Vorstößen der Gegner überstehen, in denen vor allem Allstars-Schlussmann Pierrot endgültig zum Helden avancierte und mehrfach in Manier eines Weltklasse-Keepers parierte. Am Ende war es dann geschafft: Die FBL-Allstars haben zum ersten Mal gewonnen und sich den 3. Platz der Vierer-Gruppe gesichert!

Das Bild entstand tagsdarauf in der Bärstadter Turnhalle und zeigt die fünf "Bärentötertöter". Im Sommer darauf feierte unsere Mannschaft ihren zweiten und letzten Sieg im Rahmen des FBL-Jubiläumsturniers auf dem Bärstadter Bolzplatz. Drei Monate später löste sich die Mannschaft nach internen Querelen auf und die Spieler gingen fortan getrennte Wege. Ein Comeback der FBL-Hobbymannschaft wurde in den Jahren danach immer mal wieder angestrebt, doch schien die Zeit des Hobbyfussballs in der FBL vorbei zu sein. Die Zeit mit den FBL-Allstars zwischen 2008 und 2009 werde unsere fünf "Helden" jedoch nie vergessen - vor allem nicht den 24. Januar 2009. Hier geht's zu Platz 2!

.

24.03.2017 >> Zwei Neue für die FBL USA

Die FBL USA bekommt Zuwachs: Ab der im Sommer beginnenden 6. Spielzeit 2017/2018 werden die Supermarktkette Target sowie die Versicherung der American Family Insurance das US-Pendant der Firmenbundesliga verstärken. Target (Sponsor von Minnesota United) wird dabei die Western; AmFam (Sponsor Atlanta United) die Eastern Conference verstärken. Dadurch erhöht sich die Teamanzahl der FBL USA von 19 auf 21 Mannschaften. Die virtuelle US-Liga ist der langlebigste, internationale FBL-Ableger und zeichnet sich auch für die Etablierung des North American Sponsors Championship (NASC) mit Champions League (seit 2012) und American League (seit 2015) aus.

.

17.03.2017 >> Im Juni beginnt die Jagd

Im November 2016 wurde mit Sven der erste Gewinner des "FBL Mario Kart Cup" gekürt. Selbstredend wird das Real-Turnier auch in diesem Jahr wieder abgehalten - und zwar ab Juni. Aufgrund von Terminproblemen wird man die komplette Hinrunde (jeweils 4 Cups auf dem Nintendo 64, der Game Cube sowie Wii) an einem Tag im Juni abhalten, da man in diesem Jahr auch eine gerade Anzahl an Teilnehmern hat und man hierdurch jede Konsole nur einmal "befahren" muss. Die Rückrunde wird dann entweder an drei Tagen oder ebenfalls an einem Tag abgehalten, um den neuen Sieger zu finden.

Der "FBL Mau-Mau Cup" wird Anfang April beendet wie auch begonnen. Das abschließende Turnier des 2016er Cup wird an einem Abend ausgespielt, gefolgt vom Auftakt des 2017er Cups. Auch hier waren Terminprobleme Ursache der langen Pause.

.

10.03.2017 >> Neue Logos

Die Mitgliederbefragung von Dezember letzten Jahres war ausschlaggebend für die jüngste Überarbeitung zweier Wettbewerbs-Logos. So bekamen der Deutsche Supercup im Fussball sowie das American Football-Vorbereitungsturnier des FBL Summer Bowl jeweils ein neues Emblem verpasst. Während das des Deutschen Supercups die beiden Fussballer aus dem FBL- bzw. DFL-Logo inmitten der Umrisse Deutschlands zeigt, weist ein flammender Football bei dem des Summer Bowl dezent auf die Jahreszeit des ausgetragenen Turnieres hin. Weitere Logo-Überarbeitungen sind vorerst nicht geplant.

.

03.03.2017 >> Einhundert!

Das FBL-Mitgliedermagazin hat heute seinen nächsten großen Meilenstein erreicht: Die 100. Ausgabe! Seit September 2009 erscheint Monat für Monat die "Schrille Pfeife" in welcher unsere Mitglieder über sämtliche Fussball- und Sportligen sowie den FBL-Ligaverband und sein Vereinsleben auf dem Laufenden gehalten werden. Die Geschichte der "Pfeife" begann im Juni 2000 zunächst als Vereinszeitung des 1. FSV PharmaKom (später FC Bärstadt). Im Juli 2003 wurde die Zeitung nach 18 zweimonatlich erscheinenden Ausgaben eingestellt und kehrte knapp sechs Jahre später als FBL-Mitgliedermagazin zurück.

In 13 Jahrgängen durchlief unser Magazin insgesamt acht Design-Generationen, wobei sie ihr Äußeres wie auch Inneres jedes Mal änderte und mittlerweile 32 Seiten stark ist und längst nicht nur von Ergebnissen und Tabellen berichtet. Die "Pfeife" ermöglichte auch vielen anderen Zeitungen, wie beispielsweise den Sonderheften, ihre Existenz und bietet ihren Lesern hin und wieder auch spannende Extras, wie beispielsweise CD's, Sticker oder auch Sammelboxen. Wer sich auch der Leserschaft der "Schrillen Pfeife" anschließen möchte, kann dies hierüber gerne tun.

.

01.03.2017 >> Platz 3

Platz 3 auf dem Podium der "legendärsten FBL-Bilder" nimmt ein waschechter Schnappschuss von der Saisoneröffnung 2012 ein. Auf selbiger zeigte sich "El Presidente" erstmals den anwesenden Mitgliedern in sprichwörtlich voller Montur, man grillte gemeinsam und sah sich Live-Spiele vom Supercup an. Auch die Sieger im Fussball wurden an jenem Nachmittag geehrt. Das Bild zeigt Manuel und Dustin vor den drei nationalen Siegertrophäen im Fussball und wie beide praktisch über selbige als Präsidium "wachen". Der verschmitzte Blick der beiden FBL-Chefs geht auf einen Kommentar Dustins zurück, der mit Fingerzeig auf den roten FBL-Pokal zu Manuel meinte: "Den kannste mir gleich mitgeben". Tatsächlich erhielt er den Pokal knapp vier Jahre später, nachdem er mit dem FC Brauer Airlines den FC Bärstadt im Finale mit 1:0 bezwingen konnte. Hier geht's zu Platz 3!

.

27.02.2017 >> Neues Logo für die Pythons

Die Baseballer der SnakeTown Pythons haben ein neues Logo erhalten: Den länglichen Schriftzug samt einer gelblichen Schlange als "o" darin löst nun eine "echte" grüne Python in einem umgekehrten Dreieck, das die Vereinsfarben braun-grün beinhaltet, ab. Das neue Emblem der seit 2014 in der FBL Baseball League spielenden SnakeTown Pythons kommt wesentlich moderner und durchdachter her als der eher uninspiriert wirkende Vorgänger. Mit dem neuen Logo wollen die Schlangenbader in diesem Jahr erstmals die Playoffs erreichen. Wir drücken die Daumen!

Wer übrigens die Dienste unserer hausinternen "Design-Schmiede" in Anspruch nehmen möchte, der kann uns gerne eine E-Mail schreiben. Wir helfen gern und freuen uns auf eure Anfragen!

.

20.02.2017 >> Die Lieblingscover der Leser

Am 03. März erklimmt das FBL-Mitgliedermagazin "Schrille Pfeife" seinen wohl größten Meilenstein: An jenem Freitag erscheint nämlich die 100. Ausgabe! Zu diesem Anlass wollten wir von unseren Lesern wissen, welche der 99 vorangegangenen Titelseiten ihnen denn am besten gefallen haben. Dabei wurde deutlich, dass sowohl Personen als auch Landschaftsaufnahmen hoch im Kurs stehen, wie die obige Bilderreihe veranschaulicht. So viel sei verraten: Ausgabe 100 wird den Lesern drei ganz besondere Überraschungen bereithalten... Wer sich alle bisherigen "Pfeifen" und deren Entwicklung einmal anschauen möchte, kann dies hier gerne tun.

.

13.02.2017 >> Team des Jahres 2016

Die Manager aller Freunde-Teams in den Fussball- und Sportligen der FBL haben den FC Brauer Airlines zum "Team des Jahres 2016" gekürt! 42,86 Prozent der Stimmen entfielen auf den Vize-Meister und Pokalsieger, der auch aktuell wieder um den Titel in der Firmenbundesliga mitspielt. Auf den geteilten 2. Platz mit jeweils 28,57 Prozent kamen BA's Rivalen vom FC Bärstadt sowie die Eishockey-Cracks der PharmaKom Arctic Foxes. Während der FCB (Rekord-)Meister und Supercupsieger wurde, gewannen die Polarfüchse im Herbst letzten Jahres erstmals den Blizzard Cup. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die Fussballer des FC Brauer Airlines zur Auszeichnung zum "Team des Jahres 2016"!

.

06.02.2017 >> Sonderheft droht das Aus

Am "Super Bowl Sunday" kamen Dustin und Manuel zu ihrer 93. Vorstandssitzung zusammen, um im Vorfeld des später folgenden, legendären Super Bowls über die FBL und ihre "brennenden" Themen zu sprechen. Dabei ging es u.a. um die Auswahl der noch fehlenden Siegertrophäen, die im Falle eines Sieges eines Freunde-Teams gekauft werden. Auch die vier sogenannten "World Games" im Football, Basketball, Eishockey und Baseball, wo FBL- und US-Champion gegeneinander antreten, sollen beim nächsten Sieg eines Friend mit eigenständigen Siegertrophäen bedacht werden, um dem Wettbewerb zusätzlich Prestige zu verleihen. In Sachen Pokale beschloss man auch, den von Manuel im Jahre 2000 in Italien gekauften Fussball-Meisterschaftspokal in 2018 für 25,- EUR abzukaufen, damit auch diese Trophäe in den Besitz des FBL-Ligaverbandes wechselt.

Nachdem vor gut zwei Monaten die Mitglieder an einer Befragung der Verbands- und Liga-Logos teilgenommen hatten, wurden nun zwei schlechtbewertete Emblems überarbeitet und vom Vorstand für gut befunden. Es betrifft die Logos für den Deutschen Supercup im Fussball sowie das Football-Vorbereitungsturnier des Summer Bowl. Dagegen steht eines der beiden Sonderhefte möglicherweise vor dem Aus: Aufgrund des hohen Zeitaufwands und zurückgegangener Bestellzahlen könnte das dritte Sport-Sonderheft im August diesen Jahres bereits das letzte sein. Es steht auch im Raum, dieses Heft gänzlich zu streichen, falls die Nachfrage sich nicht bessert.

.

01.02.2017 >> Platz 4

Platz 4 der "legendärsten FBL-Bilder" zeigt eine echte Premiere aus dem Jahre 2015, als erstmals zwei Manager Meister in zwei Sportarten geworden sind. Andi gewann seinerzeit mit den SnakeTown High 5ives die Handball-Meisterschaft, während Dustin mit den BA Ice Eagles nur wenig später den FBL-Cup im Eishockey gewann. Ein Jahr später wiederholten er und Thomas dieses Kunststück: Dustin diesmal im Football; Thomas hingegen im Handball. Hier geht's zu Platz 4!

.

22.01.2017 >> Thomas gewinnt KickTipp 2015/2016

Thomas hat den ersten KickTipp 2016 gewonnen! Mit fünf richtigen Tipps in sieben FBL-Sportarten (die im letzten Jahr gestartete STOCAM nicht mitgerechnet) lag er knapp vor Dustin (4). Andi und Manuel teilen sich mit jeweils zwei richtigen Tipps Rang 3. Zu tippen war, ob ein Freunde-Team oder eine andere Mannschaft Meister in der jeweiligen Sportart wird. Als Sieger erhielt Thomas die KickTipp-Medaille samt schicken Etui. Die Tipps für die laufende Spielzeit 2016/2017 sind bereits im zurückliegenden Sommer abgegeben worden und warten nun nach und nach auf die Beendigung der einzelnen Sportarten; angefangen beim FBL Super Bowl im Football am 05. Februar und endend bei der STOCAM im November. Herzlichen Glückwunsch an Thomas und wir sind gespannt auf den nächsten KickTipp-Champ!

.

15.01.2017 >> Neue Shopartikel

Nach gefühlten Jahren haben wir unseren FBL-Shop mal wieder einer Aktualisierung unterzogen und die Liste der Fanartikel samt Preisen überarbeitet. Ab sofort könnt ihr neben dem abgebildeten FBL-Brettspiel auch individuelle Artikel, wie beispielsweise Trikots, Schals oder Wimpel über uns ordern. Bei gestalterischen Fragen bieten wir hierbei auch einen Designservice an. Schaut Euch doch einfach mal unsere überarbeitete Shopliste mitsamt der neuen und auch alten Fanartikel an und wenn ihr interessiert seid, schreibt uns gerne an!

.

10.01.2017 >> Ohne uns!

Der Albtraum vieler Fussballfans ist seit heute perfekt: Die WM mit 48 (!) Mannschaften wird kommen. Dies beschloss der FIFA-Kongress heute Vormittag. Dies lässt vor allem die kleinen Fussballnationen, wie beispielsweise Tahiti oder Jamaika jubeln, deren Chance an einer WM-Endrunde teilzunehmen dadurch steigen, während etablierte Verbände, wie beispielsweise die UEFA oder der südamerikanische CONMEBOL mehrheitlich in die sprichwörtliche Röhre schauen und keine zusätzlichen Startplätze für ihre Nationen erhalten. Ab 2026 werden also 16 Mannschaften mehr an der sogenannten "Bläh-WM" teilnehmen, was bedeutet, dass es 16 (!) Gruppen mit jeweils drei Teams gibt, von denen die zwei Besten in das Sechzehntelfinale einziehen. Schon bei der UEFA Euro 2016 hat der Fussballfan angestrengt verfolgen müssen, wie unbedeutend manch Gruppen- und selbst Achtelfinalspiel daherkommt, ehe die echten Knüller folgten und sich das EM-Feeling einstellte. So wird es auch in neun Jahren sein - und wozu? Des Geldes wegen.

Was waren die Hoffnungen groß, dass sich mit dem im Februar 2016 neu gewählten FIFA-Präsidenten Gianni Infantino die Dinge ändern würden. Okay: Sie haben sich geändert, doch leider in Bereichen, in denen man eigentlich nichts ändern sollte. Es ehrt Infantino und die FIFA, dass sie (zumindest nach außen hin) den "kleinen Fussballnationen" mehr Chancen einräumen möchten, um an den großen Turnieren teilzunehmen. Doch zu welchem Preis? Fans und Verbände der großen Fussballländer wie beispielsweise Deutschland oder auch Brasilien sind schon jetzt am ächzen und lehnten den FIFA-Vorschlag ab. Ganz im Sinne der beliebtesten Sportart der Welt, die leider mehr und mehr im Geld versinkt.

Wir vom FBL-Ligaverband werden den FBL World Cup nicht aufstocken, sondern bleiben dem alten Modus von 32 Teams treu. Getreu dem Motto: "Never change a winning team", hat unser Vorstand erst kürzlich beschlossen, auch in der Formel FBL den altbewährten Punkteschlüssel (Top 8 mit 10 bis 1 Punkt) beizubehalten und hat damit ein Zeichen gegen den Motorsportverband FIA gesetzt, der gefühlt, jährlich irgendwelche Regeln und Punkte schlüssel ändert; leider selten im Sinne der Fans, was die Zuschauerzahlen seit Jahren beweisen. Wir sind zwar nur im virtuellen Bereich tätig und doch sehr stolz darauf, selbst bestimmen zu können, wie wir unsere Ligen und Wettbewerbe aufziehen. Stets im Sinne unserer Mitglieder und Fans!

.

08.01.2017 >> Football League und Champions Cup vorn

Im letzten Monat wollten wir von unseren Mitgliedern wissen, welche/s der 38 Verbands- und Liga-Logos sie am schönsten finden. Am Ende bekamen gleich zwei Logos die Bestnote 1,83: Die FBL Football League (Logo links) und der FBL Champions Cup (rechts). Knapp dahinter landete das Emblem des FBL Mario Kart Cup auf Rang 3 (1,88) gefolgt von den Pokalwettbewerben in England, Spanien und den USA auf der 4 (1,95). Das kultige FBL-Fussballlogo mit dem schwarzen Fussballer in der Ecke und dem schattierten FBL-Schriftzug findet sich im Mittelfeld des Rankings auf Platz 17 wieder, wo es sich den Platz mit dem FBL Friends Cup sowie den nur farblich voneinander unterscheidenen Logos für Pokal, Supercup und Qualifikation teilt. Den letzten Platz nimmt das Wappen für das Hinterland ein, das Anfang 2013 von Andi, Dustin und Manuel in 13 Etappen jeweils als Duo durchlaufen wurde. Jenes Wappen erhielt von den Mitgliedern die Durchschnittsnote 3,54.

.

02.01.2017 >> Neue Internetadresse

Seit heute ist unsere Webseite über eine neue Internetadresse zu erreichen: www.fbl.world lautet die neue URL, welche die alte de.vu-Adresse ablöst. Der Subdomainverwalter von letztgenannter Domain hatte seinen Dienst im letzten Herbst eingestellt, seine Kunden darüber jedoch nicht informiert. Um solch einen Fall künftig zu vermeiden, haben wir nun selbst eine Domain gekauft. Wir freuen uns auf eure Besuche und halten Euch wie eh und je auf dem Laufenden!

.

01.01.2017 >> Platz 5

Das erste "legendäre FBL-Bild" in den Top 5 ist Sinnbild des realen Kultturniers: dem FBL Friends Cup. Zwischen 2010 und 2014 wurde das Eins-gegen-Eins-Fussballturnier auf dem Bärstadter Soccerfield veranstaltet und fand insgesamt drei Sieger. Unser Platz 5 zeigt den Moment, als Mike mit seinem dritten Titel in Serie am 08. Juni 2013 endgültig zum Rekordchampion dieses Turniers wurde; eingerahmt von seinem ihm im Finale unterlegenen Schwager Manfred und Veranstalter Manuel. Im Sommer diesen Jahres soll der FBL Friends Cup nach zwei Jahren Pause ein Comeback erleben (wir berichteten). Hier geht's zu Platz 5!

.

31.12.2016 >> Alles Gute für 2017!

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Mitgliedern, Fans und Freunden der FBL bedanken, die uns auch in 2016 die Treue gehalten und wie wir mit Spannung das virtuelle Spielgeschehen und reale Miteinander verfolgt haben. Wir wünschen Euch allen das Beste für das kommende Jahr und auf dass euer aller Wünsche in Erfüllung gehen mögen! Rutscht gut und sicher rein und bis in 2017! Das Präsidium des FBL-Ligaverband.

.

24.12.2016 >> Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Mitgliedern, Fans und Web-Besuchern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Habt schöne Stunden im Kreise eurer Lieben und genießt das verlängerte Wochenende! Das Präsidium des FBL-Ligaverband.

.

19.12.2016 >> Friends Cup - der dritte Versuch

2014 fand der 5. und bislang leider auch letzte FBL Friends Cup statt. Das seit 2010 ausgetragene und bei Mitgliedern sehr beliebte Fussballturnier auf dem Bärstadter Soccerfield fiel in den beiden Nachfolgejahren Terminschwierigkeiten und daraus resultierendem Teilnehmerschwund zum Opfer und galt daraufhin als beendet - im wahrsten Sinne. Nach dem letzten Versuch im zurückliegenden Jahr und dem erneut zaghaften Agieren früherer Turnierteilnehmer beschloss der FBL-Vorstand das Turnier in anderen Form in die Turnhalle zu verlegen und den Friends Cup in seiner Ur-Form somit einzustampfen.

Vor wenigen Wochen aber war das fast schon traditionelle und kultige Fußballturnier der FBL Thema bei einem Mitgliedergeburtstag, an dem sich zwei der drei Cup-Gewinner angeregt über das Turnier unterhielten - eingerahmt von einem Neuling, der nur zu gern an selbigem teilnehmen möchte. In Rücksprache mit der FBL soll der FBL Friends Cup nun also doch sein Comeback erleben - in 2017 und im dritten Versuch. Der genaue Termin wird zeitnah bekannt gegeben und richtet sich - natürlich - nach der Anzahl der Teilnehmer. Wer interessiert ist, an dem Eins-gegen-Eins-Turnier auf dem Bärstadter Soccerfield im Sommer 2017 teilzunehmen, kann sich gerne per an E-Mail uns wenden.

.

11.12.2016 >> Überaus schwarze Zahlen

Nach einem Monat Pause kamen Dustin und Manuel gestern zur letzten Vorstandssitzung in 2016 zusammen - Nr. 92. In dieser ging es neben den Auslosungen der Europacup-Achtelfinals im Fussball und Handball auch um die beiden Motorsportarten und deren Punktesysteme. Für die Formel FBL wird es in 2017 kein neues Punktesystem ala Formel 1 geben (25, 18, ...). Somit wird das altbewährte System mit den Top 8 (10, 8, 6 ...) beibehalten. Bei den FBL Stock Car Masters (STOCAM) fand man in FedEx ein Ersatz-Team für die Speedy Pedales, die ihren Rennstall - wie im Frühjahr angekündigt - planmäßig nach Ende der ersten STOCAM-Saison zurückgezogen haben.

Zudem wurden die Tätigkeitsfelder des FBL-Präsidenten näher beleuchtet und sollen nun auch in die Satzung des FBL-Ligaverbandes eingepflegt werden. Hintergrund: Bisher wurde die Meinung - von Vorstand und Mitgliedern - vertreten, dass "El Presidente" lediglich Ehrungen vornimmt und den Verein repräsentiert. Nun jedoch kümmert er sich auch offiziell um die wichtigen Angelegenheiten, wie beispielsweise die Finanzen, Materialbestellungen, Terminplanungen und Veranstaltungsorganisation. Dies soll künftigen Kandidaten bei den Präsidentenwahlen vor Augen führen, was sie genau erwartet. Auch das Budget für das kommende Jahr wurde verabschiedet, in welchem es auf der Ausgaben-Seite lediglich zwei neue Posten finden: Eine neue Web-Domain (da der Subdomainverwalter für "de.vu" nicht mehr tätig ist) und eine Facebook-Werbung im Sommer.

Finanziell gesehen wird das in wenigen Tagen endene Jahr 2016 voraussichtlich das beste seit vier Jahren werden und dem FBL-Ligaverband einen Gewinn im dreistelligen Euro-Bereich bescheren. Dies verdankt der Verein vor allem seinen treuen Mitgliedern, seinem Insernten - dem YaaBee Bistro Kiosk in Hausen vor der Höhe - sowie einer perfekt eingehaltenen Budgetplanung. Auch eine neue Mitgliederveranstaltung (MGV) wurde von den beiden Gründervätern der FBL verabschiedet, bei der Mitte Juli ein gemeinsames Grillen an einem Lieblingsplatz der Mitglieder in der Umgebung angedacht ist. Man hofft auch darauf, dass die sogenannten MGV's im kommenden Jahr besser besucht sein werden, wie in diesem. Auch das Comeback des FBL Friends Cup im Juni wird angestrebt.

.

01.12.2016 >> Platz 6

Auf Platz 6 der "legendärsten FBL-Bilder" findet sich ein zum Monat passendes: ein Winterbild. Genauer gesagt stammt dieses vom 24. Januar 2013, als Dustin und Manuel gemeinsam auf der dritten von insgesamt 13 Wanderungen durch den Hinterlandswald waren, um selbigen komplett zu durchlaufen. Bei diesen Wanderungen, an denen dreimal Andi und Manuel das Duo bildeten, durfte auch die FBL-Fahne nicht fehlen, die von Beginn an treu durch die verschneiten Wälder getragen wurde. Hier geht's zu Platz 6!

.

12.11.2016 >> Ein Finale ohne Druck

Heute endete der 1. FBL Mario Kart Cup 2016, der bereits vor zwei Monaten beim fünften Einzelturnier entschieden wurde. Beim damaligen Schlagabtausch an der Nintendo Game Cube konnte Sven seinen dritten Tagessieg sprichwörtlich einfahren und lag dadurch uneinholbar vorn. Daher fand das heutige Finale an der Nintendo Wii ohne jeglichen Druck statt. Andi, Manuel und Sven absolvierten die vier Cups mit jeweils vier Strecken innerhalb von knapp einer Stunde, wobei Manuel sich am Ende seinen zweiten Tagessieg mit 4 Cup-Erfolgen sichern sollte.

Bei der anschließenden Siegerehrung gab sich der FBL-Präsident (aka "El Presidente") die Ehre und ehrte zunächst den Summer Bowl-Champion Andi, um direkt darauf Sven seine Urkunden samt Siegerpokal zu überreichen. Der 12 cm hohe und äußerst seltene Panzerpokal (limitiertes Sammlerstück aus dem Hause Nintendo) ziert nun das kommende Jahr die Wohnung von Sven und wird in 2017 bei der 2. Auflage des FBL Mario Kart Cups von ihm versucht zu verteidigen bzw. von Andi, Dustin und Manuel versucht zu gewinnen. Danke allen Teilnehmern des diesjährigen MKC und auch von uns herzlichen Glückwunsch an Sven zum Gewinn des Cups! Bis zum Januar 2017!

Tageswertung: 1. Manuel (4 Cups / 12-4-0 / 44 Punkte) // 2. Sven (0 C / 4-12-0 / 36 P) // 3. Andi (0 C / 0-0-16 / 16 P)

Gesamtwertung: 1. Sven (3 Tagessiege / 13 Cups / 51-22-7 / 204 Punkte) // 2. Manuel (2 TS / 14 C / 50-37-9 / 233 P) // 3. Dustin (1 TS / 5 C / 22-26-0 / 118 P) // 4. Andi (0 TS / 0 C / 5-44-31 / 134 P) // 5. Simone (0 TS / 0 C / 0-3-45 / 51 P) 

 

.

01.11.2016 >> Platz 7

In unserer Reihe der zehn "legendärsten FBL-Bilder" findet sich auf Platz 7 ein Schnappschuss aus dem Jahre 2012, der den damaligen, dreiköpfigen Vorstand unseres Vereins während einer seiner Sitzungen zeigt. Was dieses Bild so legendär macht ist die Tatsache, dass Sitzungen in dieser Konstellation seinerzeit etwas besonderes waren und in dieser Form seitdem nie wieder abgehalten wurden. Kurze Zeit nachdem das Foto entstand, trat Christopher als Mitglied und Spielleiter der damals von ihm ausgespielten Firmenbundesligen in England und den Niederlanden zurück. Seitdem fungieren Dustin und Manuel als Zweier-Kombo im Entscheidungsorgan des FBL-Ligaverbandes. Hier geht's zu Platz 7!

.

30.10.2016 >> Trauer um Snoopy

Der FBL-Ligaverband trauert um Fuchs Snoopy, der heute im Alter von acht Jahren verstorben ist. Snoopy lebte seit 2008 in der Auffangstation von Hartmann Jenal und der Initiative pro Fuchs im Saarland, welche unser Verein seit 2009 unterstützt. Snoopy kam als Waise zu Hr. Jenal, wo er aufwuchs und bis zuletzt auch lebte. Er war Menschen gegenüber zutraulich und ein sehr soziales Wesen. So half er beispielsweise bei der Integration und "Aufzucht" verwaister Fuchswelpen in der Auffangstation, denen er bei ihren sprichwörtlich ersten Schritten ins Leben zur Seite stand. Vielen Dank, dass wir dich kennenlernen durften und hab' eine schöne Reise, lieber Snoopy.

.

23.10.2016 >> Werbeaktion erfolglos

Am 01. August gingen 24 Briefe samt Flyer vom FBL-Ligaverband aus an 24 deutsche Unternehmen, die allesamt teilweise seit Jahren am virtuellen Spielbetrieb unseres Vereines teilnehmen. In selbigen Schreiben wurde dies nun bei den auserwählten Unternehmen (alles aktuelle Sponsoren von Bundesliga-Teams) bekannt gemacht und um mögliche Zusammenarbeiten geworben. Auf postalischem, telefonischem sowie virtuellem Wege kamen von fünf der angeworbenen Firmen Antworten zurück: Die Deutsche Telekom, Veltins, Evonik, REWE sowie Gazprom Germania bedankten sich allesamt herzlich für das zugesandte Material, mussten jedoch aufgrund anderweitiger Sponsoring-Aktivitäten einer möglichen Zusammenarbeit mit dem FBL-Ligaverband eine Absage erteilen. Immerhin: Nun wissen wir Bescheid und haben ein "jahrzehntelanges Vorhaben" endlich eingelöst.

.

16.10.2016 >> Titelverteidiger übernimmt Führung

Nach vier Monaten Pause fand heute Mittag das vierte Turnier des 3. FBL Mau-Mau Cups statt. Da Simone nicht mehr am Turnier teilnimmt, bestreiten Andi, Dustin und Manuel die noch ausstehenden Tagesturniere zu dritt. Der vierte Schlagabtausch begann mit einem Hattrick von Titelverteidiger Manuel, der nach dem 1. Drittel eine klare Führung gegenüber seinen beiden Kontrahenten herausspielen konnte. Das 2. Drittel jedoch gehörte Andi, der seinerseits mit drei Siegen glänzte und Manuel in der 9. Runde als Führenden ablöste. Diese sollten Beide bis zur 11. Runde auch noch munter untereinander wechseln, ehe Manuel nach einer 63er-Runde auf den letzten Platz zurückfiel. Dank zweier Siege jedoch und einer 64er-Runde von Andi im vorletzten Spiel eroberte er die Führung zurück und sollte am Ende mit 226 Punkten vor Andi (249) und Dustin (292) triumphieren. In der Gesamtwertung übernimmt Manuel damit ebenfalls die Führung. Im November und Dezember folgen die beiden letzten Turniere, ehe der dritte Champion feststeht.

Gesamtwertung: 1. Manuel (2-1-0-1 / 1.163 Punkte) // 2. Dustin (1-2-1-0 / 1.136) // 3. Andi (1-1-1-1 / 1.234) // 4. Simone* (0-0-2-1 / 979)

.

09.10.2016 >> Wettbewerbe im Fokus

Bei der gestrigen 91. Sitzung des Vorstands des FBL-Ligaverbands in Kitzingen standen die Wettbewerbe im Fokus. Neben Reformen wurde dabei auch die Einführung von gleich drei neuen Wettbewerben abgesegnet, wobei einer ganz besonders aufhorchen lässt: die FBLympics! Bei selbigen treten im Jahr der nächsten Olympischen Spiele (2020) 68 FBL-Champions aus acht Sportarten und bis zu 30 Ländern Sportart für Sportart gegeneinander an und spielen um Bronze, Silber und Gold! Zu den 68 Champions zählen u.a. die jeweils vier Fussball-Meister der Jahre 2017 bis 2020 aus den derzeit vier vertretenen Nationen Deutschland, England, Spanien und USA sowie die jeweils vier Kontinentalcup-Sieger aus Europa sowie Nord- und Mittelamerika. Im Baseball sowie den beiden Motorsportarten können sich bereits die Sieger ab der laufenden Saison 2016 für die FBLympics qualifizieren, da deren Ligen im Kalenderjahr ausgespielt werden.

Doch damit nicht genug: Neben den FBLympics verabschiedete unsere Vorstand noch die Einführung zweier weiterer Neu-Wettbewerbe - bzw. drei: Der FBL Champions Cup wird im Dezember 2017 das Warm-Up für den Weltpokal geben und ein Aufeinandertreffen der vier Fussballmeister aus Deutschland, England, Spanien und den USA bieten. Die beiden in diesem Jahr gestarteten Firmenbundesligen in England und Spanien erhalten darüber hinaus einen Pokalwettbewerb, der parallel zur Liga ausgespielt wird und den passenden Namen "Ligapokal" trägt. An selbigen nehmen lediglich die 18 Erstligisten beider Ligen teil. In Sachen Reform wurde eine Lösung für die Qualifikation ab 2017 gefunden, die nun - wie bei der letzten Sitzung im August abgesegnet - doch im Gruppenmodus ausgespielt werden kann. Hierbei soll sichergestellt werden, dass aus jedem Lager (Absteiger, Ehemalige, Neulinge und BL-Sponsoren) jeweils eine Mannschaft in die Regionalliga aufsteigt.

Eine weitere, große Reform wurde für den kleinen Europacupwettbewerb ESC-Cup beschlossen, die zur Saison 2018/2019 greifen wird. Nach dem Aus von vier deutschen FBL-Teams im EQ- und ESC-Cup jeweils in der 1. Runde beschloss man nun die Einführung einer Gruppenphase, wie in der UEFA Europa League. Dadurch können sich nicht mehr 64 sondern nur noch 42 Teams direkt für den Cup qualifizieren, wobei sechs über den auf vier Runden ausgeweiteten EQ-Cup hinzustoßen. Die Reform soll langfristig sicherstellen, dass die FBL Deutschland - wie in der Champions League - Dauergast in der Endrunde wird und dadurch mehr Punkte für die ESC-Fünfjahreswertung sammeln kann. Ein weiteres Thema war der Kauf einer neuen Domain für unsere Webseite Anfang des kommenden Jahres, da die aktuelle (de.vu) nicht mehr erreichbar ist. Hierbei hat man sich bereits auf eine neue Endung geeinigt und wird nun abwarten, ob sich beim Anbieter der aktuellen kostenlosen Subdomain noch etwas tut und dessen Webseite womöglich wieder online geht.

.

01.10.2016 >> Platz 8

Unser Platz 8 der "legendärsten FBL-Bilder" ist ein Stellvertreter-Bild aus dem Jahre 2014. Stellvertreter deswegen, da es vom eigentlichen legendären Moment kein Gruppenbild gibt. Die Rede ist von der ersten Weihnachtsfeier 2013, bei der seinerzeit erstmals alle FBL-Mitglieder zusammen kamen und gemeinsam feierten. Bis heute absolut einmalig und auch in bester Erinnerung geblieben. Doch leider verpasste man damals ein Gruppenbild von jenem Abend zu schießen. Daher fungiert das ein Jahr später entstandene Bild von Andi, Manuel und Dustin (im Bild v.l.) auf der Weihnachtsfeier als jenes "legendäres" Bild. Hier geht's zu Platz 8!

.

21.09.2016 >> Spielersuche, wie die Profis

Seit der Einführung der Lizenzunterlagen zur Fussball-Saison 2010/2011 müssen die Team-Manager Jahr für Jahr ihren Kader für die neue Saison aufstellen. Dabei sind die Spielerabgänge durch reale Verträge, Trainer- oder Scout-Engagements durch frei auf dem Transfermaekt verfügbaren oder im Karriereende befindlichen Spielern zu kompensieren. Oftmals werden während einer laufenden Saison durch TV, Zeitung und Internet frei werdende Spieler akribisch notiert und am Ende in eines der Freunde-Teams integriert. Ligazugehörigkeit und Endplatzierung entscheiden darüber, wer zuerst auf dem virtuellen Transfermarkt der FBL zuschnappen darf. So lautete die Reihenfolge in diesem Sommer FC Bärstadt, FC Brauer Airlines, 1. FSV PharmaKom und SpVgg Snaketown/Krebs.

Es kommt natürlich darauf an, für welche Position/en Spieler benötigt werden. Braucht Bärstadt beispielsweise keinen neuen Keeper, geht das Erstwahlrecht an den nächsten (Brauer) über usw. Eine weitere Ausnahme sind Wunschspieler, wie sie in diesem Jahr Regionalligist Snaketown/Krebs in Miroslav Klose hatte. Sofern dieser von keinem anderen Freunde-Team verpflichtet werden möchte und auch bis zum Ende der Abgabefrist der Lizenzunterlagen an den FBL-Ligaverband noch drei ist, erhält ihn der Manager für sein Team. Was so auch geschehen ist. Übrigens: Jeder FBL-Klub hat ein Budget von 8 Millionen Euro für Transfers und darf maximal drei neue Spieler verpflichten. Sollte er jedoch beispielsweise acht Abgänge beklagen, darf er auch acht Spieler verpflichten.

Die Kadererstellung ist eine spannende Sache, die letztlich darin mündet, dass die vier aufgestellten Kader für die neue Spielzeit über transfermarkt.de und Wikipedia geprüft werden. Erst, wenn auf diesen Portalen Spieler real noch verfügbar sind oder ihr Karriereende verkündet haben, gibt es auch vom FBL-Ligaverband das OK und die Lizenz. In den FBL-Sportarten gibt es jene Lizenzunterlagen übrigens nicht: Hier werden die Teams Jahr für Jahr neuen Protagonisten zugelost - die Teams samt ihrer Spieler verändern sich alle drei Jahre durch eine aktualisierte Software von alleine, was Spielertransfers wie im Fussball unnötig macht.

.

17.09.2016 >> Selbst Titel können sie nicht retten

Vor einem halben Jahr sorgte diese Nachricht für ein mittelschweres Beben in der virtuellen FBL-Landschaft: Einer der aktuell sechs aktiven Manager zieht vier seiner acht gemeldeten Teams aus dem aktiven Spielgeschehen zurück. Für die Furnace Fives (Baseball), Haraldinhos (Handball), Speedy Pedales (STOCAM) und Wiesbaden Citycobras (Basketball) ist dadurch die laufende Saison zugleich auch ihre letzte. Doch ist dem wirklich so? Vor wenigen Wochen haben die Basketballer der Citycobras den Titel im Bo8-Cup verteidigen können und schwangen sich dadurch zum alleinigen Rekordchamp des Vorbereitungsturniers auf. Was, wenn nun der Meistertitel folgt oder auch die drei anderen vor der Auflösung stehenden Mannschaften große Erfolge feiern? Es ist relativ unwahrscheinlich, dass etwaige Meisterschaften einzelne der vier Teams vor dem Ende bwahren werden, denn der Manager hat die Teams nicht wegen Erfolglosigkeit sondern aufgrund seines persönlichen Desinteresses an den repräsentierten Sportarten abgemeldet. Doch zu einhundert Prozent wollen wir auch hier unsere Hände nicht ins Feuer legen. Spätestens im Frühjahr 2017 werden wir endgültige Gewissheit haben. "Hoping for the best but expecting the worst", wie es in einem bekannten Song so schön heißt.

.

10.09.2016 >> Im Schongang zum Titel

Der erste Gewinner des FBL Mario Kart Cup ist gefunden! Beim fünften von sechs Turnieren in diesem Jahr errang Sven mit 4 Cupsiegen und 16 Einzelerfolgen souverän und ohne echte Konkurrenz im Nacken den Tages- wie auch Gesamtsieg! Beim zweiten Turnier an der Nintendo Game Cube mit "Mario Kart: Double Dash!!" fuhren Andi, Manuel und Sven als Trio die vier Cups aus. Aufgrund seiner hohen Erfahrungswerte auf dieser Konsole entgegen seiner beiden Kontrahenten, hatte Sven kaum Probleme und sollte jedes der 16 Rennen für sich entscheiden. Manuel wurde Zweiter; Andi belegte Rang 3. Im November folgt das abschließende Rennen an der Nintendo Wii, wo es um den 2. Platz in der Gesamtwertung geht und Turniersieger Sven seinen heiß ersehnten Panzer-Pokal erhält. Herzlichen Glückwunsch an Sven!

Tageswertung: 1. Sven (4 Cups / 16-0-0 / 48 Punkte) // 2. Manuel (0 C / 0-11-5 / 27 P) // 3. Andi (0 C / 0-9-7 / 25 P)

Gesamtwertung: 1. Sven (3 Tagessiege / 13 Cups / 47-10-7 / 168 Punkte) // 2. Manuel (1 TS / 10 C / 38-33-9 / 189 P) // 3. Dustin (1 TS / 5 C / 22-26-0 / 118 P) // 4. Andi (0 TS / 0 C / 5-44-15 / 118 P) // 5. Simone (0 TS / 0 C / 0-3-45 / 51 P) 

 

.

05.09.2016 >> Die beliebtesten Fussball-Teams 2016

Seit vier Jahren schon wählen die Manager der FBL-Fussballteams ihre drei Lieblinge - außer ihren eigenen Mannschaften versteht sich. Elf aktuelle wie auch ehemalige Freunde- und Phantom-Teams (inoffizielle Zweitmannschaften der Manager) konnten gewählt werden und es fand sich in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge ein alter und neuer Sieger: der FC Brauer Airlines ist das beliebteste Fussball-Team der FBL-Manager! Mit fünf Stimmen verteidigten Dustins Pokalsieger ihren Platz 1 gegenüber Manuels 1. FSV PharmaKom (4) und Thomas' FC Bärstadt (2). Der Meister und Supercupsieger hat jedoch gegenüber 2015 eine Stimme verloren, wodurch Regionalligist SpVgg Snaketown/Krebs mit ihnen auf Rang 3 gleichziehen konnte. Jeweils eine Stimme erhielten der Blemish FC, der FC Schlangenbad, Royal Records, die SG Mainhattan sowie die SG Wambach.

.

01.09.2016 >> Platz 9

Platz 9 der "legendärsten FBL-Bilder" stammt von einem der legendärsten FBL-Veranstaltungen ever. Am 26. Juli 2009 wurde auf dem Bärstadter Bolzplatz der 10. Geburtstag der virtuellen Kultliga gefeiert, wo man mit vier Mannschaften und jeder Menge Grillgut ein Fussballturnier ausrichtete. Das "legendäre Bild" zeigt die mit dem FBL-Banner geschmückte Hütte am Bolzplatz kurz vor dem Eintreffen der 30 Partygäste. Bis heute steht das Bild für einen ganz besonderen Tag unserer Geschichte und gleichzeitig auch für einen der letzten großen Tage für die damalige FBL-Hobbymannschaft, die beim anschließenden Turnier ihren zweiten und auch letzten Sieg feierte. Hier geht's zu Platz 9!

.

22.08.2016 >> Kommt die Spieler-Reform?

Sechs Europacup-Jahre liegen hinter der FBL Deutschland und die größten Erfolge waren drei Viertelfinalteilnahmen von Darko Entertainment (2011) und Kyocera (2016) in der Champions League sowie Diebels im ESC-Cup (2013). Der große Traum vom ersten deutschen Europacup-Sieg blieb bislang unerfüllt und trieb in der Vergangenheit diverse Spieler- und auch Wettbewerbs-Reformen voran, um den Europacup ausgeglichener zu gestalten. Bei der 90. Sitzung des Vorstands wurde nun eine neuerliche Spieler-Reform zur Saison 2017/2018 ins Auge gefasst, bei welcher den Erstliga-Teams drei zusätzliche Top-Spieler verpflichten dürften, um konkurrenzfähiger auf dem europäischen Parkett zu sein. Hierbei möchte man aber zunächst den Ausgang der diesjährigen Europacup-Wettbewerbe 2016/2017 warten, da sich die deutschen Teams in den letzten drei Jahren - zumindest in der Königsklasse - durchweg als Gruppensieger für die Endrunde qualifizieren konnten.

Weitere Themen des FBL-Vorstands war eine Reform der Fussball-Qualifikation in 2017 bei der über vier separate Gruppen die jeweils vier Regionalliga-Aufsteiger ausgespielt werden. Aufgrund des dadurch steigenden Zeitfaktors jedoch wird diese Reform möglicherweise nicht umsetzbar sein. Daneben verabschiedeten Dustin und Manuel eine neue Auszeichnung für die FBL-Manager, welche ab Ende diesen Jahres jährlich im Rahmen der traditionellen Weihnachtsfeier vergeben wird: Das "Team des Jahres". Die an der Feier anwesenden Manager wählen das ihrer Meinung nach beste FBL-Team des Jahres aus Fussball UND Sport aus einer vom Vorstand vorher getroffenen Auswahl an Mannschaften. Der Manager des erwählten Teams erhält dann eine gerahmte Mini-Urkunde. Außerdem wurde das Comeback eines Shop-Artikels auf den Weg gebracht, was im kommenden Jahr möglicherweise als Mitgliedergeschenk fungieren wird.

.

14.08.2016 >> Saisoneröffnung 2016

Gestern Nachmittag wurde mit dem traditionellen Grillfest im Garten der FBL-Zentrale die neue Saison eingeläutet - die Saisoneröffnungsfeier 2016/2017! Nach dem gemütlichen Beisammensein mit Wurst, Steak und Salaten ging es am frühen Abend hinauf IN die Zentrale, um dem Highlight des Abends beizuwohnen: Dem Endspiel um den Supercup! In selbigem standen sich erstmals zwei Freunde-Manager gegenüber - Thomas von Meister FC Bärstadt (links im Bild) und Dustin von Pokalsieger FC Brauer Airlines. In einem packenden und engen Duell musste nach einem 1:1 in der regulären wie auch verlängerten Spielzeit das Elfmeterschießen entscheiden; zugunsten des Meisters. Die Titelsammlung der Bärstadter ist dadurch - zumindest national - fast komplett. Einzig der Pokalsieg fehlt ihnen noch...

Nach dem Endspiel kündigte der "El Presidente" sein Kommen an und beehrte die Gäste indem er einen der ihren ehrte. Thomas erhielt vom FBL-Präsidenten insgesamt drei Urkunden und Siegertrophäen für besagten Supercup sowie die beiden Meisterschaften in Fussball und Handball. Auch die neuen Sonderhefte wurden im Anschluss an die Ehrungen an ihre Leserschaft übergeben, welche mit Vorfreude auf die 156 Seiten Lesestoff gegen Mitternacht die Räumlichkeiten verließ und sowohl satt als auch glücklich die Heimreise antrat. Wir danken allen, die zur diesjährigen Saisoneröffnungsfeier gekommen sind und freuen uns auf die bevorstehende 12. Fussball-Saison sowie das 6. Sportjahr 2016/2017!

.

12.08.2016 >> Die neuen Sonderhefte sind da!

Es ist soweit! Heute wurden die neuen FBL-Sonderhefte für die 12. Fussball-Spielzeit sowie das 6. Sportjahr 2016/2017 veröffentlicht! Insgesamt 156 Seiten samt zweier Stecktabellen und Stamps für den Fussball und American Football warten auf unsere Mitglieder und Fans. Wenn auch ihr an einem oder gar beiden Heften interessiert seid, lasst es uns wissen und schreibt uns. Gerne senden wir Euch die Sonderhefte nach Hause. Der Preis beträgt 5,- EUR pro Heft. [Bestellen]

.

06.08.2016 >> Alle Friends erhalten die Lizenz

Heute wurden die gestern eingereichten Lizenzunterlagen der vier Fussball-Freunde des FC Bärstadt, FC Brauer Airlines, 1. FSV PharmaKom sowie der SpVgg Snaketown/Krebs vom FBL-Ligaverband kontrolliert. Während Regionalligist Snaketown/Krebs seinen gewünschten Kader wie angegeben aufstellen darf, müssen die drei Erstligisten noch jeweils zwei bis drei Änderungen vornehmen, da die gewünschten Spieler anderweitig unter Vertrag stehen oder selbigen bei einem Klub verlängert haben. Doch auch für diese Fälle fand sich adäquater Ersatz. Erster Einsatz für die "neuen" Mannschaften ist am Pokalwochenende vom 19.-22. August. Eine Woche zuvor jedoch, am 13. August, treffen Bärstadt und Brauer bereits im Supercup-Endspiel aufeinander. Der erste Härtetest für die neuen Kader.

.

01.08.2016 >> Platz 10


In beinahe 17 Jahren Vereinsgeschichte gibt es natürlich auch unzählige von Bildern, die in dieser Zeit prägend für den FBL-Ligaverband waren. Was in unserem Mitgliedermagazin bereits vor zwei Monaten startete, wollen wir nun auch auf unserer Webseite kundtun: Die Serie der "zehn legendärsten FBL-Bilder"! Den Anfang macht - natürlich - Platz 10 und das einzige Bild im Ranking, das keine Person zeigt. Das Foto der drei großen nationalen (Meisterschaft, Supercup und FBL-Pokal; v.l.) sowie der beiden internationalen Siegertrophäen (ESC-Cup und Champions League; v.l.) entstand im Jahr 2010 kurz nach dem Kauf des neuen Siegerpokals für den ESC-Cup - die Siegesgöttin Nike. Diese hatten die beiden FBL-Chefs in Bad Camberg auf dem Weg zum Revierderby zwischen Schalke und Dortmund gekauft. Das Bild ist deshalb "legendär", weil es die fünf "Sehnsüchte" eines FBL-Managers im Fussball zeigt: Titel, die man unbedingt gewinnen möchte. Hier geht's zu Platz 10!

.

25.07.2016 >> Willkommen: PharmaKom Royals

Die FBL Baseball League bekommt Zuwachs: Manuel hat für die nächste Spielzeit der Liga in 2017 die PharmaKom Royals als neues Team gemeldet und wird höchstwahrscheinlich anstelle der zum Ende diesen Jahres auflösenden Furnace Fives in der Liga an den Start gehen. Dies war jedoch nicht der Grund für die Erweiterung seines Franchises: Bei Recherche-Arbeiten für die FBL kam er mit den vielen kultigen Logos der US-Baseball-Teams in Berührung und gestaltete direkt ein eigenes Emblem - das der PharmaKom Royals. Der Begriff "Royals" ist eine Referenz an den Mutterverein 1. FSV PharmaKom, der - wie die künftigen Baseballer - eine Krone im Logo trägt. Der FBL-Ligaverband heißt die PharmaKom Royals herzlich Willkommen und freut sich auf ihren Start in der nächsten Saison 2017!

.

16.07.2016 >> Allstars und Auslosungen

Am Tage des 4. Turniers im Mario Kart stand auch die 89. Vorstandssitzung an. Selbige wurde nach langer Zeit mal wieder am "Energizer" in Martinsthal abgehalten, wobei die Sitzung aufgrund der Lichtverhältnisse am darauffolgenden Sonntag fortgeführt werden musste. Zu den Themenschwerpunkten zählten diesmal auch die FBL-Allstars, welche sich am 10. Juli zum virtuellen FBL-Europameister kürten. Aufgrund dessen, wird der Kauf des Siegerpokals fällig, welcher im September folgen wird. Anstatt den abgebildeten und knapp 100 Euro teuren Pokal aus dem FBL Euro-Logo zu kaufen, einigte man sich auf eine preiswertere jedoch auch schönere Alternative. Mehr dazu demnächst.

Auch ein Spitzname für die Allstars wurde gefunden, der sie fortan begleiten soll, wie die "Selecao" Brasilien, die "Les Bleus" Frankreich oder auch "Die Mannschaft" Deutschland. "The Virtualizers" - die FBL Allstars. Eine Symbiose aus den englischen Worten "virtual" (virtuell) und "energize" (unter Strom stehen). Neben den abermals vielen Auslosungen, die allesamt am Sonntag getätigt wurden, gab es auch mal wieder Korrekturbedarf in der verbandseigenen Satzung: Dort hatte sich in §3 (3) insofern ein Fehler eingeschlichen, dass "Mitglieder bei Auflösungen oder Aufhebung des Vereins keine Anteile des Vereinsvermögens erhalten" dürfen. Dies stand jedoch im Widerspruch mit §13 (2), wo explizit darauf hingewiesen wurde, dass "50% des Vermögens...an die Mitglieder" entfällt. Den entsprechenden Absatz in §3 (3) hat man nunmehr gestrichen und wird in gedruckter Form an die Mitglieder ausgegeben.

.

10.07.2016 >> Sven holt Matchball

Gestern startete der FBL Mario Kart Cup in die Rückrunde. Dabei fanden sich die fünf Kontrahenten zum zweiten Mal bei Sven in Bad Schwalbach ein, um das "Rückspiel" am Nintendo 64 zu fahren. Wie schon beim letzten Turnier im Mai an der Wii, wollten es die Lose so, dass Andi, Simone und Sven in der Dreier- und Dustin und Manuel in der Zweier-Gruppe gegeneinander antreten. Schon beim ersten Cup (Mushroom Cup) musste ein Stechen herhalten, um den ersten Cup-Sieger zu küren: Andi und Sven waren mit jeweils zwei Rennerfolgen gleichauf, ehe Sven Andi im Duell auf der "Moo-Moo Farm" final schlagen konnte. Von den nachfolgenden zwölf Strecken in den drei übrigen Cups sollte Sven ganze zehn für sich entscheiden und mit 4 Cup-Siegen ein gewichtiges Statement in Richtung Dustin und Manuel abgeben.

Diese lieferten sich ein weitaus spannenderes Duell, als die Drei zuvor. Nachdem Dustin den ersten Cup gewann, sollte Manuel die letzten drei für sich entscheiden, wobei er sich mit Dustin im dritten Cup (Star Cup) auf dem "Royal Raceway" stechen musste - und gewann. Am Ende aber war Sven dank seiner lupenreinen Cup-Erfolge zum zweiten Mal in Folge Tagessieger und übernahm dadurch die Gesamtführung vor Manuel und Dustin, die je einmal triumphierten. Somit besitzt Sven für das vorletzte Turnier im September an der Game Cube einen Matchball: Triumphiert er auch dort, hat er den FBL Mario Kart Cup 2016 bereits sicher!

Tageswertung: 1. Sven (4 Cups / 12-4-0 / 44 Punkte) // 2. Manuel (3 C / 9-7-0 / 41 P) // 3. Dustin (1 C / 7-9-0 / 39 P) // 4. Andi (0 C / 4-11-1 / 35 P) // 5. Simone (0 C / 0-1-15 / 17 P)

Gesamtwertung: 1. Sven (2 Tagessiege / 9 Cups / 31-10-7 / 120 Punkte) // 2. Manuel (1 TS / 10 C / 38-22-4 / 162 P) // 3. Dustin (1 TS / 5 C / 22-26-0 / 118 P) // 4. Andi (0 TS / 0 C / 5-35-8 / 93 P) // 5. Simone (0 TS / 0 C / 0-3-45 / 51 P) 

.

28.06.2016 >> Noch sechs Wochen

Am 12. August ist es wieder soweit: Am zweiten Freitag im August werden die neuen Sonderhefte für die 12. Fussball-Saison und das 6. Sportjahr veröffentlicht! Nach dem positiven Feedback vom vergangenen Jahr (im Banner sind die beiden Vorjahreshefte zu sehen) wurden bereits kurz nach der Veröffentlichung die Weichen für die neuen Hefte gelegt. Aktuell sind 48 Prozent des Fussball- und 32 Prozent des Sport-Sonderheftes bereits fertiggestellt und teilweise sogar gedruckt; das macht zusammen 40 Prozent.

Insgesamt 156 (!) Seiten mit allen Informationen rund um die nationalen und internationalen Fussballligen und -wettbewerbe sowie die sieben Sportarten der FBL mit Rückblicken, Vorschauen und kompletten Teamübersichten warten auf die Leser. Für jeweils nur 5,- EUR konnt auch ihr die Hefte ab sofort exklusiv vorbestellen. Einfach eine E-Mail an unsere Redaktion schicken, Name und Adresse hinterlassen und angeben, welche/s Heft/e ihr haben möchtet und schon wird es (oder werden sie) am 12. August zu Euch nach Hause geliefert. Als Extra warten zusätzlich noch zwei Stecktabellen auf Euch. In den nächsten sechs Wochen bis zur Veröffentlichung wird unsere Redaktion mit Hochdruck an den restlichen 60% feilen - mit viel Spaß und Vorfreude!

.

24.06.2016 >> Die achte Generation

Vor zwei Wochen hielten unsere Mitglieder sie in Händen: die neue "Schrille Pfeife"! Zum achten Mal in ihren zwölf Jahrgängen und 91 Ausgaben wurde das Mitgliedermagazin einem Relaunch unterzogen und designtechnisch etwas modernisiert. Neben der Titelseite mit dem neuen "SP"-Logo ist vor allem die neue Schriftart der Überschriften auf allen Seiten Sinnbild des neuen Designs. Ferner wuchs die "Pfeife" um vier Seiten nunmehr 32 an, um den vielen Ligen und Wettbewerben in Fussball und Sport gerecht zu werden und auch angemessen über alle berichten zu können.

Die 8. Design-Generation (DG) löste die mit 22 Ausgaben bislang längste "Design-Dekade" ab. Anbei ein Überblick über alle bisherigen DG's seit 2000: DG I - 06/2000 - 02/2001 (5 Ausgaben) // DG II - 03/2001 - 10/2002 (9) // DG III - 01/2003 - 07/2003 (4) // DG IV - 09/2009 - 03/2010 (6) // DG V - 04/2010 - 06/2011 (13) // DG VI - 07/2011 - 01/2013 (16) // DG VII - 02/2013 - 05/2014 (15) // DG VII.I - 06/2014 - 05/2016 (22) // DG VIII - seit 06/2016. Einen bebilderten Überblick aller bisherigen "Pfeifen" und deren Designs gibt es hier

.

18.06.2016 >> Was macht eigentlich das Präsidium?

Bei der letztwöchigen 88. Sitzung des FBL-Vorstands standen allerhand Auslosungen im Mittelpunkt. So wurden beispielsweise die Protagonisten der FBL Football und Basketball League, wie auch die Qualifikationspaarungen in Fussball und Handball sowie Erstrundenpartien des FBL-Pokals ausgelost. Auch die Finalstadien der vier nationalen und drei internationalen Wettbewerbe für die Saison 2016/2017 wurden bestimmt. So findet das Endspiel um den FBL-Pokal zum zweiten Mal nach 2010 im International Brauer Airlines Stadium in Wiesbaden statt, während die Amateure mit dem Berliner Mommsenstadion vorlieb nehmen. Das Endspiel um den Supercup zwischen dem FC Bärstadt und FC Brauer Airlines am 13. August findet im Stadion an der Kreuzeiche in Reutlingen statt; der Heimat von Kyocera. Alle weiteren Finalstadien werden demnächst auf unserer Facebook-Seite gepostet.

Abseits der vielen Auslosungen sprachen Dustin und Manuel auch über die Aufgaben des Präsidiums, deren Frage im Zuge der Präsidentenwahl im Vormonat aufgekommen war. Ist der Präsident beispielsweise nur ein "Grüß-August" oder besitzt er doch mehr Macht? Was durch die Sitzung noch einmal klar gemacht wurde ist, dass der Vorstand der wesentliche Motor im FBL-Ligaverband ist und sich um das operative Geschäft kümmert. Das Präsidium ist indes rechtlich haftbar für die Belange des Vereins und besitzt Stimmrecht, wenn sich der Vorstand nicht einigen kann. Zudem nimmt das Präsidium Ehrungen vor und leistet Unterschriften auf offiziellen Dokumenten.

Spieltechnisch nahm man bei der FBL England vor dem Start der zweiten Spielzeit nach 2012/2013 eine weitere Änderung von Teams vor, da sich mit King Power (Leicester City) und betway (West Ham United) zwei bislang unbeschriebene Blätter im virtuellen Europacup für selbigen qualifiziert hatten, in der Liga jedoch nicht zu den 18 Mannschaften zählten. Sie wurden nun anstelle von 32Red und Zoopla in die FBL England integriert. Die beiden ersetzten Mannschaften steigen im nächsten Jahr zusammen mit aap3 in die Liga auf. Auf realer Ebene wurde nach dem erneuten Scheitern des FBL Friends Cup über eine Verlegung des sommerlichen Fussballturnieres in die Halle gesprochen. Man werde dies Anfang 2017 versuchen, jedoch getrennt vom FBL Sports Cup, der vor zwei Monaten bereits vom Vorstand als "FBL Hallenmasters" auf den Weg gebracht und zwei bis vier Einzelturniere (jeweils von den Teilnehmern gewählt) beinhalten wird. Eine Erweiterung des FBL Mario Kart Cup von drei auf fünf Spielkonsolen (Super Nintendo und Wii U kämen hinzu) wurde indes abgelehnt.

.

15.06.2016 >> Videobeweis verhindert Phantom-Tor

Das gab es in der FBL noch nie: Am 2. Gruppenspieltag der FBL Euro fiel in der Partie Montenegro - Schottland in der 54. Spielminute beim Stande von 1:2 das erste "Phantom-Tor" der FBL-Geschichte. Der Computer vermeldete eifrig den 2:2-Ausgleich und spielte die Wiederholung des Treffers ab, doch der Spielleiter erkannte daraufhin, dass besagter Treffer gar keiner war (siehe Bilder oben). Der Ball landete nicht im Kasten, sondern knapp neben dem linken Torpfosten und von dort klar ersichtlich außerhalb des Tores (zweites Bild). Daraufhin erkannte der Spielleiter den vermeindlichen Ausgleichstreffer der Mazedonier sofort ab - aufgrund des Videobeweises.

Genau das ist es, was in der Bundesliga-Partie zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen am 18. Oktober 2013 auch dringend notwendig gewesen wäre, als Leverkusens Stefan Kießling den Ball sichtbar neben das Tor köpfte, dieser jedoch durch ein Loch im Außennetz doch IM Tor landete. Dieses wurde gewertet und Leverkusen gewann das Gastspiel mit 2:1. "Tatsachenentscheidung" lautete knapp zwei Wochen später das Urteil des DFB-Sportgerichts. Spätestens seit diesem Phantom-Tor ist die Diskussion über den Videobeweis neu entbrannt - und er wird wohl bald kommen: Zur neuen Saison wird er im DFB-Pokal getestet. In der FBL kam sie bereits gestern zum Einsatz; wenngleich dies auch etwas glücklich war, kann der Spielleiter schließlich nur eines der vielen Live-Spiele eines Spieltages - egal ob Liga, Europacup oder eben die Euro - tatsächlich live verfolgen.

.

12.06.2016 >> Halbzeit beim Mau-Mau Cup

Gestern Abend fand das dritte Einzelturnier des diesjährigen FBL Mau-Mau Cup statt. In den Räumlichkeiten der FBL-Sportabteilung in Kitzingen maßen sich abermals Simone, Andi, Dustin und Manuel im beliebten Kartenspiel, das jedoch gestern einmal mehr unter Beweis stellte, wie unberechenbar es doch ist. Nach dem ersten Drittel hatte Manuel mit drei Punkten vor Dustin und acht vor Simone die Nase vorn. Und das, obwohl er bis dahin keine einzige Runde gewinnen konnte. Andi hatte nach einer "Klopper-Runde" mit 88 (!) Punkten auf der Hand bereits nach dem 3. Spiel nur noch wage Chancen auf seinen zweiten Tagessieg.

Nach der 10. Runde übernahm Simone die Führung, die die Hälfte der bis dahin ausgespielten Runden für sich entscheiden konnte und neun Punkte vor Manuel lag. Doch in Runde 11 und 12 kam das, was wir eben angesprochen hatten: Die Unberechenbarkeit im Mau-Mau. Mit einmal 82 und einmal 74 Punkten auf der Hand gerieten Simones Träume vom ersten Tagessieg beim FBL Mau-Mau Cup schnell ins Abseits. Aufgrund gutes Wirtschaften beim Kartenablegen und des wiedererlangten Glücks der vergangenen zwei Jahre holte Manuel am Ende den Tagessieg mit 288 Punkten vor Dustin (347), Andi (356) und Simone (372). Dadurch bugsiert sich der Titelverteidiger auf Rang 2 der Gesamtwertung, welche von Dustin angesichts zweier 2. Plätze weiter angeführt wird.

Gesamtwertung: 1. Dustin (1-2-0-0 / 844 Punkte) // 2. Manuel (1-1-0-1 / 937) // 3. Andi (1-0-1-1 / 985) // 4. Simone (0-0-2-1 / 979) 

.

08.06.2016 >> Manuel wiedergewählt

Zum vierten Mal seit 2010 hatten die Mitglieder im zurückliegenden Monat die Möglichkeit ihren Präsidenten zu wählen. Bei der Auszählung aller Stimmen entfielen 80 Prozent auf "El Presidente" Manuel, der damit für zwei weitere Jahre das Amt des FBL-Präsidenten bekleiden wird. Als Vize-Präsident wurde Amtsinhaber Dustin bestätigt, der 20 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Auf das alte und neue Präsidium!

.

03.06.2016 >> Neues im Archiv

Wie jedes Jahr am Ende einer Spielzeit haben wir auch diesmal wieder unser Archiv auf Vordermann gebracht. Doch nicht nur das: Neben den Abschluss- und "Ewigen Tabellen" aller sechs deutschen Firmenbundesligen und den nationalen wie auch internationalen Wettbewerben im Fussball finden sich dort ab sofort auch die Abschlusstabellen sowie die "Ewige" der FBL Handball-Liga samt den Resultaten aus dem HBL-Cup. Viel Spaß beim Durchstöbern!

.

01.06.2016 >> Nach der Saison...

...ist vor der Saison. Der Arbeitsalltag eines FBL-Spielleiters ist nach der Ausspielung einer Saison immer arbeitsreicher, als während einer: Spielpläne, Tabelle und Statistiken müssen gedruckt und archiviert werden, Texte für die beiden Sonderhefte geschrieben sowie die Planungen für die neue Spielzeit vorangetrieben werden. Vor allem die Aufstellung der Europacupteams im Fussball und Handball (immerhin 258 Mannschaften) bedarf viel Zeit und auch einiger Internetrecherche. So müssen sich der Spielleiter der Kontinentalwettbewerbe auch schon mal auf eine virtuelle Weltreise begeben, um Trikotsponsoren weißrussischer Handballteams ausfindig zu machen und diese meist kyrillischen Buchstaben noch versuchen zu entziffern. Auch die vielen, vielen Lose für die einzelnen Wettbewerbe müssen natürlich erstellt, gedruckt und ausgeschnitten werden.

Mit der Zeit wird die Arbeit am PC weniger und die Sonderhefte für Fussball und Sport kommen ihrer Fertigstellung immer näher. Ende Juli/Anfang August geht es schließlich daran die sechs Firmenbundesligen im Fussball an der Konsole einzurichten: Die Auf- und Absteiger in die jeweils neue Liga zu integrieren und personelle Veränderungen bei den Freunde-Teams gemäß ihrer Lizenzunterlagen abzuändern. Auch die Webseite mit seinem Archiv und der Champions-Seite sowie die Facebook-Seite dürfen bei all dem Arbeitsaufwand nicht zu kurz kommen. Nicht zu vergessen, das Mitgliedermagazin "Schrille Pfeife", das wie ein roter - oder eher: blauer - Faden seit sieben Jahren jeden Monat erscheint und selbstredend auch um Aufmerksamkeit buhlt. Diejenigen, die selbst in einem Verein tätig sind, wissen, dass dadurch viel Arbeit und Verantwortung einhergeht. Doch ganz im Vertrauen: Wir würden dies nicht tun, wenn es uns nicht auch Spaß machen würde, oder?

.

28.05.2016 >> Ehre, wem Ehre gebührt

Es war schon ein Weile her, dass sich der FBL-Präsident hat blicken lassen, doch nach dem spannenden Saisonfinale in Meisterschaft und Pokal kam er, um die Pokale an die Gewinner zu überreichen. Mit Dustin war an jenem Abend jedoch nur einer der beiden siegreichen Manager anwesend, weshalb auch bloß der FBL-Pokal vergeben werden konnte. Als Gründer und Manager seines FC Brauer Airlines nahm Dustin stolz Pokal samt Urkunde von "El Presidente" entgegen und kann den Pokal nun ein Jahr lang sein Eigen nennen. Die Meisterschaftspokale für den FC Bärstadt im Fussball sowie dem TSV Nauringen im Handball an Thomas werden im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier am 13. August vergeben, da Ehrungen seit diesem Jahr nur noch persönlich vom Präsidenten zu offiziellen FBL-Anlässen verliehen werden und nicht - wie teilweise vorher - unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Am 13. August findet auch das Supercup-Endspiel zwischen Meister Bärstadt und Pokalsieger Brauer statt, womit ein dritter Pokal direkt an den Sieger vergeben werden kann.

.

22.05.2016 >> Teamtausch in England

Bei der letztwöchigen 87. Vorstandssitzung am Rande des Mario Kart-Turniers und der abschließenden Saisonabschlussfeier gab es ausnahmsweise nicht viele Themen zu besprechen - jedoch zwei bezüglich der virtuellen Welt: In der FBL England bahnt sich aufgrund der Sensationsmeisterschaft von Leicester City ein Teamtausch an, da deren Sponsor King Power in der im Sommer startenden FBL England nicht am Start ist. Dustin und Manuel einigten sich nun auf ein Team, welches gegen King Power ersetzt wird, damit der reale England-Meister auch virtuell mitspielt. Ferner wird der Vorstand bei der nächsten Sitzung Mitte Juni noch ein weiteres Team in die englische Firmenbundesliga integrieren müssen, da sich mit betway (Sponsor von West Ham United) ein weiterer Neuling für den Europacup qualifiziert und dadurch zwingend auch am Ligabetrieb teilnehmen muss.

Ein weiteres Thema betraf die Sponsoren des neuen Handball-Europacups, die teilweise nicht vorhanden oder nur sehr schwer auszumachen sind. Hierfür fand man nun eine Lösung, wenngleich diese auch weniger beliebt ist: Sollten Sponsoren bei realen Handballmannschaften weder auf der Vereinswebseite oder Facebook-Page nicht auffindbar sein, werden die Fussball-Sponsoren des jeweiligen Klubs verwendet (z.B. bei FC Barcelona oder FC Porto, die sowohl im Handball als auch Fussball aktiv sind). Doch bis es dazu kommt, wird der Spielleiter des Handball-Europacups sich noch genauer auf die Suche begeben.

.

15.05.2016 >> Sven holt ersten Tagessieg

Halbzeit beim 1. FBL Mario Kart Cup 2016! Gestern fand das dritte von sechs Turnieren der "Mario Kart"-Reihe statt, wobei diesmal die Nintendo Wii als Spielkonsole diente. Erstmals fanden sich alle fünf Teilnehmer des Cups in der FBL-Zentrale in Bärstadt ein, um in zwei vorher ausgelosten Gruppen den dritten Tagessieger auszufahren (da bei "Mario Kart" nur maximal vier Personen gleichzeitig fahren können, loste man die Teilnehmer in eine Dreier- und eine Zweier-Gruppe zu). Den Anfang machten Andi, Sven und Simone in der Gruppe A, wobei Sven eine lupenreine Serie von 16 (!) Siegen in Folge hinlegen und sich damit früh alle vier Cups auf der Wii sichern sollte. Doch auch seine Mitstreiter Andi und Simone lieferten eine konsequente Leistung ab und belegten 16-mal den zweiten bzw. 16-mal den dritten Rang.

In der Gruppe B stritten sich die beiden "Chefs" Dustin und Manuel nun um die Tageskrone, welche jedoch schwer wog: Einzig eine ebenfalls lupenreine Fahrt mit 16 Siegen wie Sven würde einen von Beiden zumindest in ein Entscheidungsrennen gegen Sven bringen; doch dieses Ziel war schon im ersten Cup aus den Augen verloren: Im Abschlussrennen des Pilz-Cups belegte Manuel das einzige Mal in den 16 Rennen den zweiten Platz hinter Dustin und verpasste damit das Stechen mit Sven. Durch seinen ersten Tages- und insgesamt fünf Cupsiegen macht Sven das Rennen um den begehrten Panzerpokal nun wieder mächtig spannend und verbessert sich auf Rang 2 der Gesamtwertung; zwei Cups hinter Manuel und einen vor Dustin. Andi und Simone warten indes noch auf Tages- wie auch Cupsiege. Anfang Juli kommt es zum zweiten Turnier auf dem Nintendo 64, wo es für Dustin, Manuel und Sven entweder zur klaren Führung oder für Andi und Simone zum ersten Tages- oder Cupsieg kommen könnte.

Tageswertung: 1. Sven (4 Cups / 16-0-0 / 48 Punkte) // 2. Manuel (4 C / 15-1-0 / 47 P) // 3. Dustin (0 C / 1-15-0 / 33 P) // 4. Andi (0 C / 0-16-0 / 32 P) // 5. Simone (0 C / 0-0-16 / 16 P)

Gesamtwertung: 1. Manuel (1 Tagessieg / 7 Cups / 29-15-4 / 121 Punkte) // 2. Sven (1 TS / 5 C / 19-6-7 / 76 P) // 3. Dustin (1 TS / 4 C / 15-17-0 / 79 P) // 4. Andi (0 TS / 0 C / 1-24-7 / 58 P) // 5. Simone (0 TS / 0 C / 0-2-30 / 34 P)

.

08.05.2016 >> EQ-Cup vorverlegt

Im Zuge der Veröffentlichung des FBL-Sonderheftes zur 12. Fussball-Saison 2016/2017 am 12. August musste der neue Europacup-Qualifikationswettbewerb ESC Q-Cup (oder auch: EQ-Cup) um drei Wochen vorverlegt werden, damit sowohl die Champions League-Gruppen als auch Erstrundenpartien des ESC-Cup in selbigem Heft abgedruckt werden können. Der EQ-Cup findet nun vom 07. Juli bis 04. August statt, wo 88 Mannschaften aus 54 Ländern in zwei Runden mit Hin- und Rückspielen um die 22 noch zu vergebenen Plätze im ESC-Cup kämpfen. Für die FBL Deutschland sind in diesem Jahr der Liga-Fünfte und -Sechste (anstelle des Pokalsiegers) am Start. In der kommenden Saison werden es - aufgrund der guten Werte in der ESC-Fünfjahreswertung - drei deutsche Qualifikanten (Pokalsieger sowie Fünfter und Sechster der Liga) sein.

.

24.04.2016 >> Abschied von vier Freunde-Teams

Vier Freunde-Teams werden am Ende der kommenden Spielzeit 2016/2017 aufgelöst. Dies beschloss der betreffende Manager bereits im Februar diesen Jahres im Zuge der "Manager-Interviews" der "Schrillen Pfeife". Demnach werden die Baseballer der Furnace Fives und STOCAM-Fahrer der Speedy Pedales Ende 2016 und die Basketballer der Wiesbaden Citycobras sowie Handballer der Haraldinhos im Sommer 2017 aufgelöst. Der Manager begründet dies mit seinem Desinteresse in den jeweiligen Sportarten und wolle sich nun mehr den Sportarten widmen, die er auch privat verfolgt. Diese da wären: Fussball, Football, Eishockey und Formel 1. Mit den Citycobras geht damit der amtierende Bo8-Cup-Sieger im Basketball, während die Formel-Fahrer der Harryboliden - amtierende Doppelweltmeister der Rennserie - dem Franchise und der FBL erhalten bleiben. Die Entscheidung könnte sich ggf. ändern, je nach Saisonverlauf der betreffenden vier Mannschaften.

.

18.04.2016 >> Sie wird angegangen!

In den letzten Jahren tauchte sie immer mal wieder in den Sitzungsprotokollen des FBL-Vorstands auf, wurde jedoch nie verwirklicht - bis jetzt! Im Juli soll die Unternehmens-PR endlich angegangen werden. Bei selbiger werden 24 Unternehmen, die teilweise seit vielen Jahren erfolgreich in der Firmenbundesliga aktiv sind, angeschrieben und darüber unterrichtet werden. Dabei soll der FBL-Ligaverband samt seiner Verantwortlichen und ihren Arbeiten vorgestellt und um mögliche Zusammenarbeiten geworben werden. Dies segneten Manuel und Dustin auf der 86. Vorstandssitzung am 10. April in Kitzingen ab. Beide versprechen sich zwar nicht die große Resonanz an Rückmeldungen, hoffen jedoch auf "die ein oder andere Überraschung" (Manuel).

Daneben segnete der Vorstand auch noch einmal schriftlich die Einführung der zuvor telefonisch verabschiedeten Dorfklub-Quali ab, die kurioserweise am Tag der Sitzung startete. Eine Reform erfährt der Handball-Pokalwettbewerb HBL-Cup zu seiner 3. Spielzeit 2017/2018: Statt wie bislang 24 Mannschaften sollen dann 32 um den virtuellen Handballpokal spielen, was einerseits die Aufstockung der FBL Handball-Liga zur kommenden Saison von 16 auf 18 Teams und andererseits die Vielzahl an Ehemaligen wie auch Neulingen miteinbezieht. Für den Pokal- und Supercup-Wettbewerb im Handball wurden ferner noch zwei neue, einprägsamere Logos auf den Weg gebracht, da die bisherigen Embleme zu sehr dem der Liga ähneln.

.

11.04.2016 >> Andi lässt aufhorchen

Gestern fand das zweite Turnier des 3. FBL Mau-Mau Cup statt. Austragungsort war der Sitz der FBL-Sportabteilung in Kitzingen, wo Andi einen wahren Traumstart hinlegte und die ersten drei Runden für sich entschied, während Auftaktchampion Dustin verhältnismäßig viele Punkte zum Start sammelte und schnell ins Hintertreffen geriet. Nach dem ersten Drittel führte Andi das Feld mit 33 Punkten vor Titelverteidiger Manuel und 43 Punkten vor Simone an. Im zweiten Drittel änderte sich die Rangfolge jedoch stark: Simone heimste dank taktisch kluger Kartenablagen und einem Sieg lediglich 59 Punkte ein, während Manuel im gleichen Zeitraum 139 Punkte buchte. Andi und Dustin siegten jeweils zwei Mal, wodurch Andi seine Führung gegenüber Simone verteidigte und Dustin mit einem Zähler Vorsprung die rote Laterne an Manuel abgab.

Im letzten Drittel schaffte es Simone schließlich mit Andi zunächst gleichzuziehen und in Runde 12 sogar mit einem Punkt Vorsprung die Führung zu übernehmen. Nach Andis 6. Rundensieg an diesem Tag und 43 Punkten zulasten von Simone schwanden bei ihr mehr und mehr die Chancen auf den Tagessieg. Der anfangs noch arg gebeutelte Dustin schloss das zweite Turnier mit seinem fünften und sechsten Rundensieg ab und machte es noch einmal richtig spannend. Es blieb jedoch beim verdienten, ersten Tagessieg für Andi in 2016, welchen er sich mit 263 Punkten gegenüber Dustin (290), Simone (326) und Manuel (371) sicherte. Am 14. Mai geht es im Rahmen des 3. Mario Kart-Turnieres in Bärstadt auch mit dem Mau-Mau-Cup weiter.

Gesamtwertung: 1. Dustin (1-1-0-0 / 497 Punkte) // 2. Andi (1-0-0-1 / 629) // 3. Manuel (0-1-0-1 / 649) // 4. Simone (0-0-2-0 / 607)

.

02.04.2016 >> Boxing Day in der FBL

Das gab es im deutschen Fussball noch nie! Aufgrund der im Sommer stattfindenen Europameisterschaft sowie der Olympischen Spiele sieht der Terminkalender für die kommende Fussball-Saison 2016/2017 vor, dass der Herbstmeister erst im neuen Jahr gekürt wird: Der 17. Spieltag ist im offiziellen Rahmenterminkalender des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) auf das Wochenende vom 20.-23.01.2017 terminiert worden. Der FBL-Ligaverband folgt jedoch dem Beispiel der englischen Premier League, in welcher es traditionell einen sogenannten "Boxing Day" nach Weihnachten gibt, an dem der Herbstmeister gekürt wird. So wird der letzte Hinrundenspieltag in den sechs deutschen Firmenbundesligen am 27. und 28. Dezember 2016 (Dienstag/Mittwoch) ausgetragen. Die Rückrunde beginnt nach der vierwöchigen Winterpause am 27. Januar 2017.

.

27.03.2016 >> Frohe Ostern!

Der FBL-Ligaverband wünscht all seinen Mitgliedern, Fans und Freunden ein schönes und hoffentlich sonniges Osterfest! Genießt die freie Zeit, trotz der fehlenden Stunde durch die Zeitumstellung ;)

.

23.03.2016 >> Dorfklubs im Mittelpunkt

Quasi im Eilverfahren hat der Vorstand des FBL-Ligaverband in der vergangenen Woche einen neuen Neben-Wettbewerb im Fussball telefonisch verabschiedet, der bereits am 10. April seine Premiere feiern wird: die Dorfklub-Quali! In dieser treten 20 Fussballvereine aus dem FBL-Heimatkreis Rheingau-Taunus in vier Gruppen gegeneinander an, um die vier Starter für die Qualifikationsrunde zur FBL-Amateurliga auszumachen. Dem Einstieg in das Ligensystem der Firmenbundesliga in Deutschland. Einerseits soll die einzig von Reserveteams ausgespielte und 2014 gestartete Amateurliga dadurch etwas attraktiver werden, andererseits möchte man anderen (kleinen) Ortschaften der Region damit auch eine Plattform bieten.

Bei den 20 "Dorfklubs" handelt es sich um Fussball- bzw. Sportvereine, die aktuell selbst in keiner realen Fussballliga agieren oder wenn, dies nur über Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen tun (so kamen beispielsweise auch der FC Bärstadt und die SG Wambach im Jahr 2000 in die FBL). Die Dorfklub-Quali wird zwischen dem 10. April und 05. Juni mit Gruppenphase und Viertelfinale ausgetragen. Die vier Sieger starten dann am 03. Juli in der Qualifikationsvorrunde der FBL-Amateurliga (AL), wo sie auf vier neue Zweitmannschaften von FBL-Klubs um den Einzug in die Endrunde spielen. Dort warten schließlich die vier Absteiger der ersten AL-Saison auf die Gewinner.

Zu den 20 Teilnehmern der Dorfklub-Quali zählen: SV Adolfseck, SC Daisbach, SV Esch, SV Espenschied, TSC Fischbach, FC Gladbach, Sportfreunde Hallgarten, Hausener SV, SV Lindschied, SV Grün-Weiß Marienthal, SV Martinsthal, BSC Michelbach, SV Nauroth, TSV Niederems, TuS Panrod, SV Rauenthal, TuS Rückershausen, Montagskicker Rüdesheim, TV Strinz-Margarethä, SG Wollmerschied. Der SC Daisbach gewann 2003 den virtuellen RTK-Pokal und ist eines der wenigen Teams mit virtueller Erfahrung.

.

19.03.2016 >> Schlussrunden bringen Auftaktsieg

Nicht einmal drei Stunden nach dem Ende des zweiten Turniers im FBL Mario Kart-Cup fand in Schlangenbad der Auftakt des 3. FBL Mau-Mau Cup statt. Das Quartett aus dem zweimaligen Champion Manuel, Dustin, Andi sowie Neuling Simone maß sich traditionell in 15 Runden im beliebten Kartenspiel, welches seit 2014 als vierter realer Wettbewerb Einzug in den FBL-Ligaverband gehalten hat. Über zwölf Runden lang sah es ganz nach dem gewohnten Ausgang aus: Titelverteidiger Manuel führte durchweg und hatte trotz nur dreier Rundenerfolge stets niedrige Karten auf der Hand. Doch am Ende kamen die hohen Zahlen, die auch dreier Schluss-Erfolge Dustins die Wende und dessen Sieg brachten. Mit 207 zu 278 triumphierte der Initiator dieses Wettbewerbs und machte seinen zweiten Turniererfolg an einem Tag perfekt. Simone landete bei ihrer Premiere auf Rang 3, denkbar knapp hinter Manuel (281), Andi wurde Vierter (366). Schon Anfang April soll der zweite Schlagabtausch der Vier stattfinden.

Tages- und Gesamtwertung: 1. Dustin (1-0-0-0 / 207 Punkte) // 2. Manuel (0-1-0-0 / 278) // 3. Simone (0-0-1-0 / 281) // 4. Andi (0-0-0-1 / 366)

.

19.03.2016 >> Er kam, sah, siegte - und führt nun!

Heute fand in der FBL-Zentrale in Bärstadt das zweite Turnier des FBL Mario Kart-Cup statt. Nachdem sich im Januar Andi, Sven und Manuel auf dem Nintendo 64 im "Mario Kart 64" gemessen hatten, ging es diesmal auf der Game Cube um den Tagessieg im "Mario Kart: Double Dash!!". Aufgrund von Terminschwierigkeiten seitens von Andi und Sven fuhren Simone, Dustin und Manuel als Trio um den zweiten Tagessieg auf der "Heim-Konsole" Dustins. Dass dies definitiv auch der Fall ist, stellte dieser bei seiner Cup-Premiere in diesem Jahr auch sogleich unter Beweis und holte im Mushroom-Cup geschlossen alle vier Rennen. Manuel sicherte im Stechen mit Simone Rang 2.

Im Flower-Cup sollte es hingegen unerwartet spannend werden, als Manuel auf den beiden ersten Strecken und Dustin auf den beiden letzten gewann und so erneut ein Stechen über die endgültige Rangfolge entscheiden musste. In der "Waluigi-Arena" waren es am Ende Zentimeter sowie ein grüner Panzer zur rechten Zeit, der Dustin auch diesen Cup sicherte. Von da an fuhren Simone und Manuel nur noch hinterher: Sowohl im Star Cup als auch im Special Cup blieb es Rennen für Rennen stets bei der gleichen Rangfolge: Dustin - Manuel - Simone. So wurde Dustin mehr als souverän seiner Favoritenrolle auf der Game Cube gerecht und übernimmt dank 4:3-Cup-Siege gegenüber Manuel bei jeweils einem Tagessieg nun sogar die Gesamtführung. Ende Mai geht es erstmals im Quintett weiter auf der dritten Konsole - der Nintendo Wii mit dem dazugehörigen "Mario Kart Wii".

Tageswertung: 1. Dustin (4 Cups / 14-2-0 / 46 Punkte) // 2. Manuel (0 C / 2-12-2 / 32 P) // 3. Simone (0 C / 0-2-14 / 18 P)

Gesamtwertung: 1. Dustin (1 Tagessieg / 4 Cups / 14-2-0 / 46 Punkte) // 2. Manuel (1 TS / 3 C / 14-14-4 / 74 P) // 3. Sven (0 TS / 1 C / 3-6-7 / 28 P) // 4. Andi (0 TS / 0 C / 1-8-7 / 26 P) // 5. Simone (0 TS / 0 C / 0-2-14 / 18 P)

 

.

14.03.2016 >> 2500 Besucher!

Unsere Webseite hat heute ihren 2500. Besucher begrüßen dürfen! Seit dem Start von www.fbl.de.vu am 12. Juni 2011 kamen im Schnitt 1,44 Besucher pro Tag auf die Hauptseite des FBL-Ligaverbands. Nach der Einstellung der Ligen-Webseiten für Fussball, Football und Basketball im Sommer 2012 und der Verlegung der kompletten Berichterstattung auf die Facebook-Seite der FBL, fungiert diese als Infoportal, auf welchem vor allem über das Vereinsleben und die Vorstandsarbeit berichtet wird.

.

13.03.2016 >> Spanien und England mit weniger Teams

Die beiden im Sommer startenden internationalen Firmenbundesligen in Spanien und England werden weniger Mannschaften haben, als geplant. Anstelle der 20 Teams wie in der Primera División und Premier League werden wie in der FBL Deutschland nur 18 Teams teilnehmen. Dies liegt einerseits am Spielsystem "PES 2008", das nur eine individuelle Liga mit 18 gleichwertigen Mannschaften zum Ändern besitzt und andererseits am Zeitfaktor, den die zwei zusätzlichen Teams durch die Individualisierung einnehmen würden. Die beiden FBL-Ableger für die Insel und Halbinsel sollen parallel zur deutschen FBL am 26. August 2016 an den Start gehen. Zu den Gründerteams beider Ligen zählen neben den Europacupteilnehmern seit 2010 noch aktuelle Sponsoren. Im Falle der FBL England, die 2012/2013 zusammen mit den Niederlanden ausgespielt wurde, wurden die damaligen Ligateams den Europacupteilnehmern hinzugefügt.

.

06.03.2016 >> STOCAM, Ticker, Hallen-Cup

Die gestrige 85. Sitzung des FBL-Vorstands fiel etwas kleiner aus, wie gewohnt, beinhaltete jedoch abermals interessante Themen aus so ziemlich allen Bereichen. Ein großes Thema waren die FBL Stock Car Masters (kurz: STOCAM), die in diesem Monat parallel zur Formel FBL starten sollen und wo einige Details zu klären waren. Nun ist klar, dass es 43 Fahrer und 23 Rennen geben wird, wobei die Teamanzahl noch geklärt werden muss, ebenso wie die Terminplanung. Eines ist jedoch gewiss: Wie bei den US-Sportarten üblich, wird die Berichterstattung über Facebook und die "Schrille Pfeife" erst ab den Playoffs möglich sein (Herbst 2016). In selbige schaffen es die 16 besten Fahrer der Saison, von denen jeweils die vier schwächsten Woche für Woche ausscheiden, bis die Top 4 um den Saisonsieg fahren. Zudem gibt es neben der Fahrer- und Team-WM noch eine weitere Weltmeisterschaft: die der Hersteller nämlich. Für diese WM wird es jedoch keinen eigenständigen Siegerpokal geben, falls ein Freunde-Team triumphieren sollte. Auch das Logo (siehe Banner, Mitte) und die FBL-Farben (dunkelgrün) wurden bereits abgesegnet und bedürfen höchstens noch kleinerer Änderungen. Die teilnehmenden Manager erhalten zusätzlich die Möglichkeit in STOCAM und Formel FBL ihren Fahrern Namen zu geben. Für die STOCAM können diese bereits in diesem, bei der Formel im nächsten Jahr zum Tragen kommen.

Weitere Themen der Sitzung war die Wiederbelebung des in 2014 eingestampften FBL Sports Cup (siehe nebenstehende Pokale im Banner). Bei großer Nachfrage unter den Mitgliedern und deren Freunde soll Anfang 2017 an einem Tag ein Hallenturnier mit ein bis vier Sportarten stattfinden. Findet sich Interesse, soll über die jeweiligen Sportarten am Veranstaltungstag abgestimmt werden. Im virtuellen Bereich wurde über die Idee eines "FBL SMS-Ticker" gesprochen, über den Manager direkt nach Ausspielung der Spiele ihrer Mannschaften eine SMS mit dem Ergebnis auf ihr Handy/Smartphone bekommen. Hierbei wird man ebenfalls nach dem Interesse bei den Mitgliedern fragen und diesen dann für die Sportarten Fussball, Handball und Formel FBL kostenpflichtig einrichten. Ferner hat man für die im Sommer vorgesehene Unternehmens-PR bereits eine 24 Firmen umfassende Liste verabschiedet. In den nächsten Wochen soll ein Werbeflyer gestaltet und samt einem Schreiben Mitte/Ende Juli an eben jene 24 Unternehmen verschickt werden.

.

11.02.2016 >> Alles neu bei der Formel FBL

Nachdem die Formel FBL in diesem Jahr mit der FBL STOCAM (Stock Car Masters) einen Partner in Sachen Motorsport gewonnen hat, befindet sie sich aktuell in einem Wandel. Da in den zurückliegenden drei Rennjahren mit Alfonzo immer der gleiche Fahrer gewann und die Rennserie dadurch sehr berechenbar gemacht hatte, musste eine Aktualisierung der Spielesoftware her. Das alte PS2-Spiel "F1 06" wurde so durch die PC-Software "F1 2012" ersetzt - sollte zumindest ersetzt werden. Nach der erfolgreichen Installation der Software tauchten beim anschließenden Starten des Spieles Probleme auf, die auch nach mehreren Versuchen nicht in den Griff zu bekommen waren. So wird es zumindest softwaretechnisch keine Aktualisierung in der Formel FBL 2016 geben.

Dennoch fand man nun eine Lösung, die sowohl mehr Rennen, als auch mehr Spannung bietet - Vorbild hierbei: die FBL Handball-Liga! Wie im Handball sollen auch die Rennen der Formel FBL von diesem Jahr an über einen Zufallsgenerator entschieden werden. Hierfür bilden die Startnummern der Fahrer (1 bis 22, gemäß der Team-WM von 2015) die Basis, wobei der Zufallsgenerator entscheidet, welche acht der 22 Nummern bzw. Fahrern sprichwörtlich das Rennen gemacht haben. Da man so auch nicht mehr abhängig von den Spiele-Softwares und deren Veranstaltungsorten ist, hat man den Rennkalender um drei zusätzliche Rennen und insgesamt fünf neuen Rennstrecken erweitern können.

Wie in der realen Formel 1 wird auch die Formel FBL in diesem Jahr 21 Rennen veranstalten, wobei die Kurse in San Marino und der Türkei durch Russland bzw. Österreich ersetzt werden. Neu hinzu kommen Singapur, Mexiko und Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), wo am 13. November 2016 auch das Abschlussrennen stattfinden wird. Los geht es am 13. März 2016 traditionell in Bahrain; die einmonatige Sommerpause beginnt nach dem Ungarn-GP am 24. Juli und endet am 21. August beim Rennen in Österreich. Die Anzahl an Teams (22) und Fahrern (11) bleibt ebenso unverändert, wie die Zugehörigkeit der Fahrer zu ihren Teams, d.h. dass sämtliche Rennställe mit den Fahrern der Vorsaison in 2016 starten. Und da der Zufallsgenerator die Rennen in diesem Jahr entscheiden wird, ist dies sicherlich auch kein Nachteil für die vermeindlich "Kleinen". Wir sind gespannt und freuen uns auf eine spannende Saison!

.

07.02.2016 >> Die längste VS aller Zeiten

 

Die 84. Sitzung des FBL-Vorstands sollte zwar nicht den größten Themenblock (29) beinhalten, jedoch zur längsten Sitzung aller Zeiten avancieren (mit Unterbrechungen vier Stunden). Neben den Halbfinal-Auslosungen nach den zuvor LIVE ausgespielten Viertelfinalpaarungen in den beiden Fussball-Pokalwettbewerben sowie dem im Handball, fällten Dustin und Manuel auch ein abschließendes Urteil in der "Punkte-Affäre" eines Freunde-Teams der FBL Handball-Liga. Nach dem schriftlichen Einspruch des betreffenden Mitglieds aufgrund des vorausgegangenen Fehlers seitens des FBL-Ligaverbands wurde dem Einspruch nun stattgegeben und der Klub kommt um den vorgesehenen Vier-Punkte-Abzug herum. Eine Lehre für beide Seiten.

Angenehmer gestaltete sich die endgültige Absegnung der zweiten Motor- und achten FBL-Sportart, deren Vorbild die US-amerikanische Rennserie NASCAR bildet. Wahrscheinlich im März wird unser Verband mit den "FBL Stock Car Masters" - oder kurz: STOCAM - an den Start gehen! Mit BA Racing und Motor Krebs haben sich zwei erfahrene Teams (1x Doppelweltmeister, 2x Vize) aus der Formel FBL bei der STOCAM angemeldet und werden dabei von den neugegründeten Rennställen der Snaketown Crushers, Speedy Pedales und dem Lodgy SC unterstützt. Ein endgültiges Konzept der FBL STOCAM samt Rennanzahl, Teams, Terminen und Logo wird bei der nächsten Sitzung im März - pünktlich zum Rennstart - verabschiedet.

Und während die achte Sportart vor ihrer Premiere steht, macht sich eine mögliche neunte bereits warm für das kommende Jahr. Je nach Resonanz unter den Mitgliedern und Managern soll in 2017 eine weitere Ballsportart eingeführt werden, die im Gegensatz zu den anderen FBL-Sportarten jedoch einen entscheidenen Unterschied haben wird. Ob es die Sportart in die virtuelle FBL-Familie schafft, liegt an den Mitgliedern. Spätestens zur Weihnachtsfeier 2016 wird die Entscheidung darüber feststehen.

Neben spieltechnischen Dingen wurden auch satzungstechnische sowie finanzielle Aspekte angesprochen. So wurden beispielsweise geplante Ausgaben für 2016 gestrichen, da selbige aktuell nicht mehr von Nöten sind und der FBL-Ligaverband so einem möglichen Verlust zum Jahresende entgegenwirkt. Hintergrund sind auch unverhoffte Ausgaben durch Titelgewinne von Friends, die neben Bilderrahmen auch den Kauf von aktuell noch nicht vorhandenen Siegerpokalen zur Folge hätte. Zudem wurde die Satzung des FBL-Ligaverbands auf Vordermann gebracht, nachdem auffiel, dass einige Passagen der "Ur-Satzung" von 2008 mittlerweile überholt sind. Hierfür werden die neuen Satzungen nach ihrer Überarbeitung den Mitgliedern in der "Schrillen Pfeife" beigelegt.

.

16.01.2016 >> Die Jagd ist eröffnet!

Heute fand das erste von sechs Turnieren des FBL Mario Kart Cup 2016 statt. Den Auftakt des drei Nintendo-Konsolen samt dazugehörigen Games der "Mario Kart"-Reihe umfassenden Schlagabtausch machte "Mario Kart 64" vom N64. Nach zwei kurzfristigen Absagen sollten Andi, Sven und Manuel als Trio den Auftakt des neuen FBL Real-Turnieres zelebrieren.

So ziemlich jeder hat das kultige Game von 1996 schon einmal gezockt. Doch teilweise liegt "das letzte Mal" schon sehr lange zurück. Ein nicht minder wichtiger Punkt, der am Ende die Entscheidung über den ersten Tagessieg mittragen sollte. Nach einer Einführungsrunde begab sich das Trio auf den ersten der vier Cups - den Mushroom Cup mit Strecken wie der "Moo-Moo Farm" oder "Kalimari Desert". Am Ende hatte Manuel mit drei Siegen die Nase vorn, gefolgt von Andi (1) und Sven. Doch schon beim Flower Cup (u.a. "Toad's Turnpike" und "Choco Mountain") kam die Erinnerung bei so manchem Fahrer zurück und so holte Gastgeber Sven seinen ersten Cup-Sieg sprichwörtlich nach Hause; zwar mit ebenfalls zwei Siegen wie Manuel, jedoch auch mit zwei 2. Plätzen.

Vom Star Cup an (u.a. mit "Wario Stadium" und Bowser's Castle") jedoch sollte Manuel sieben Rennen in Folge für sich entscheiden und damit sowohl die beiden letzten Cups als auch den ersten Tagessieg einheimsen. Einzig bei der abschließenden und "heiß geliebten 'Rainbow Road'" beim Special Cup musste sich der Tagessieger dem Gastgeber und Zweitplatzierten Sven geschlagen geben. Am Ende waren die wiedererlangten Erinnerungen aus früheren Rennen goldwert und die richtigen Items (beispielsweise Blitze oder Panzer) zur rechten Zeit brachten die Gegner zur Weißglut und schlussendlich die Entscheidung beim spannenden und spaßigen Auftakt des FBL Mario Kart Cup 2016! Im April geht es weiter auf der Game Cube mit "Mario Kart: Double Dash!!".

Tageswertung: 1. Manuel (3 Cups / 12-2-2 / 42 Punkte) // 2. Sven (1 C / 3-6-7 / 28 P) // 3. Andi (0 C / 1-8-7 / 26 P)

Gesamtwertung: 1. Manuel (1 Tagessieg / 3 Cups / 12-2-2 / 42 Punkte) // 2. Sven (0 TS / 1 C / 3-6-7 / 28 P) // 3. Andi (0 TS / 0 C / 1-8-7 / 26 P)

.

10.01.2016 >> Einspruch gegen Punktabzug

Der am 16. Dezember 2015 im Rahmen der 83. Vorstandssitzung verabschiedete Punktabzug für ein Freunde-Team der FBL Handball-Liga ist aufgrund eines Fehlers seitens der Verantwortlichen wohl nichtig. Nachdem man den betreffenden Manager auf den 4-Punkte-Abzug aufgrund der abgelaufenen Frist hinwies, legte dieser schriftlich Einspruch ein beim FBL-Ligaverband. Der Grund: Er wurde nicht von einer Frist in Kenntnis gesetzt! Durch diesen Fehler seitens des Verbands wird das betreffende Freunde-Team wohl um den verhängten Punktabzug herumkommen. Endgültig absegnen wird der FBL-Vorstand dies bei seiner nächsten Sitzung am 07. Februar 2016. Doch schon jetzt ist klar, dass der Gerechtigkeit genüge getan werden muss. Nicht zuletzt, da es eines der großen Standbeine des FBL-Ligaverbandes ist.

.

31.12.2015 >> Alles Gute für 2016!

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Mitgliedern für ihre ungebrochene Unterstützung im zurückliegenden Jahr und ihre immer währende Treue unserem Verein gegenüber bedanken. Ferner danken wir auch allen Freunden und Fans der FBL, die uns über Facebook folgen und den Spaß am virtuellen Sport mit uns teilen. Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und nur das Beste für 2016! Kommt gut und sicher in die nächsten 366 Tage rein, lasst es krachen und bleibt wie ihr seid! Happy New Year! Das Präsidium.

.

24.12.2015 >> Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Mitgliedern, Fans und Freunden des FBL-Ligaverband besinnliche Weihnachten im Kreise ihrer Lieben und schöne, geruhsame Tage. Feiert schön, lasst es euch schmecken und euch reich beschenken. Frohe Weihnachten! Das Präsidium.

.

19.12.2015 >> Manuel verteidigt Mau-Mau Cup

Bei der Fortsetzung des "FBL-Days" am Samstagnachmittag wurde Manuel als Mau-Mau Cup-Champion 2015 geehrt. Bereits im November hatte dieser die Weichen gesetzt in Richtung Titelverteidigung, welche durch die Absage des dritten Teilnehmers im Dezember quasi von der Couch aus erfolgte. Mit drei Siegen und zwei 2. Plätzen bei 1.432 Punkten verwies er Dustin (2-2-1 / 1.527) und Andi (0-1-4 / 1.780 Punkte) auf die Plätze. Gegenüber der Erstaustragung 2014 fanden in 2015 zwei Einzelturniere weniger statt. In 2016 sollen es jedoch mindestens sechs werden, aufgrund des parallel laufenden neuen Mario Kart-Cup. Beide Turniere sollen mit der Rekordteilnehmerzahl von voraussichtlich fünf Personen ausgefochten werden. Wir freuen uns drauf!

.

16.12.2015 >> FBL-Day in Kitzingen

Heute kam der Vorstand des FBL-Ligaverband zum 83. Mal zusammen, um über die Belange des Vereins im realen wie auch virtuellen Bereich zu sprechen. Zum sechsten Mal fand die Sitzung bei der FBL-Sportabteilung im bayrischen Kitzingen statt, wo auf FBL-Vize und Sportchef Dustin und FBL-Präsident Manuel ein wahrer "FBL-Day" wartete: Neben der Vorstandssitzung mit allerhand Auslosungen warteten auch noch ein halbes Dutzend Live-Spiele auf die Beiden. Ein cooles Programm, was auch überaus erfolgreich bestritten wurde.

Vor den Live-Spielen in FBL-Pokal, Amateurpokal, HBL-Cup (Handball) und Weltpokal wurden in der 83.VS wegweisende und teils auch unerfreuliche Dinge beschlossen: So wird es für ein Freunde-Team in der FBL Handball-Liga einen 4-Punkte-Abzug geben aufgrund nicht geleisteter Mitgliedsbeiträge. Dieser wird zu Beginn der Rückrunde getätigt und wird dann auch der erste Punktabzug im Sport überhaupt sein. Ebenfalls den Handball betreffend gibt es jedoch auch etwas erfreuliches zu vermelden: Die Liga wird zur Saison 2016/2017 auf 18 Mannschaften aufgestockt, da das neue Spielsystem mit dem Zufallsgenerator überaus leicht zu handhaben und vor allem schnell in seiner Ausführung ist. Hier beschloss der Vorstand nun, dass die zwei besten Neulinge bzw. Ehemaligen im HBL-Cup (aktuell sind es fünf) die zwei neu geschaffenen Startplätze in der Liga erhalten. Die zwei vakanten Plätze durch die Absteiger werden über die regulären Qualifikationsspiele ermittelt.

Desweiteren beschlossen Dustin und Manuel, dass ab 2016 gewonnene Pokale und Urkunden nur noch im offiziellen Rahmen (z.B. an Mitgliederveranstaltungen) an die siegreichen Manager im Fussball und Sport vergeben werden, um der Wertigkeit des jeweiligen Wettbewerbs zu entsprechen und nicht - wie in der Vergangenheit - Siegerpreise vom Kofferraum aus oder zwischen Tür und Angel zu verleihen.

Finanziell gesehen lief es im zurückliegenden Jahr fast ebenso gut, wie im Vorjahr, auch wenn der Gewinn etwas niedriger ausfiel wie erhofft. Grund hierfür sind ungeplante Ausgaben (Mario Kart-Pokal) und nicht erfolgte Einnahmen (Mitgliedsbeitrag). Gleichzeitig wurde auch das Budget für das kommende Jahr abgesegnet, in welchem der größte Posten die Mitgliedergeschenke sein werden. Denn ohne sie, gäbe es auch den Verein nicht. Das Ziel für 2016 lautet: Rekord-Gewinn!

.

15.11.2015 >> Rekordsitzung mit positiven Folgen

Vor dem fünften Turnier im FBL Mau-Mau Cup tagte der Vorstand des FBL-Ligaverbandes zum 82. Mal - diesmal jedoch rekordverdächtig: Exakt 30 Themen sollten Dustin und Manuel am frühen Nachmittag in Kitzingen besprechen mit abermals positiven Folgen. Doch bevor es positiv wurde, beschäftigten sich die Beiden "Ur-FBLer" mit zwei unangenehmen Dingen: Einer Geldstrafe aufgrund eines Fehler aus der ersten Europacup-Saison 2010/2011 sowie einem möglichen Punktabzug für ein Freunde-Team, falls dieses seinen fälligen Mitgliedsbeitrag nicht rechtzeitig entrichtet. Beides wurde teils mehr, teils weniger hart diskutiert und letztendlich auch abgesegnet.

Was folgte, waren die angenehmen Punkte einer Vorstandssitzung: Einführung neuer Wettbewerbe, Auslosungen und die beliebte Pokalauswahl. Letztere war eng verknüpft mit der Einführung des Handball-Supercups, wo im Vorfeld der 3. FBL Handball-Saison Meister und Pokalsieger gegeneinander spielen sowie der Einführung eines Handball-Europacups mit drei Einzelwettbewerben (Champions League, EHSC-Cup und -Supercup). In Abstimmung mit den sechs Managern, die derzeit im FBL Handball aktiv sind, soll der Europacup schon zur kommenden Saison 2016/2017 eingeführt werden. Die erwählten Pokale hierfür werden jedoch erst gekauft, wenn ein Freunde-Team erfolgreich war (frühestens 2017). Die Siegertrophäen für den Amateurpokal im Fussball sowie dem HBL-Cup im Handball könnten bestenfalls jedoch schon im kommenden Jahr fällig werden.

Aufgrund der schleppenden Werbeaktion durch Mitglieder der Facebook-Gruppe beschloss der FBL-Vorstand nun eine kostenpflichtige Werbung für Mai 2016. Mithilfe dieser PR-Aktion sollen neue Mitglieder für die FBL-Gruppe gewonnen werden. Hierfür wurde die für Anfang 2016 anberaumte PR-Aktion bei Unternehmen zunächst gecancelled. Die abschließende Sitzung für 2015 findet Mitte Dezember statt, wo u.a. die Budgetplanung für 2016 besprochen wird.

.

14.11.2015 >> Matchball für den Titelverteidiger

Heute fand das fünfte Turnier des 2. FBL Mau-Mau Cup 2015 statt. Einmal mehr war die FBL-Sportzentrale im bayrischen Kitzingen Austragungsort des MMC. Nachdem Dustin beim letzten Schlagabtausch an der Saisoneröffnung Mitte August die Führung übernommen hatte, sollte drei Monate später der erneute Führungswechsel folgen. Verstärkt durch Dustins Freundin Simone - die erneut außer Konkurrenz spielte - und dem dritten Turnierteilnehmer Andi, zelebrierten die Vier ein abermals spannendes und enges Turnier. Simone sollte nach dem inoffiziellen Auftaktsieg drei Runden lang vorne liegen, ehe sie von Manuel und seiner drei Runden andauernden Siegesserie überholt wurde. Am Ende des ersten Drittel lagen er und Simone gleichauf, gefolgt vom bislang glücklosen Andi, der 16 Zähler vor Dustin lag.

Nach zehn Runden und zwischenzeitlich drei Siegen robbte sich Dustin in die Top 3 heran und war offiziell sogar Zweiter. Im letzten Drittel hingegen machten große Punktzahlen auf der Hand und drei Siege von Andi am Ende den Tagessieg aus: Manuel schnappte ihn sich mit 104 Punkten vor Andi bzw. 73 vor Simone, die im nächsten Jahr auch offiziell am Turnier teilnehmen wird. Dustin wurde mit zehn Punkten hinter Andi überraschend Dritter bei den Turnierteilnehmern und öffnet Manuel dadurch die Tür zur Titelverteidigung. Am 16. Dezember kommt es - erneut in Kitzingen - zum entscheidenen, letzten Turnier. Für den Titel reicht Manuel ein 2. Platz. Dustin muss gewinnen und auf einen 3. Platz von Manuel hoffen. Noch ist nichts entschieden. Alles ist möglich!

Die Gesamtwertung: 1. Manuel (3-2-0 / 1.432), 2. Dustin (2-2-1 / 1.527), 3. Andi (0-1-4 / 1.780)

.

17.10.2015 >> Wegweisende Entscheidungen

Zum 81. Mal kam der Vorstand des FBL-Ligaverbandes am Samstagnachmittag zusammen, um über die realen wie auch virtuellen Belange unseres kleinen Vereines zu reden. Dabei wurden allerhand wegweisende Themen besprochen und auch abgesegnet, die vor allem das kommende Jahr prägen sollen und wohl auch werden. Dabei war die u.g. Einführung zweier Firmenbundesligen in England und Spanien mit einem begeisternden Kopfnicken auch vom zweiköpfigen Vorstand schnell genehmigt. Der Spielleiter der beiden Ligen wird selbige in den nächsten Wochen erstellen und die Spielzeiten 2016/2017 schon jetzt ausspielen, um etwaigen Zeitproblemen im kommenden Jahr entgegenzuwirken. Die Resultate der beiden europäischen FBL-Ableger gibt es dann ab August 2016 auf der Facebook-Seite der FBL zu lesen.

Ein großes Thema der 81. VS war auch der in 2016 startende FBL Mario Kart Cup. Neben den Veranstaltungsorten (bei drei Mitgliedern) und Ehrungen (Pins für Cup- und Tagessieger sowie Urkunden für Tages- und Gesamtsieger samt ultra rarem Panzerpokal für den Gesamtsieger) war vor allem der Punktemodus der zweimal drei anstehenden Rennen auf den Nintendo-Konsolen N64, Game Cube und Wii ein noch zu klärendes Thema. Letztendlich wird man den in den jeweiligen Mario Kart-Spielen vorhandenen Punktemodus verwenden, um diesen bei den Teilnehmern anzuwenden. Sollte es unerwartet zu Punktgleichheit bei der Ermittlung des Tages- oder gar Gesamtsiegers kommen, würde ein Eins-gegen-Eins-Rennen selbige/n ausfindig machen. An der diesjährigen Weihnachtsfeier sollen mit den Teilnehmern des Cups erste Termine abgesprochen werden.

In 2016 könnte ein erst abgeschaffter Cup seine Wiederkehr erleben: der FBL Sports Cup. Terminschwierigkeiten zum Opfer gefallen, will man den in 2013 und 2014 ausgetragenen Wettbewerb im kommenden Jahr auf eine zuvor ausgewählte Sportart begrenzen, die dann von den Turnierteilnehmern untereinander an mehreren Tagen im Jahr ausgespielt wird. Hierfür wird der oben rechts abgebildete Siegerpokal für den Sports Cup im nächsten Jahr gekauft. Ebenfalls neu wird der sogenannte Managerpreis sein. Am Ende jeder Saison wird der beste FBL-Manager in Fussball und Sport mit einer Urkunde im Rahmen ausgezeichnet. Als Grundlage zur Ermittlung des besten unter den Managern dienen die beiden FBL-Punktesysteme der "Besten Teams aller Zeiten" (BTAZ), die jeweils für den Fussball und den Sportarten geführt werden.

Auch in Sachen Mitgliedschaft kam Bewegung rein. So soll es ab sofort drei verschiedene Mitgliedschaftsarten geben, die unterschiedlich preiswert und verschiedene Leistungen anbieten. Neu ist dabei die Basismitgliedschaft für 2,- EUR / Monat, bei welcher man an allen realen wie auch virtuellen FBL-Veranstaltungen teilnehmen darf, das Mitgliedermagazin "Schrille Pfeife" jedoch nur in schwarz-weiß erhält. Die seit Jahren angebotene Standardmitgliedschaft für 5,- EUR / Monat bietet die "Schrille Pfeife" in Farbe an sowie die Möglichkeit sich zur Präsidentenwahl stellen zu können. Als Standardmitglied kann man durch Übernahme von Vereinsaufgaben, beispielsweise in der Spielleitung, zum Premiummitglied aufsteigen, die zwar 10,- EUR / Monat zahlen, jedoch auch wesentlich im FBL-Ligaverband mitbestimmen dürfen.

Die letzte große Ankündigung für das nächste Jahr betrifft das FBL-Mitgliedermagazin. Seit Frühjahr 2013 hat sich am Design des 28-seitigen und monatlich erscheinenden Heftes nichts geändert. Aufgrund der großen Anzahl an virtuellen und nun auch realen Wettbewerben wird die "Schrille Pfeife" zur nächsten Saison (Juli 2016) einem Relaunch unterzogen, der weniger den Inhalt als vielmehr das Äußere des Magazins betrifft. Dies wäre das neunte Re-Design seit der Erstausgabe im Juni/Juli 2000. Viele Themen und viele Dinge wurden besprochen, abgesegnet und nun mit viel Vorfreude begleitet. Wir freuen uns drauf!

.

23.09.2015 >> Drei tolle Geschenke zum 16ten?

Happy Birthday FBL! Heute vor genau 16 Jahren wurde unsere Kultliga aus der Taufe gehoben, wodurch eine ganz besondere und zugegeben auch sehr spezielle Geschichte ihren Lauf nahm. Pünktlich zum Geburtstag unserer Liga machen zwei Gerüchte die Runde, die wohl als besonderes Geschenk für die FBL betrachtet werden könnten: Zum Einen sollen zwei Dinge wiederbelebt und zum Anderen eine Sache eingeführt werden. Im virtuellen Bereich könnte es ein Comeback der nach 2012/2013 eingestellten FBL Europa geben. Seinerzeit wurde je eine Spielzeit der FBL England und FBL Niederlande ausgespielt, nach dem Weggang des Spielleiters jedoch sogleich wieder aufgelöst. Nun könnte es im kommenden Jahr zur Wiederbelebung der FBL Europa kommen, wo die Liga in England fortgeführt und eine Liga in Spanien eingeführt werden sollen. Die Gespräche mit dem selbsternannten Spielleiter laufen und werden bis Oktober 2015 zum Abschluss gebracht werden.

Die zweite, mögliche Wiederbelebung betrifft die reale Welt. Fast genau vor sechs Jahren endete die 13-monatige Geschichte der FBL-Allstars - der einstigen Hobbymannschaft unseres Vereins, deren größter Erfolg der 1:0-Sieg gegen eine Auswahl der Sektkellerei Henkell im Januar 2009 war. Genau so eine Hobbymannschaft soll nun wieder unter FBL-Flagge gegründet und fortan an Turnieren teilnehmen. Hierzu werden aktuell ebenfalls Gespräche mit etwaigen Spielern geführt, die sich vorstellen könnten Teil dieser neuen Mannschaft zu werden. Der Vorstand des FBL-Ligaverbands wird beide Gerüchte - FBL Europa wie auch die Hobbyelf - bei seiner 81. Sitzung im Oktober eindringlich besprechen und sämtliche, relevanten Dinge (Finanzen, Regeln etc.) klären und absegnen. Eines ist sicher: Eine FBL England und FBL Spanien inkl. einer neuen Hobbymannschaft wäre drei tolle Geschenke zum 16. Geburtstag der FBL!

.

19.09.2015 >> Der vorverlegte Gründungstag

Eigentlich sollte der 16. FBL-Gründungstag erst in einer Woche stattfinden. Doch aus Mangel an Zeit wurde die traditionelle Geburtstagsfeier um eine Woche vorverlegt. Anstatt auf der Schwedenschanze in Dörscheid grillten die FBLer samt Freunden an "Verne's Fliegerhorst" oberhalb von Oestrich-Winkel. Da es ein normales Grillen unter Freunden war, wurde der Gründungstag als solcher auch nicht gefeiert, was der Stimmung jedoch nicht schadete, im Gegenteil: Ganze acht Stunden sollte das Sextett gemeinsam im Rheingau verbringen, wo es sie nach dem gemeinsamen Grillen bei Oestrich-Winkel gegen Mitternacht noch nach Rüdesheim am Rhein zum Abenteuerspielplatz "Midnight Challenge" führte. Dort fand der Ausklang eines langen und abermals schönen (Grill-)Abends statt, wo zwei Gäste sich in der Nacht sogar noch auf dem Spielplatz in Form einer - genau - Midnight Challenge - miteinander maßen. Der wohl geheimste FBL-Gründungstag aller Zeiten, somal er offiziell erst in vier Tagen steigt.

.

04.09.2015 >> Mario Kart im Mittelrheintal

Die 80. Sitzung des Vorstands des FBL-Ligaverbands war eine ganz besondere: Nicht nur, dass zum elften Mal in Folge mehr als zwanzig Themen besprochen wurden, sondern auch, dass jene Sitzung an einem prestigeträchtigen Ort stattfand. Der Dreiburgenblick in Patersberg (oberhalb von Sankt Goarshausen, nahe der Loreley) fungierte diesmal als "Herberge" für Dustin und Manuel, die unter den 23 zu diskutierenden und abzustimmenden Themen eines ganz besonders hervorhoben - den FBL Mario Kart Cup. Der am Tage der Saisoneröffnungsfeier am 15. August ins Leben gerufene, vierte Real-Wettbewerb der FBL, nimmt mehr und mehr Gestalt an. In Patersberg wurden Dinge wie die Veranstaltungsorte, Startgebühr und Ehrungen besprochen. So soll - trotz des teuren und einzigartigen Siegerpokals - die Startgebühr bei 5,- EUR bleiben. Wie auch beim Friends- und Mau-Mau Cup. Die Veranstaltungsorte der sechs Turniere (je zwei auf N64, Game Cube und Wii) werden allesamt rund um die FBL-Zentrale liegen und sich auf drei Teilnehmer und deren Wohnungen beschränken. Ferner soll der MKC im Terminus alle zwei Monate ausgetragen werden. Konzept und Punktesystem des bereits jetzt mit Spannung erwarteten Turniers sollen bei der nächsten VS im Oktober verfeinert werden.

Neben der Auslosung der 1. Runde des neuen Handball-Pokal (HBL-Cup) stand auch die Gestaltung der Stecktabelle für das Sport-Sonderheft im nächsten Sommer auf dem Plan. Anstatt einer Universal-Tabelle für alle vier US-Sportarten im FBL-Universum soll es in 2016 zunächst nur eine für die Football-Playoffs geben, da sich die einzelnen Playoffs-Modi doch merklich voneinander unterscheiden und nicht miteinander synchronisiert werden können. Auch ein neuer Bezirk samt Wappen für das fiktive FBL-Weltreich mit seinen mittlerweile über 80 Annexionen wurde vom Vorstand abgesegnet: Willkommen "Lahntal"! In Sachen Pokalauswahl entschied sich der Vorstand erstmals gegen eine Siegertrophäe: Der künftige KickTipp-Champion soll in 2016 (nach Ablauf aller Spielzeiten) nun eine Medaille anstatt eines Pokals bekommen.

.

15.08.2015 >> Mau-Mau - XXL

Sechs Leute kamen am Samstagnachmittag im Garten der FBL-Zentrale zusammen, um gemeinsam zu grillen und - Mau-Mau zu spielen! Nachdem Dustin und Manuel zuvor den offiziellen und ursprünglich für diesen Tag vorgesehenen Part der Saisoneröffnungsfeier mit den Live-Spielen des 1. FBL-Spieltages im kleinen Kreis abgehandelt hatten, konnte es gegen 16:30 Uhr mit dem vierten Turnier des 2. FBL Mau-Mau Cup 2015 losgehen. Mit sechs Teilnehmern sollte dieser Schlagabtausch zum größten und interessantesten seit Einführung des MMC in 2014 werden - wenngleich Simone, Karsten und Sven außer Konkurrenz spielten - das jedoch extrem erfolgreich!

Im ersten von drei Dritteln dominierte Dustin mit drei Rundensiegen gegenüber den Neulingen Karsten und Sven (je 1) das Geschehen vermeindlich klar. Dennoch führte er nur zwei Punkte vor Sven (72 zu 74). Karsten folgte mit 86 auf Rang 3. Von da an bildeten sich auch zwei Lager, die bis zum Ende hin nahezu unverändert bleiben sollten: Dustin, Karsten und Sven kämpften bis zum Schluss um den Tagessieg, während Simone, Andi und Manuel vermeiden wollten, Letzte bzw. Letzter zu werden.

Nach dem zweiten Drittel (sprich: 10 Runden) hatte sich eine Wachablösung an der Spitze ergeben: Sven führte nun mit 154 Punkten vor Dustin (169) und Karsten (198). Manuel, der drei Runden im zweiten Drittel für sich entscheiden konnte, baute seine Punkte nur unmerklich ab und hatte als Vierter satte 130 Punkte Rückstand auf Sven. Im entscheidenen letzten Drittel mobilisierte vor allem Karsten noch einmal alle Kräfte und sollte sich dank seines zweiten und dritten Sieges in der vorletzten bzw. letzten Runde den Tagessieg schnappen. Mit 31 Punkten Vorsprung auf Sven (236 zu 267) und 132 (!) auf Dustin (368) gelang ihm dies auch in verdienter Weise. Simone landete mit 430 Punkten auf Rang 4, Titelverteidiger Manuel wurde Fünfter (475), Andi Sechster (520).

In der Gesamtwertung der offiziellen Turnierteilnehmer hat Dustin dank seines Erfolgs gegenüber Andi und Manuel die Führung übernommen. Mit zwei Siegen und zwei 2. Plätzen führt er nun mit 1.240 Punkten das Tableau knapp vor Manuel an (2-2-0 / 1.259 Punkte). Andi ist abgeschlagen auf Rang 3 zu finden (0-0-4 / 1.503). Das nächste Turnier findet Mitte September in Kitzingen statt. Danke allen Teilnehmern dieses illustren Mau-Mau-Turniers von Samstag. Vielleicht gibt es beim MMC in 2016 ja sechs anstatt drei Turnierteilnehmer...

.

15.08.2015 >> Grundregeln auf dem Prüfstand

Die 79. Sitzung des FBL-Vorstands beinhaltete einmal mehr weit über 20 Themen, die Manuel und Dustin im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier am Samstagnachmittag besprechen sollten. Während den Live-Partien der Regionalliga FBL Süd und 1. FBL richtete sich das Hauptaugenmerk der Beiden vor allem auf die Grundregeln des virtuellen FBL-Sports. Dabei wurde die maximale Kadergröße von Fussballmannschaften von 25 auf 28 Spielern erhöht, da drei von vier Freunde-Teams bereits seit zwei Jahren die zulässige Gesamtzahl überschritten hatten. Ebenso wurde geklärt, dass ab 2016/2017 ehemalige (Top-)Spieler, die nach ihrem Karriereende in der freien Wirtschaft tätig sind nicht verpflichtet werden können. Auch Top-Spieler von Firmenmannschaften, sprich: der Konkurrenz, können ab der nächsten Saison nicht ohne vorherige Prüfung auf Verfügbarkeit verpflichtet werden. Da Manuel dies bei der SpVgg Snaketown/Krebs dennoch getan hatte, wurde eine Geldstrafe in Höhe von 5 Euro verhängt.

Zu den angenehmeren Themen des Vorstands zählten die Auslosungen der 2. Runde des FBL-Pokals sowie der 1. Runde des neuen Amateurpokals. Auch die Auswahl des diesjährigen Veranstaltungsortes des 16. FBL-Gründungstag im September wurde getroffen: Mitglieder und Fans werden Ende September gemeinsam auf der Schwedenschanze in Dörscheid grillen. Ferner wurde das offizielle Regelwerk für den FBL Mau-Mau Cup festgelegt, da es immer mal wieder zu "Streitigkeiten" bei der Spielsweise des kultigen Kartenspiels und seiner Regelauslegung kommt. In 2016 wird neben dem Mau-Mau Cup und dem Friends Cup ein dritter, realer Wettbewerb starten: Der FBL Mario Kart-Cup! In 2x drei Turnieren messen sich die Teilnehmer auf den Spielen für N64, Game Cube sowie Wii, wobei der spätere Gesamtsieger einen edlen Wanderpokal erhält. In Sachen Sonderhefte hat man nun auch ein Extra für den Sport gefunden: Wie der Fussball soll auch das Sonderheft "Sport" im kommenden Jahr eine Stecktabelle erhalten, wobei die FBL Football League den Anfang machen wird.

.

31.07.2015 >> Sie sind da!!!


Nach vierjähriger Abstinenz sind sie zurück: Die FBL-Sonderhefte! Und das besser und größer denn je! Zwei Hefte mit insgesamt 144 Seiten und absolut allen Informationen über die bevorstehende 11. Fussball-Saison sowie dem 5. Sportjahr mit Football, Basketball, Eishockey, Baseball, Handball und Motorsport. Für nur 5,- EUR (Fussball, 80 Seiten) bzw. 4,- EUR (Sport, 64 Seiten) erhaltet ihr alle Infos zu sämtlichen FBL-Teams, Ligen und Wettbewerben sowie Rück- und Ausblicke auf die letzte bzw. bevorstehende Saison. Mehr Info geht nicht! Als besonderes (kultiges) Extra dabei: Eine Fussball-Stecktabelle mit den Stamps aller 54 Profiteams! Jetzt bestellen!

.

17.07.2015 >> Ehrungen, Punktabzüge und mehr

Bereits am vergangenen Freitagnachmittag fand die 78. Sitzung des Vorstands des FBL-Ligaverbands statt. Wie das dritte Turnier im Mau-Mau Cup wurde auch die VS in den "heiligen Hallen" der FBL-Sportabteilung im bayerischen Kitzingen abgehalten. Zu den Top-Themen jener Sitzung zählten diesmal sowohl fantasievolle als auch eher unangenehme Dinge. Zum fantasievollen Block zählte zweifelsfrei die Gestaltung eines neuen Bezirkswappens für das fiktive FBL-Weltreich. Da der Bezirk Limes zu groß wurde, teilte man in kurzerhand auf und erschuf den nun nördlich gelegenen Bezirk "Hünenland", der passenderweise auch innerhalb der Gemeinde Hünstetten liegt. Wappen wie auch Bezirk sind nunmehr die Elften ihrer Art im fiktiven "Weltreich", welches sich von Diez im Norden bis HOchheim am Main im Süden sowie von Patersberg im Westen bis Nordenstadt im Osten zieht.

Unangenehmes hatte man bezüglich auf die neue Fussball-Saison zu beschließen. Erstmals seit zwei Jahren wird ein Team wieder mit einem Punktabzug zum Saisonstart belastet werden - diesmal jedoch eines der teilnehmenden Firmen. Ex-Meister und -Pokalsieger SportBILD werden aufgrund "verbandsschädigendem Verhaltens zwei Zähler abgezogen. Ein weiteres Thema der Spielleitung war die Umbenennung einer Mannschaft der Regionalliga FBL Nord. Aus T-Home wird zur neuen Saison Telekom. Der Grund: Die Marke "T-Home" existiert schon seit gut drei Jahren nicht mehr und wurde vom Mutterkonzern zusammen mit "T-Com" zu "T-Mobile" zusammengefasst.

Nachdem die relevanten Themen vom Vorstand abgehandelt wurden, ging es an die Auslosungen der beiden Europacup-Wettbewerbe sowie der 1. Hauptrunde im FBL-Pokal und der Endrunde der Süd-Qualifikation. Zur Geisterstunde kam schließlich noch "El Presidente" vorbei, um Handball-Meister Andi und Eishockey-Champion Dustin mit Pokalen und Urkunden offiziell auszuzeichnen. Herzlichen Glückwunsch!

.

14.07.2015 >> Auf dem aktuellen Stand

In unserem Archiv findet ihr ab sofort die Abschlusstabellen 2014/2015 aller sechs deutschen Firmenbundesligen samt dazugehöriger "Ewiger Tabellen". Auch die Resultate aus Pokal, Qualifikation, Deutschem Supercup sowie Champions League und ESC-Cup sind dort nun abrufbar. Lasst die zurückliegende 10. FBL-Spielzeit noch einmal Revue passieren.

.

10.07.2015 >> Die Unberechenbarkeit eines Kartenspiels

Heute Abend fand das dritte Einzelturnier des 2. FBL Mau-Mau Cup 2015 statt. Wie bereits im Mai sollte der Veranstaltungsort erneut die FBL-Sportabteilung in Kitzingen sein. Neben Andi, Dustin und Manuel nahm auch Dustins Freundin Simone wieder am Turnier teil - außer Konkurrenz, was den Spaß am beliebten Kartenspiel jedoch nicht mindern sollte. Nachdem Andi zum Auftakt einen Überraschungssieg einfuhr sollte Dustin von der 2. bis 14. Runde konsequent die Führung halten; zwischenzeitlich gar mit satten 100 Punkten Vorsprung.

Titelverteidiger Manuel fand erst in der 7. Runde langsam in das Spiel, wobei ihm der erste Sieg gelang. Er war es schließlich auch, der als Zweitplatzierter nach der 12. Runde eben jene 100 Punkte Rückstand auf den Führenden Dustin besaß. Nach zwei aufeinander folgenden Siegen Manuels schmolz der Vorsprung von Dustin zur 15. Runde auf 38 Zähler zusammen - an und für sich genug für den Tagessieg. Doch hier zeigte sich wie unberechenbar so ein Kartenspiel sein kann. In der letzten Runde verließ Dustin das Glück: Er musste vier Karten ziehen und trotz acht auf der Hand konnte er keine legen. Manuel gewann schließlich die letzte Runde und Dustin musste satte 99 (!) Punkte auf seinem Konto notieren. Bitter.

In der Gesamtwertung konnte Manuel durch den zweiten Tagessieg in 2015 seine Führung gegenüber Dustin ausbauen, während Andi mit seinem dritten 3. Platz bereits etwas abgeschlagen ist: 1. Manuel (2-1-0 / 784 Punkte), 2. Dustin (1-2-0 / 872), 3. Andi (0-0-3 / 983). Das nächste Turnier soll vor der Saisoneröffnungsfeier am 15. August im garten der FBL-Zentrale stattfinden.

.

16.06.2015 >> Steht das Kultturnier vor dem Aus?

Am 06. Juni sollte die sechste Austragung des FBL Friends Cup stattfinden, das seit 2010 jährlich auf dem Bärstadter Soccerfield veranstaltet wird. Doch das geplante Turnier fiel in Wasser, da ein Teilnehmerfeld nicht zustande kam: Berufliche oder studentische Verpflichtungen, ebenso, wie gesundheitliche Probleme zwangen viele mögliche Teilnehmer des "Eins-gegen-Eins"-Spektakels zu einer Absage. Bereits eine Woche vor dem Turnier diskutierte der Vorstand in seiner 77. Sitzung (siehe Bericht unten) über die Zukunft des FBL Friends Cup und wie er attraktiver gemacht werden könnte.

Die Überlegungen sehen vor, dass das reale FBL-Traditionsturnier in 2016 reformiert werden soll. Dabei sollen vor allem drei wesentliche Dinge geändert werden, um ein möglichst großes Teilnehmerfeld anzusprechen: Die Startgebühr soll von 5,- auf 3,- EUR gesenkt werden und neben dem Einzelturnier soll auch ein Mannschaftsturnier angeboten werden. Hierzu wäre jedoch ein Wechsel des Veranstaltungsortes nötig, da das Soccerfield in Bärstadt sich nur minder für ein Mannschaftsturnier im traditionellen Sinne anbietet.

Noch sind es bloß Überlegungen, die auch nicht von einer Person alleine durchgeführt werden sollen. Nötig wären hierbei mindestens Zwei, die sich gegenseitig unterstützen: Einer würde sich um die Organisation und Werbung im Vorfeld kümmern und einer um die Schirmherrschaft am Veranstaltungstag selbst. Doch hierbei müssen noch Leute gefunden werden, die dies übernehmen möchten. Es wartet somit noch viel Arbeit auf den FBL-Ligaverband und sein in den letzten Jahren liebgewonnenes Fussballturnier. Frühestens Ende 2015 / Anfang 2016 wird es hierzu Neuigkeiten geben. Entweder findet der FBL Friends Cup in 2016 seine Reform oder er wird eingestellt. So traurig es wäre.

.

02.06.2015 >> Größte VS bringt abermals neue Wettbewerbe

26 Themen sollte der Vorstand des FBL-Ligaverband am gestrigen Montagmittag in Heidenrod-Kemel behandeln - so viele wie nie zuvor! Unter den "TOPs" dieser 77. Vorstandssitzung (VS) tummelten sich drei neue Wettbewerbe, eine neue Siegertrophäe, neue Logos sowie eine geplante Reform und eine (alte) Idee für Mitgliederveranstaltungen. Bei der Einführung von drei neuen Wettbewerben wurde der nordamerikanische Fußballverband NASC mit zwei Cups bedacht: die American League als Equivalent zum ESC-Cup bzw. der UEFA Europa League sowie der American Supercup. Dadurch wird der NASC zur kommenden Spielzeit 2015/2016, wie der ESC, ebenfalls drei Wettbewerbe am Laufen haben. Als dritter Neuling wurde der RTK-Pokal reaktiviert. Im Zwei-Jahres-Rhythmus werden ab 2016 die 17 Städte und Gemeinden des Rheingau-Taunus-Kreises um den Titel spielen.

Aufgrund des Meisterschaftserfolges der BA Ice Eagles in der FBL Hockey League wurde eine neue Siegertrophäe fällig, die ausgesucht und sogleich bestellt wurde. Die Ehrung mit Pokal und Urkunde soll im Juli im Rahmen der 78. VS bei der FBL-Sportabteilung in Kitzingen stattfinden, wo neben dem Eishockey- auch noch der Handball-Meister gekürt werden soll. Die geplante Reform betrifft das reale Kultturnier des FBL Friends Cup, welches zu seiner 7. Austragung in 2016 besser beworben und mit neuem Turnierkonzept auch attraktiver werden soll. Neben der Einführung eines Mannschaftswettbewerbs soll auch die Startgebühr von 5,- auf 3,- EUR gemindert werden.

Zu guter Letzt verabschiedete der Vorstand nochmals die Idee, an Mitgliederveranstaltungen, wie beispielsweise der Weihnachtsfeier, Filme mit Bezug zu FBL-Sportarten zu zeigen. Hierzu werden nun alle bei den Mitgliedern verfügbaren und geeigneten Sportfilme gesammelt, deren Liebling schließlich über eine Umfrage ermittelt werden soll.

.

03.05.2015 >> Neue Wettbewerbe und offene Rechnungen

Und wieder einmal gibt es neue Wettbewerbe im FBL-Universum (wie soll es auch anders sein? ;)) Zur kommenden Spielzeit wird es im Fussball Nordamerikas einen FBL Canadian Championship geben, der inoffziell bereits seit 2012 ausgespielt wird und die kanadischen Teilnehmer der nordamerikanischen Champions League (NACL) ermittelt. Da die realen kanadischen Teams in der Major League Soccer (MLS) integriert sind, muss für die virtuelle NACL ein eigenständiges Turnier zur Ermittlung der kanadischen Teilnehmer ausgetragen werden an welchem jedoch nur drei MLS-Teams teilnehmen. Der FBL Canadian Championship wird die Sommerpause im Juni und Juli überbrücken. Desweiteren wird Nordamerika - wie Europa - ein Kontinentalturnier erhalten: die FBL America. In selbiger werden die 16 besten NICHT für den realen CONCACAF Gold Cup qualifizierten Teams aus Nord- und Mittelamerika teilnehmen.

Auch im Sport wird es einen neuen Wettbewerb geben: Die FBL Handball-Liga bekommt zur neuen Saison einen parallelen Pokal-Wettbewerb. Im HBL-Cup (offiziell: FBL HBL-Cup) werden 24 Teams teilnehmen, die in fünf K.O.-Runden den Pokalsieger ausspielen. Dabei treffen in der 1. Runde acht Absteiger bzw. Neulinge auf die acht schlechtesten Liga-Teams (Plätze 9 bis 16). Die Sieger dieser Runde treffen schließlich im Achtelfinale auf die acht besten Liga-Teams. Die oben angesprochene "offene Rechnung" bezieht sich auf eine Sache, die teilweise schon 16 Jahre zurückliegt. Für einige Wettbewerbe wurden in der jüngeren wie auch älteren Vergangenheit keine Urkunden vergeben. Warum auch immer. Nun wurden 16 Urkunden für fünf Personen in sieben verschieden Wettbewerben nachträglich unterschrieben, die allesamt demnächst an den Mann gebracht werden sollen. Besser spät als nie!

.

02.05.2015 >> Ein denkwürdiges Turnier

Zweieinhalb Monate nach dem Auftaktturnier beim 2. FBL Mau-Mau Cup lieferten sich Andi, Dustin und Manuel am Samstag nach dem Maifeiertag ein denkwürdiges, zweites Turnier. In den heiligen Hallen der FBL-Sportabteilung in Kitzingen wurde das Turnier zusätzlich noch von Dustins Freundin Simone verstärkt. Zum Auftakt konnte Titelverteidiger Manuel ganze vier Siege in Folge einfahren, was ihn am Ende des 1. Drittels satte 90 bis 115 Punkte vor seinen Mitspielern führen ließ. Das 2. Drittel gestaltete sich schließlich etwas spannender, auch wenn Manuel hierbei weitere drei Siege einfahren und seinen Vorsprung auf fast uneinholbare 146 bis 212 Punkte ausbauen konnte.

Als ihm Dustin schon zum Sieg gratulierte, bremste Manuel die Euphorie und erinnerte an frühere Turniere, in der eine Führung von über 100 Punkten innerhalb von nur zwei Runden vernichtet werden kann. So kam es denn auch: Dank vier Siege in Folge arbeitete sich Dustin nach und nach an Manuel heran, der bei zwei Spielen im letzten Drittel 51 bzw. 72 Punkte auf der Hand hatte. Vor dem 15. und letzten Spiel betrug der zuvor so immense Vorsprung "nur" noch 62 Punkte, die Manuel während dieser Partie zwischenzeitliche sogar vorweisen, Dustin das Spiel jedoch nicht beenden konnte. Am Ende feierte Andi seinen zweiten Rundensieg und Manuel holte seinen ersten Tagessieg in 2015 mit 242 Punkten vor Dustin (300) und Andi (333). Simone, die außerhalb der Wertung spielte, kam auf respektable 334 Punkte.

In der Gesamtwertung übernimmt Manuel damit die Führung mit 530 zu 557 Punkten vor Dustin (beide je 1x Erster und 1x Zweiter) und Andi (0-0-2, 638). Das nächste Turnier findet voraussichtlich im Juni statt.

.

04.04.2015 >> Einmal mehr wegweisend

Die 75. Sitzung des FBL-Vorstand fand am Karsamstag in Bad Schwalbach statt und beinhaltete einmal mehr einen bunten Strauss an Themen. Drei Wochen nach der kreativen 74. Sitzung im Hinterland gab es diesmal die Ergebnisse hieraus zu sehen: Neben den Wappen für die elf Bezirke des fiktiven FBL-Weltreiches wurden auch die letzten überarbeiteten Wettbewerbslogos für den Europacup sowie Football, Eishockey und Motorsport präsentiert und ohne Einwände abgesegnet.

Der Aufhänger dieser Jubiläumssitzung jedoch war die Einführung zweier neuer Wettbewerbe sowie die Reform eines bestehenden. Der Qualifikationsmodus der nordamerikanischen Champions League (NACL) wurde dahingehend abgeändert, dass zur kommenden 4. Spielzeit 2015/2016 alle 31 Staaten Nord- und Mittelamerikas die Chance erhalten an der Königsklasse teilzunehmen. Auch beim europäischen Pendant werden ab 2016/2017 alle 54 Staaten mindestens einen Qualifikationsplatz für den neu geschaffenen Wettbewerb des EQ-Cup erhalten. Über selbigen werden in zwei K.O.-Runden die 22 letzten Teams für den ESC-Cup ausgespielt. Für die FBL Deutschland bedeutet dies zur neuen Saison, dass sich der Tabellenfünfte und der Pokalsieger für den ESC-Cup qualifizieren können bzw. müssen.

In Sachen "Comebacks" kehrt ein altes Druckerzeugnis aus dem FBL-Hause im Sommer zurück - und das in wöchentlicher Erscheinungsweise! Das einstige, doppelseitige Infoblättchen "FBLaktuell" soll ab Juli 2015 wöchentlich erscheinen und die Mitglieder damit Spieltag für Spieltag über die Geschehnisse in Fussball und Sport auf dem Laufenden halten. Die Kosten dieses Abos liegen bei nur 10,- EUR im Jahr. Ein Prototyp des letztmals im Sommer 2009 erschienen Blattes soll auf der nächsten Vorstandssitzung im Mai abgesegnet werden.

.

15.03.2015 >> Kreativer Rundumschlag im Hinterland

Bei seiner 74. Sitzung kam der FBL-Vorstand am Sonntagmittag im Bezirk Äpfelbachtal im Hinterland zusammen und war dabei vor allem kreativ unterwegs. Neben neuen Logos für die FBL-Sportarten wurden auch Wappen für die Bezirke des fiktiven FBL-Weltreiches gestaltet. Letztere werden bis zur nächsten Sitzung nun grafisch umgesetzt. Bei den Sportarten wurden die Logo-Vorschläge für die Basketball-, Baseball- und Handball-Liga bereits abgesegnet. Für Football, Eishockey und die Formel FBL müssen selbige noch einmal überarbeitet werden.

Im virtuellen Spielbetrieb kündigen sich derweil große Änderungen an: Sowohl die europäische als auch die nordamerikanische Champions League sollen spätestens zur Saison 2016/2017 insoweit reformiert werden, dass alle jeweiligen Mitgliedstaaten an den Qualifikationsspielen teilnehmen können und so die Chance auf eine Teilnahme erhalten. Bislang ist dies nur den besten Ländern vorbehalten (in Europa: 22). Bereits zur kommenden Spielzeit 2015/2016 soll das bestehende Spielsystem in der FBL Handball-Liga ersetzt werden. Wird die virtuelle FBL bisweilen noch durch die Ergebnisse der realen spanischen Handball-Liga ASOBAL versorgt, soll in einem halben Jahr ein Zufallsgenerator die Ergebnisse generieren. Für 2016/2017 soll allerdings die Möglichkeit einer Spielesoftware für eine Spielkonsole einbezogen werden.

.

16.02.2015 >> Dustin gewinnt Herzschlag-Auftakt

Heute fand das Auftaktturnier des 2. FBL Mau-Mau Cup 2015 statt, welches am Ende zum spannendsten Turnier aller Zeiten werden sollte. Waren Titelverteidiger Manuel und Herausforderer Andi nach der 4. Runde bereits 98 bzw. satte 137 Punkte vom Führenden Dustin entfernt, betrug dessen Vorsprung vor der entscheidenen 15. Runde lediglich noch 12 bzw. 17 Punkte. Sein fünfter Rundensieg war am Ende jedoch der Wichtigste, weshalb sich Dustin (Im Foto links) den Sieg mit 257 Punkten vor Manuel (288) und Andi (305; im Foto rechts) sicherte. Damit geht Dustin in der Gesamtwertung - logischerweise - in Führung. Das nächste Turnier wird im Frühjahr stattfinden (März/April).

.

02.02.2015 >> Ene, mene, muh...

Die 73. Sitzung des FBL-Vorstands fand am "Super Bowl Sunday" bei der FBL-Sportabteilung im bayerischen Kitzingen statt und sollte nach einem mehr als spannenden realen wie auch virtuellen Super Bowl ebenso spannende Themen für Dustin und Manuel bereit halten. Einer der Aufhänger am frühen Montagmorgen war eine mögliche neue Sportart, welche eingeführt werden soll: Tischtennis. Nachdem man im November bereits einstimmig gegen die Einführung einer Volleyball-Liga sowie NASCAR-Rennserie stimmte, so wurde auch die virtuelle FBL Tischtennis-Liga zunächst abgelehnt; jedoch nicht endgültig. Da erst zur Saison 2016/2017 eine neue Sportart in die FBL-Familie integriert werden sollen, erhalten die Mitglieder im Rahmen der kommenden Weihnachtsfeier im Dezember die Chance darüber abzustimmen. Ene, mene, muh - watt nehm ick nu?

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung der 73. VS war die Zulosung der Protagonisten für das bevorstehende 3. Rennjahr der Formel FBL, was zumindest dem Vorstand schon erahnen ließ, welches Team am Ende Weltmeister werden könnte. Zudem wurden die Logos für den Bo8-Cup und FBL Friends Cup verabschiedet. Letzterer Real-Wettbewerb wird zusätzlich noch sogenannte "Sieger-Binden" erhalten, welche die bisherigen drei Sieger in ihren jeweiligen Spielen tragen sollen. Was hingegen nur in der virtuellen Sportwelt funktioniert ist, dass das Spiel um Platz 3 beim 15. BA-Cup 2014 zwischen Gastgeber Brauer Airlines und den mittlerweile aufgelösten Snaketown Firefighters (jetzt: SpVgg Snaketown/Krebs) nachgeholt werden soll. Anhand der seinerzeit zugelosten Protagonisten kann dies auch mehr als ein Jahr nach der offiziellen Austragung noch geschehen.

.

06.01.2015 >> Zum Einstand ein Geschenk

Für das neue Jahr wünschen wir allen Mitgliedern, Fans und Freunden der FBL alles Gute und die besten Wünsche! Zum Einstand in 2015 haben wir etwas für Euch vorbereitet: Beim Klick auf obigen Banner gelangt ihr zu unserem brandneuen Archiv unseres Mitgliedermagazins "Schrille Pfeife". An Weihnachten erschien die 75. Ausgabe unserer Kultzeitschrift, weshalb es sich lohnt einmal zurückzublicken. Schaut Euch an, wie alles begann und wie sich die "Pfeife" in zehn Jahrgängen zum heutigen 28 Seiten starken Magazin entwickelt hat. Ab Februar werden die aktuellen Ausgaben monatlich ebenfalls in die Liste eingefügt. Viel Spaß!

.

20.12.2014 >> Weihnachtsfeier im kleinen Kreis

Klein, aber fein. So in etwa kann man die diesjährige Weihnachtsfeier der FBL und ihren Mitgliedern zusammenfassen. Zum zweiten Mal nach der Saisoneröffnung 2013 fand eine FBL-Veranstaltung im Gemeindehaus Bärstadt statt, welches für unsere Zwecke genau richtig erscheint. Um 16 Uhr trafen die Mitglieder ein, um zunächst den 2. Sieger im "FBL Mau-Mau Cup" auszumachen. Nachdem Manuel bereits am Nikolaustag den Gesamtsieg in der Tasche hatte, ging es für Andi und Dustin um Rang 2. Zum dritten Mal sollte Dustin erst im letzten Spiel um den Tagessieg gebracht werden, weshalb er am Ende auch den 2. Platz hinter Manuel in der Gesamtwertung knapp verpasste und an Andi geben musste. Der Endstand im Mau-Mau Cup 2014: Manuel (4 Siege, 2 Zweite, 1 Dritter / 1.598 Punkte), Andi (2-1-4 / 2.133), Dustin (1-4-2 / 1.877).

Nach der Essensbestellung folgte das spannende Rückspiel des diesjährigen Weltpokalfinales, welches die Europäer am Ende erstmals für sich entscheiden konnten. Als alle Mitglieder vollends gesättigt waren mit dem gelieferten Essen ging es an die Bescherung. Dieses Jahr stand das sogenannte "Schrottwichteln" auf dem Plan, wo jedes der Mitglieder nach und nach ein Geschenk aussuchen und auspacken durfte. Eine Runde FBL-Quartett entschied darüber, wer zuerst an den Gabentisch schreiten sollte. Am Ende der Bescherung schaute der FBL-Präsident vorbei, um die Ehrungen der Teilnehmer im Sports und Mau-Mau Cup vorzunehmen. Er verabschiedete sich von den Mitgliedern mit einem selbstgebackenen Keks (Foto), welcher gerecht geteilt und ebenso gerecht verspeist wurde.

Danke allen Mitgliedern fürs Kommen! Wir wünschen Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben und einen tollen Jahreswechsel. Danke auch an alle Fans und Freunde für ihre Treue und auf dass all eure Wünsche im nächsten Jahr in Erfüllung gehen mögen!

.

17.12.2014 >> Erste Sitzung in Kitzingen

Eine Woche vor Heiligabend kam der Vorstand zum allerersten Mal zu einer Sitzung im bayrischen Kitzingen (nahe Würzburg) zusammen - der Grund: Seit Sommer diesen Jahres befindet sich dort der Sitz der FBL-Sportabteilung. Bei seiner 71. VS hatten Manuel und Dustin diesmal nicht so viele Theme zu besprechen wie noch im Monat zuvor bei der "Mega-Sitzung". Im Mittelpunkt des Geschehens stand das Hinspiel im Weltpokal sowie die Auslosungen der beiden Europacup-Achtelfinals. Daneben wurde der Rahmenterminkalender für die Saison 2015/2016 verabschiedet, wonach die neue Fussball-Saison am 14. August 2015 beginnt und am 15. Mai 2016 endet. Auch die sechs anderen Sportarten wurden nun erstmals in den RTK aufgenommen, um eine noch bessere und vor allem zeitnahe Berichterstattung im Vereinsmagazin wie auch in Facebook zu gewährleisten.

Nachdem bei der Mega-Sitzung im November die Einführung von zwei neuen Sportarten abgelehnt wurden, verabschiedeten Dustin und Manuel nun einen neuen Wettbewerb im Fussball: Ab der kommenden 11. FBL-Spielzeit wird es demnach einen FBL-Amateurpokal für die Regionalliga- und Amateurteams geben. In diesem spielen 26 Regionalligisten aus dem Norden und Süden (jeweils ab Platz 6) sowie die sechs besten Mannschaften der Amateurliga um die beiden Finalplätze. Diese qualifizieren für den Pokalwettbewerb der Profis. Ein unangenehmes Thema war eine Geldstrafe für beide Vorstandsmitglieder aufgrund von Fehlern bei der Ausspielung ihrer Wettbewerbe: Manuel verwechselte einen Protagonisten in der ESC Champions League; Dustin vergaß ein Freunde-Team beim Eishockey-Vorbereitungsturnier Blizzard Cup. Insgesamt wanderten so 15,- EUR in die Vereinskasse. Die Vorstandssitzungen sollen nun im Wechsel jeweils bei der FBL-Zentrale in Bärstadt und bei der Sportabteilung in Kitzingen abgehalten werden.

.

07.12.2014 >> Manuel gewinnt 1. Mau-Mau Cup

Manuel hat am gestrigen Nikolaustag mit dem dritten Tagessieg im sechsten Spiel den 1. FBL Mau-Mau Cup 2014 gewonnen. In einer abermals spannenden und lange Zeit von Dustin dominierten Spiel gelang Manuel im letzten Spiel mit Glück und Verstand doch noch der entscheidene Tagessieg. Mit 28 Punkten Vorsprung führte Dustin das Feld vor der 15. und letzten Runde an - nahezu uneinholbar. Manuel hatte jedoch zwei 7er-Karten auf der Hand und hoffte darauf, dass auch Dustin und Andi eine 7 auf der Hand haben. Tatsächlich hatten sie diese und so musste Dustin zu Beginn acht Karten ziehen. Durch zwei 9er zum Schluss konnte Manuel die Partie beenden, musste jedoch - nach kurzen Diskussionen - noch eine Karte ziehen.

Spannung kam auf: Sollte die Partie doch noch nicht beendet sein? Nein. Manuel zog einen Buben und stand damit als Sieger fest. Dustin hatte satte 90 Punkte auf der Hand, was ihm letztlich den Sieg kostete. Am Ende gewann Manuel das sechste Turnier des diesjährigen Mau-Mau Cups mit 206 Punkten vor Dustin (268) und Andi (464). In der Gesamtwertung liegt er vor dem letzten geplanten Turnier im Vorfeld der Weihnachtsfeier (20.12.) uneinholbar mit 3 Siegen, 2 zweiten und einem dritten Platz (3-2-1) sowie 1.426 Punkten vor Andi (2-1-3 / 1.777) und Dustin (1-3-2 / 1.689).

.

16.11.2014 >> Ein kunterbunter Rundumschlag

Zum 70. Mal kam der FBL-Vorstand am gestrigen Samstag zusammen um abermals über einen kunterbunten Schwall von Themen zu diskutieren. Mit 25 Themen sollte diese Sitzung zugleich die größte seit dem zweiten Comeback der FBL in 2008 sein. Der "Rundumschlag" beinhaltete neben neuen Siegertrophäen für die Handball-Liga und den Mau-Mau Cup auch die Überarbeitung der Vereinssatzung, die Absegnung des Budgets für 2015 sowie die Regelung der Qualifikationsspiele im Fuss- und Handball.

Bei letzteren Dingen legte der Vorstand nunmehr fest, inwiefern sich das Teilnehmerfeld der Fussball-Qualifikation für die beiden Regionalliga-Staffeln ändert, da beide davon abhängig sind, wie viele Drittligateams in welche Staffel absteigen. So werden künftig mindestens acht und höchstens zwölf Teams in ein bis zwei Runden um die Aufstiegsplätze im Norden und Süden der "4. FBL" kämpfen. Hintergrund dieser Regelung war, dass im Sommer 2015 auch der Amateurmeister an einer Qualifikationsrunde teilnimmt. Im Handball wird es erstmals im Sommer 2016 Qualifikationsspiele geben, in denen die beiden Absteiger von 2014/2015 in einem Hin- und Rückspiel gegen die Sponsoren der Aufsteiger der realen DKB Handball-Bundesliga spielen.

Die vor einem Monat angesprochenen Sonderhefte wurden gestern endgültig verabschiedet. Sowohl das 80-seitige Fussball-, als auch das 60-seitige Sport-Sonderheft sollen zeitgleich Ende Juli/Anfang August für einen Kaufpreis von 5,- bzw. 4,- EUR erscheinen. Noch in dieser Woche sollen die Vorbereitungen für dieses Mammutprojekt beginnen, welches an der Weihnachtsfeier am 20. Dezember den Mitgliedern vorgestellt werden wird. Dort wird sich auch die Zukunft des FBL Sports Cup klären, welcher - wie auch der Mau-Mau Cup - im Dezember beendet werden soll. Eine Austragung eines 3. FBL Sports Cup in 2015 erscheint aufgrund von Terminschwierigkeiten unwahrscheinlich, doch möchte man mit den Mitgliedern persönlich eine Lösung hierfür finden.

Verhältnismäßig viele Dinge wurden diesmal auch abgelehnt: So wird es im nächsten Jahr keine neuen Ligen und Wettbewerbe geben. Geplant waren im Fussball eine "Nostalgie-Liga" mit ehemaligen Vereinen bzw. Firmen sowie im Sport eine Volleyball-Liga und NASCAR-Rennserie. Auch ein Relaunch des Mitgliedermagazins "Schrille Pfeife" wird vorerst nicht realisiert.

.

05.10.2014 >> 140 Seiten geballte Informationen

Drei Jahre ist es her, dass der FBL-Ligaverband das beliebte Sonderheft zur bevorstehenden Fussball-Saison samt kultiger Stecktabelle herausgab. Im Sommer 2011 wurde das dritte FBL-Sonderheft auf den Weg gebracht, aufgrund des großen Zeitaufwands und der geringen Nachfrage jedoch im darauffolgenden Jahr eingestellt. Auch das seinerzeit geplante Exemplar für die Sportabteilung wurde aufgrund dessen gar nicht erst realisiert. Auf seiner 69. Sitzung beschloss der Vorstand nun die Rückkehr der beiden Sonderheft-Reihen! Im Frühjahr und Spätsommer 2015 sollen zwei Sonderhefte über die neue Fussballsaison sowie das neue Sportjahr informieren - und das auf ganzen 140 Seiten! Ein Muss für alle FBL-Fans! Mitte November wird der Vorstand sowohl den Inhalt als auch den Veröffentlichungstermin und Verkaufspreis festlegen.

Darüber hinaus verabschiedete man eine erneute Werbeaktion, bei der die Mitglieder des FBL-Ligaverbands im besten Falle einen ganzen Mitgliedsbeitrag sparen können. Hierzu müssen sie lediglich ein neues Mitglied anwerben, welches sich mindestens für ein Jahr dem Verein anschließt. Doch auch das Einladen neuer Facebook-Freunde kann mit bis zu einem halben Mitgliedsbeitrag Ersparnis entlohnt werden. Diese Aktion soll an der Weihnachtsfeier den Mitglieder offiziell vorgestellt werden. Wer vorab schon kräftig die Werbetrommel rühren möchte: Wir haben nichts dagegen ;)

.

23.08.2014 >> Saisoneröffnung meets Mau-Mau

Nach den Sport-Turnieren am frühen Nachmittag folgte am Abend der angenehme Teil des "Power-Samstag" - die Saisoneröffnung der 10. FBL-Spielzeit 2014/2015 mit der Live-Übertragung des 1. Spieltages aller sechs Firmenbundesligen. Nachdem die Übertragung mit den Partien der neugegründeten FBL-Amateurliga begann wurde die Essensbestellung getätigt, was sich die Drei nach ihren sportlichen Aktivitäten zuvor auch verdient hatten. Überbrückt wurde die Wartezeit mit zwei Auslosungen: Zum Einen wurde der Gruppenphase der North American Champions League (NACL) und zum Anderen die 2. Hauptrunde im FBL-Pokal ausgelost. Als das heißersehnte Essen schließlich eintraf, war man in der Ligapyramide der FBL bereits in die beiden Regionalligen hinaufgewandert und konnte u.a. das Team von Andi verfolgen.

Mit dem Ende der Ausspielung der Regionalliga FBL Süd und dem Sprung in die drei Profiligen begannen Andi, Dustin und Manuel mit dem fünften Turnier im "1. FBL Mau-Mau Cup 2014". Bei diesem wollte vor allem Initiator Dustin endlich seinen ersten Tagessieg feiern - und es sah zu Beginn auch gut für ihn aus: Dank dreier Siege in den ersten fünf Spielen führte Dustin die Wertung klar vor Manuel und Andi an. Auch nach der 10. Runde hatte Dustin die Nase noch vorn, durch drei Serien-Siege Manuels jedoch nur noch mit 13 Punkten. Der zu diesem Zeitpunkt "unter ferner liefen" agierende Andi sollte am Ende groß auftrumpfen und ebenfalls drei Siege einfahren, was ihn näher an Dustin und Manuel heranbrachte. Diese lieferten sich erneut ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das am Ende nur durch einen Punkt entschieden wurde - Dustin hatte damit seinen ersten Tagessieg in "seinem" Turnier inne!

In der Gesamtwertung ändert sich dadurch zunächst nichts: Manuel bleibt mit zwei Siegen, zwei zweiten Plätzen und einem dritten Platz (2-2-1) und 1.220 Punkten auf Rang 1, gefolgt von Andi (2-1-2 / 1.313) und Dustin (1-2-2 / 1.421). Noch bis einschließlich Dezember sollen weitere Turniere im Rahmen des Mau-Mau Cup stattfinden; das nächste ist für Oktober anvisiert.  

.

23.08.2014 >> Manuel gewinnt "Power-Samstag"

Am Tag der Saisoneröffnung hatten Andi, Dustin und Manuel noch einiges vor sich: Satte zwei Turniere im Rahmen des "2. FBL Sports Cup 2014" waren zu absolvieren, nachdem man letztmals im Juni zum Tischtennis angetreten war. Diesmal auf dem Programm: Minigolf und Badminton.

Zum Auftakt des "Power-Samstags" fuhren die Drei in den vom Tornado in Mitleidenschaft gezogenen Kurpark nach Bad Schwalbach, wo sie auf der dortigen Minigolfbahn ihr fünftes Turnier abhalten sollten. Das neue Turnier bot zum Einen einen enormen Spaßfaktor, zum Anderen jedoch höchst unterschiedliche Resultate. So trennte sich spätestens mit dem 4. Loch langsam die Spreu vom Weizen, als die Drei jeweils einen Ball versuchen mussten in ein Netz zu schlagen. Weitere fünf Löcher später hatte Manuel zur Halbzeit mit 22 Schlägen die Führung vor Dustin (25) knapp inne, während Andi bereits leicht abgeschlagen war (33). Die Entscheidung fiel am vorletzten Loch, das Manuel entgegen seiner Freunde mit vier Schlägen abschließen konnte. Am Ende gewann er Minigolf mit 49 Schlägen vor Dustin (60) und Andi (74).

Weiter ging es auf den Sportplatz in Georgenborn, wo die Drei das Volleyballfeld samt Netz in Beschlag nahmen und auf dem sandigen Untergrund ihr Badminton-Turnier veranstalten. Die bewusst schwierigen Bodenverhältnisse zwangen die Drei zu manch spektakulären Rettungsaktionen und waghalsigen Manövern. Vor allem Andi hatte mit dem Feld zu kämpfen und musste sich Dustin wie auch Manuel geschlagen geben. Das letzte Spiel zwischen den beiden FBL-Chefs sollte zu einem echten Endspiel werden: Wer gewinnt, gewinnt auch das sechste Sports Cup-Turnier! In zwei mehr als ausgeglichenen Sätze und mit teilweise mehreren Punkten Vorsprung, schaffte es einer von Beiden immer wieder sich heranzukämpfen und die Spannung oben zu halten. Am Ende jedoch, hatte auch hier Manuel die Oberhand behalten und gewann Sätze, Spiel und Turnier.

Durch die zwei Siege am "Power-Samstag" führt Manuel die Gesamtwertung mit drei ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz (3-2-1) nun vor dem entthronten Andi (2-2-2) sowie Dustin (1-2-3) an. Die beiden letzten Turniere sind für den Herbst anberaumt und werden dann in den Sportarten Hockey und Volleyball stattfinden.

.

17.08.2014 >> Wettbewerb Nummer 23

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hielt der Vorstand des FBL-Ligaverband seine 68. Sitzung ab und beriet dabei u.a. über die vor einem Monat behandelte Einführung des "Cup der Freunde" sowie die Reform des realen "FBL Sports Cup". Aber auch der angesprochene Notfallplan für die neugegründete und bald startende FBL Handball-Liga wurde nun abgesegnet. Das Top-Thema dieser Sitzung war allerdings ein weiterer Wettbewerb, der ebenfalls im nächsten Jahr an den Start gehen soll: Der "Euro-Supercup"!

Im Euro-Supercup werden ab 2015 vor dem Saisonstart der virtuelle FBL-Meister und die sieben realen Champions von Europas Top-Ligen um die ultimative Krone des europäischen Fussballs spielen. Dabei sollen - wie beim Deutschen Supercup - die sieben Meister aus Spanien, England, Deutschland, Italien, Portugal, Frankreich sowie der Ukraine Eins-zu-eins mit ihrem aktuellen Kader und deren Spielerwerten bestückt werden, um die Austragung so realistisch wie möglich zu machen. Der Modus sieht eine Gruppenphase mit jeweils sechs Spielen vor. Die beiden Besten jeder Gruppe kommen ins Halbfinale, in welchem die späteren Endspielteilnehmer ausgespielt werden. Ein echter Leckerbissen, der gut vier Wochen vor dem Saisonstart 2015/2016 erstmals ausgetragen werden soll.

Auch der Modus des im nächsten Sommer startenden "Cup der Freunde" wurde am Wochenende vom FBL-Vorstand abgesegnet: Die elf Freunde-Teams aus Schlangenbad und Umgebung werden in drei Gruppen mit zweimal vier und einmal drei Teams gegeneinander antreten und die jeweils zwei Gruppenbesten für das Viertelfinale ausspielen. Komplettiert wird die Endrunde mit Viertel-, Halbfinale und Endspiel mit den zwei besten Gruppendritten.

Die Reform des realen "FBL Sports Cup" wird an der diesjährigen Weihnachtsfeier zusammen mit den Mitgliedern noch einmal durchgesprochen werden. Bei Kosten von knapp 50 Euro pro Person (u.a. für Kart, Lasertag, Minigolf, Bowling) soll im Vorfeld abgestimmt werden, welche Mitglieder in 2015 überhaupt teilnehmen wollen und vor allem können, da man zeitlich einen Termin für alle Teilnehmer finden muss. Bezüglich der FBL Handball-Liga hat man sich nun gegen den Kauf einer neuen Spiele-Software entschieden und bedient sich bei der Premieren-Saison einer realen Handball-Liga. Die spanische ASOBAL wird ab dem 6. September die Grundlage für ihren virtuellen FBL-Bruder bilden. Die spanischen Teams fungieren dabei als Protagonisten für die FBL-Teams und wurden ihnen bei der Sitzung am Wochenende zugelost. Die Teamanzahl verringerte sich jedoch von 18 auf nunmehr 16 Mannschaften.

.

19.07.2014 >> Handball, Reform, Premiere

Bei seiner 67. Sitzung beschloss der Vorstand des FBL-Ligaverband heute dreierlei Dinge: Zum Einen segnete man die unter den Mitgliedern durchgeführte Abstimmung für den 3. FBL Sports Cup 2015 ab, wo jeder seine acht Lieblingssportarten auswählen konnte, deren meistgenannten im kommenden Jahr ein eigenes Turnier im Sports Cup bekommen sollen. Diese da wären: Bowling, Basketball, Billard, Lasertag, Minigolf, Tischtennis, Badminton, Darts, Kart, Minispiele und Schwimmen. Wie genau der reformierte Sports Cup im kommenden Jahr aussehen wird und wie teuer dieser ausfallen wird, das bespricht der Vorstand auf seiner nächsten Sitzung Ende August.

Zum Anderen verabschiedete der FBL-Vorstand einen neuen, virtuellen Wettbewerb, der ab Sommer 2015 alle zwei Jahre - zwischen EM und WM - ausgetragen werden soll. Der "Cup der Freunde" soll ein Turnier zwischen allen Freunde- und Phantom-Teams aus Vergangenheit und Gegenwart werden, die unter sich das beste Freunde-Team ausspielen werden. Zum Teilnehmerfeld zählen die Manager-Teams des FC Bärstadt, 1. FSV PharmaKom, FC Brauer Airlines und der SpVgg Snaketown/Krebs sowie die Phantom-Teams Blemish FC, Royal Records, TfW und die Ehemaligen FC Schlangenbad, SG Wambach, Darko Entertainment und SV Gross Industries. Der genaue Modus soll ebenfalls bei der nächsten Sitzung besprochen werden.

Als drittes Thema stand ein Notfallplan für die neugegründete FBL Handball-Liga zur Debatte. Da die Spielesoftware "IHF Handball Challenge 12" auf dem Computer in der FBL-Zentrale nicht installiert werden konnte, wolle man die DVD nun bei einem Mitglied versuchen zu installieren und ggf. dort ab dem 24. August ausspielen lassen. Sollte dies nicht gelingen, werde man wohl eine neue DVD des Spieles bestellen müssen.

.

01.07.2014 >> Auf in die vierte Amtszeit

Manuel ist von den Mitgliedern des FBL-Ligaverband einstimmig wiedergewählt und damit in seinem Amt bestätigt worden. Die Wahlbeteiligung betrug 80 Prozent. Manuel ist seit der Neugründung des FBL-Ligaverband im Juli 2008 Präsident des Vereins und wurde 2010 erstmals im Amt bestätigt. Dustin bleibt Vize-Präsident und übernimmt zusätzlich das Amt des Magistraten, der sich um die Verwaltung des sogenannten "FBL-Weltreiches" kümmert.

.

09.06.2014 >> Andi gewinnt "sein" Turnier

Nachdem das für Mai angesetzte, vierte Turnier beim 2. FBL Sports Cup 2014 im Tischtennis kurzfristig verlegt werden musste, konnte man dieses nun am Pfingstmontag nachholen. Wesentlicher Begleiter an diesem Feiertag war die Sonne, die vor allem um die Mittagszeit, als das Turnier beginnen sollte, Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius spendete. Dennoch traten Andi, Dustin (im Bild v.l.) und Manuel zum vierten Schlagabtausch im diesjährigen Sports Cup an, um den nächsten Tagessieger küren zu können.

Im ersten Duell maßen sich Vorjahressieger und Tischtennis-Könner Andi und Dustin, der nach vielen Jahren mal wieder einen Tischtennis-Schläger in der Hand gehalten hatte. Nachdem die beiden ersten Sätze mit 11-0 und 11-1 deutlich an Andi gingen, wurde es im entscheidenen dritten Satz spannend. Am Ende aber sollte Andi auch dort mit 11-8 die Oberhand behalten und das Duell gegen Dustin klar mit 3:0 für sich entscheiden.

Spiel Nummer Zwei bestritt Andi nun gegen Manuel, der ihm im vergangenen Jahr ein 2:3 abtrotzte und auch diesmal mit einem 11-8 im ersten Satz überraschte. Andi und Manuel lieferten sich einen spannenden und ansehnlichen Schlagabtausch, der im zweiten Satz knapp mit 11-9 an Andi ging. Nach anfänglichen Schwächen berappelte sich Andi in den beiden letzten Sätzen und machte mit 11-5 und 11-7 seinen 3:1-Sieg und damit zweiten Tagessieg beim diesjährigen Sports Cup perfekt.

Beim letzten Spiel des Tages zwischen FBL-Vize Dustin und FBL-Präsi Manuel ging es somit um Rang 2, der nach dem 11-3 im ersten Satz fast sicher an Manuel zu gehen schien. Im zweiten Satz allerdings bewies Dustin Kampfgeist und ließ das Spiel lange Zeit offen. Am Ende jedoch schwanden die Kräfte und Manuel konnte den Satz knapp mit 11-9 für sich entscheiden. Beim letzten Satz hatte Dustin mit 3-11 das Glück leider nicht auf seiner Seite gehabt und verlor die Partie damit mit 0:3.

In der Gesamtwertung des 2. FBL Sports Cup führt Andi nun mit zwei Tagessiegen und zwei 2. Plätzen (2/2/0) vor Manuel (1/2/1) und Dustin (1/0/3). Im Juli geht es im fünften Einzelturnier erstmals auf die Minigolfbahn.

.

09.06.2014 >> Manuel übernimmt Führung

Zum vierten Mal in diesem Jahr maßen sich Andi, Dustin und Manuel im beliebten Kartenspiel Mau-Mau - und einmal mehr sollte es bis zum Ende hin spannend bleiben. Von der vierten bis zur drittletzten von insgesamt 15 Runden hielt Dustin die Führung inne; nicht zuletzt auch dank vier Siegen in Serie und einen Vorsprung von 116 Punkten auf Manuel und 155 Punkten auf Andi. Doch der Vorsprung schmolz mehr und mehr dahin, ehe Manuel in der vorletzten Runde mit zwei Punkten vor Dustin die Führung errang.

Im alles entscheidenen letzten Spiel hatten sowohl Dustin als auch Manuel jeweils die Chance das Spiel vorzeitig zu beenden, wussten das Glück jedoch nicht auf ihrer Seite. Am Ende profitierte Manuel vom glücklichen Händchen Andis bei dessen Farbwahl und konnte die 15. Runde und den Tagessieg zu seinen Gunsten gewinnen. Damit übernimmt Manuel in der Gesamtwertung mit zwei Siegen, zwei 2. Plätzen und einem 3. Platz (2/1/1) sowie 974 Punkten die Führung vor Andi mit ebenfalls 2/1/1, jedoch 1.040 Punkten sowie Dustin mit 0/2/2 und 1.176 Punkten.

Nach dem Turnier wurden Andi und Dustin noch für ihre fünfjährige Mitgliedschaft im FBL-Ligaverband mit Urkunde und Ehrenabzeichen geehrt (siehe Foto). Dustin war Ende März 2009 der FBL als Mitglied beigetreten, Andi folgte ihm nur wenige Tage später Anfang April. Wir danken Beiden auch hier noch einmal herzlich für ihre Treue und Verbundenheit zum Verein und freuen uns auf die nächsten fünf Jahre mit ihnen. Das nächste Turnier im Mau-Mau findet Mitte Juli statt.

.

07.06.2014 >> Manfred gewinnt 5. FBL Friends Cup

Bei der fünften Austragung des FBL Friends Cup gab es am Samstagmittag den dritten Sieger zu beglückwünschen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Triple-Champion Mike Krebs (Bild rechts), welcher den Cup in den Jahren 2011 bis 2013 holte, entschied sich der diesjährige Champion zwischen seinem Schwager Manfred (Bildmitte) und dem Champion von 2010, Manuel. In zwei Endspielen mit jeweils zweimal fünf Minuten Spielzeit konnte Manfred nach einem 3:0 (1:0) und 1:2 (1:1) gegen Manuel über seinen ersten Sieg im FBL Friends Cup jubeln. Herzlichen Glückwunsch an Manni und wir freuen uns bereits auf's nächste Jahr!

.

13.05.2014 >> Abschluss- und Ewige Tabellen online

In unserem Archiv sind seit heute die Abschlusstabellen der Saison 2013/2014 der fünf deutschen Firmenbundesligen online. Zusätzlich wurden auch die "Ewigen Tabellen" der 1., 2. und 3. FBL aktualisiert. In den nächsten zwei Wochen folgen noch der FBL-Pokal sowie die beiden Europacup-Wettbewerbe. Viel Spaß beim Stöbern!

.

01.05.2014 >> Sports Cup erhält neue Trophäe

Bei seiner 65. Sitzung beschloss der FBL-Vorstand am Maifeiertag zwei wesentliche Punkte: Zum Einen wird der zurzeit ausgetragene "FBL Sports Cup" (siehe Bericht unten) im Oktober 2014 eine neue Siegertrophäe erhalten und zum Anderen ändert sich die Verteilung der Europacup-Startplätze zur Saison 2016/2017.

Die neue Siegertrophäe für den FBL Sports Cup war fällig geworden, nachdem die bisherige im Besitz des letztjährigen Siegers kaputt gegangen war. Der künftige Pokal wird wie sein Pendant im Fussballturnier des FBL Friends Cup etwas höher sein als die Kollegen in den virtuellen Wettbewerben, aber preislich dennoch angenehm zu bezahlen sein.

Zur Saison 2016/2017 - wenn zum zweiten Mal nach 2013/2014 die Europacup-Startplätze gemäß der ESC-Dreijahreswertung verteilt werden - ändern sich im virtuellen Europacup die Startplätze. Statt bislang 20 werden dann 22 Länder am Wettbewerb teilnehmen und gemäß ihrer Platzierung in der Dreijahreswertung folgende Startplätze in Champions League (CL) und ESC-Cup (ESCC) erhalten: Plätze 1-3 (4/4) / Plätze 4-6 (3/4) / Plätze 7-11 (2/3) / Platz 12 (1/3) / Plätze 13+14 (0/3) / Plätze 15-22 (0/2). Dadurch ist gewährleistet, dass auch das letztplatzierte Team der ESC-Dreijahreswertung im ESC-Cup sowohl Meister als auch Pokalsieger als Starter stellen kann. Die FBL Deutschland belegt derzeit Platz 12 der Wertung.

.

23.04.2014 >> Andi feiert zweiten Tagessieg

Am Ende sollten zwei Punkte über den Tagessieg entscheiden. Beim dritten Einzelturnier des "1. FBL Mau-Mau Cup 2014" in Georgenborn war der Tagessieg lange Zeit vom Gesamtführenden Andi und dem Initiator dieses Cups Dustin umkämpft. Lag Letzterer nach den ersten fünf Runden noch vorne, sollte ihn eine "Siebener-Armada" (8 Karten ziehen) zwischenzeitlich auf den letzten Platz bugsieren. Doch dank dreier Rundensiege am Schluss kam Dustin noch einmal heran - allerdings nicht nah genug.

Andi sollte am Ende mit 240 Punkten - gegenüber 242 bei Dustin - die Nase vorn haben und sich über seinen zweiten Tagessieg beim Mau-Mau Cup freuen. Manuel landete mit 278 Punkten auf dem dritten Platz. In der Gesamtwertung führt Andi nun wieder alleine mit 2 Siegen vor Manuel (1) und Dustin (0). Das vierte Turnier findet im Mai statt.

.

23.04.2014 >> Die Erfahrung siegte

Als die FBL noch in den Kinderschuhen steckte, spielte Dustin gut zwei Jahre lang jede Woche beim Turnverein Bärstadt Basketball. Diese Erfahrung sollte ihm beim ersten "Outdoor-Turnier" des FBL Sports Cup auf dem Sportplatz in Georgenborn nun zu seinem ersten Tagessieg verhelfen. Im "Twenty-One-Modus", wo derjenige gewinnt, der als Erster 21 Punkte erworfen hat, traten Andi, Dustin und Manuel in drei Runden gegeneinander an. Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo man im "Best-Of-Five-Modus" jeweils zehn Freiwürfe auf den Korb setzte, war diesmal wesentlich mehr Bewegung im Spiel, da man von dort werfen musste, wo man den Ball fing.

In der ersten Runde lag der Erfahrenere der Drei noch auf dem dritten Platz, was auch am bescheidenen Basketball-Ensemble in Georgenborn gelegen haben könnte. Doch in der zweiten und auch dritten Runden bewies Dustin, dass er noch einige Erfahrungswerte aus der Vergangenheit vorzuweisen hatte. Andi wurde mit dem Erstrundensieg Zweiter, Manuel Dritter. In der Gesamtwertung bleibt Andi dank zweier 2. Plätze vor Manuel (1-1-1) und Dustin (1-0-2). Nächstes Turnier im Mai: Tischtennis.

.

06.04.2014 >> Schnitzeljagd im Hinterland

Am gestrigen Samstag kam der Vorstand des FBL-Ligaverbandes zum 64. Mal seit Juli 2008 zusammen, um über aktuelle Dinge im virtuellen Sport- wie auch realen Vereinsleben zu diskutieren. Themenschwerpunkte waren diesmal die Abgabe der Leitung "Finanzen", das Bewertungskriterium der Statistik "Beste FBL-Teams aller Zeiten" sowie die Absegnung einer neuen Mitgliederveranstaltung im Sommer.

Neuer Leiter der Abteilung "Finanzen" ist seit Samstag Dustin, der bis Sommer die Verantwortung für die nächsten Einkäufe des Vereins (u.a. Bilderrahmen für Ehrungen) tragen wird. Aufgrund zweier neuer Inserenten für das vereinseigene Mitgliedermagazin "Schrille Pfeife" gestaltet sich die finanzielle Lage des FBL-Ligaverband weiterhin sehr positiv, was in diesem Jahr vor allem den Mitgliedern und der von der FBL unterstützten "Initiative pro Fuchs" im Saarland zugute kommen soll.

Beim Bewertungskriterium der Statistik "Beste FBL-Teams aller Zeiten" konnten Dustin und Manuel einen gerechten Punkteschlüssel ermitteln, der demnächst sämtliche 98 Teams seit der 1. FBL-Spielzeit 1999/2000 und deren Abschneiden in allen Fussballligen und -wettbewerben adäquat bewerten und so ermitteln soll, welches die besten FBL-Teams aller Zeiten sind. Diese Statistik soll im Sommer auch dazu dienen, das Teilnehmerfeld der im August neu startenden FBL-Amateurliga festzulegen.

Als neue Mitgliederveranstaltung segnete der Vorstand für Ende Juli eine Schnitzeljagd im Hinterland ab, bei welcher die Mitglieder in Zweier-Teams in einem zuvor abgesteckten Gebiet innerhalb von drei Stunden sieben versteckte Kugeln über Hinweise und Landkarten finden können. Das Sieger-Team erhält einen Wanderpokal. Die nächste FBL-Veranstaltung ist jedoch bereits am 10. Mai: Dann nämlich steigt der 34. und letzte Spieltag der laufenden Saison mit sämtlichen Entscheidungen in den fünf Firmenbundesligen. Evtl. wird die als "Saisonabschluss" geplante Veranstaltung auch um eine Woche nach hinten verlegt, sollte es zu einem Freunde-Duell im diesjährigen FBL-Pokalfinale kommen.

.

22.03.2014 >> Manuel feiert Doppelerfolg

Heute fanden die zweiten Turniere im "Sports Cup" und "Mau-Mau Cup" an, wo es Manuel am Ende gelang die Auftakterfolge von Andi von Anfang März zu egalisieren. Nach etwas mehr als vier Stunden und zehn Einzelwettbewerben beim zweiten Sports Cup-Turnier "Minispiele", triumphierte Manuel mit 5 Siegen vor Andi (3) und Dustin (2). Zu den Minispielen 2014 zählten diesmal die Pulsmessung, Schnick-Schnack-Schnuck, Tic-Tac-Toe (oder auch X vs. O), Stadt-Land-Fluss, Kniffel, FBL - Das Spiel!, TippKick, Mario Kart 64, Air Hockey sowie Billard. Während Dustin bei Stadt-Land-Fluss sowie im Billard die Nase vorn hatte, siegte Andi bei Tic-Tac-Toe, FBL - Das Spiel! und Air Hockey. Manuel war bei der Pulsmessung, Schnick-Schnack-Schnuck, Kniffel, TippKick und Mario Kart 64 vorn.

Auch beim zweiten Turnier im "Mau-Mau Cup" sollte Manuel am Ende als Tagessieger hervorgehen. In abermals 15 Einzelrunden des beliebten Kartenspiels kam es im alles entscheidenen Spiel zum Duell zwischen Andi und Manuel, welches Letzterer allein durch die geringere Punktezahl an Karten auf der Hand für sich entscheiden konnte. Mit 259 Punkten siegte Manuel so, denkbar knapp vor Andi (264) sowie Dustin (346).

In den Gesamtwertungen beider Cups führen Andi und Manuel die Wertungen aktuell mit jeweils einem Sieg und einem zweiten Platz vor Dustin mit zwei dritten Plätzen an. Allein im Mau-Mau Cup steht Andi mit 23 Punkten weniger auf dem Konto noch vor Manuel auf Platz 1.

.

08.03.2014 >> Andi legt auch im Sports Cup vor

Beim heutigen Auftaktmatch des 2. FBL Sports Cup 2014 triumphierte Andi erneut, nachdem er sich exakt vier Wochen zuvor bereits im FBL Mau-Mau Cup den ersten Tagessieg sichern konnte. Im Darts hatte Andi in einem spannenden Endkampf einer "301er-Runde" (von 301 Punkten auf 0 werfen) am Ende die Nase vorn. Manuel und Dustin folgten ihm auf dem zweiten bzw. dritten Platz.

Damit geht Andi mit 1-0-0 in Führung beim 2. FBL Sports Cup, der noch bis Ende Oktober in sieben weiteren Einzelwettbewerben ausgetragen wird. Das nächste Turnier findet bereits in zwei Wochen statt und wird dann die Minispiele (u.a. Air Hockey, Billard und TippKick) behandeln. Auch das zweite Turnier im FBL Mau-Mau Cup soll dann abgehalten werden.

. 

07.03.2014 >> Bahn frei für die 7. Sportart

Bei seiner 63. Sitzung segnete der Vorstand des FBL-Ligaverband die Einführung einer siebten Sportart für August 2014 ab. Demnach wird die zweitbeliebteste Sportart der Deutschen im kommenden Sommer Einzug halten im virtuellen FBL-Universum - Willkommen Handball! In der FBL Handball-Liga kämpfen dann - terminlich parallel zum Fussball - 18 Teams an 34 Spieltagen um die Meisterschaft, darunter ebenso Sponsoren der realen Mannschaften der DKB Handball-Bundesliga wie auch Freunde-Teams. Ausgespielt wird die virtuelle Liga jedoch nicht an der Spielkonsole, sondern am PC.

Darüber hinaus benannte der Vorstand bisher noch namenlose Annexionen innerhalb des "Weltreiches", um die bisherige Anonymität und Namenlosigkeit zu brechen. Auch eine neue Veranstaltungsreihe für die Mitglieder in 2015 wurde ins Leben gerufen: Diverse Filmnächte sollen im kommenden Jahr das "Warm-Up" für den Saisonstart der einzelnen Sportarten umrahmen. Dabei sollen jeweils zwei zur Sportart passende Filme gezeigt werden.

.

09.02.2014 >> Andi holt ersten Tagessieg

Am Abend des 08. Februar eröffneten Andi, Dustin und Manuel in der FBL-Zentrale den 1. FBL Mau-Mau Cup 2014. Ende letzten Jahres hatte Dustin dieses Real-Turnier initiiert, nachdem er und seine Kameraden bei der Bundeswehr einen zwischenzeitlichen Hype um das beliebte Kartenspiel entwickelt hatten. Bis Ende des Jahres sollen nun monatlich in jeweils 15 Einzelrunden die Tagessieger gekürt werden, deren Bester am Ende - bestenfalls im Dezember - den Cup gewinnt.

Die Verlierer jeder Runde müssen die Punktezahl der restlichen auf ihrer Hand befindlichen Karten zusammenzählen (z.B. Bube 11 Punkte, Dame 12 usw.). Den Tagessieg hat nach 15 Runden derjenige mit der geringsten Punktezahl. Gestern Abend hatte Manuel zunächst lange Zeit die Nase vorn und führte zwischenzeitlich mit 55 Punkten Vorsprung die Runde an. Am Ende aber triumphierte Andi mit 173 Punkten vor Manuel (201) und Dustin (328). Herzlichen Glückwunsch zum ersten Tagessieg Andi! Weiter geht's im März.

.

08.02.2014 >> Geldstrafe für Manuel

Schon vor einer Woche - bei der Ausspielung des 19. FBL-Spieltages - war im Vorfeld ein Fehler mit der PlayStation 2-Memory Card für die 3. FBL aufgetreten: Noch bevor Spielleiter Manuel die Saison laden wollte, meldete das Spielsystem eine beschädigte Datei auf der Memory Card und fragte, ob die Optionsdatei überschrieben werden soll, um künftige Probleme beim Laden zu vermeiden. Manuel tat dies, da er die separat abgespeicherte Saison davon unberührt zu wissen glaubte.

Doch nachdem die Optionsdatei überschrieben und Manuel die Saison aufgerufen hatte, stellte er mit Entsetzen fest, dass die kompletten Team- und Spielerdaten unwiederbringlich gelöscht waren. Damit muss beinahe die komplette Rückrunde der 3. FBL mit exakt gleichstarken Standard-Teams zu Ende gespielt werden, was den bisherigen Saisonverlauf etwas ins Schwanken bringt. Glück im Unglück: Die Teams und Spieler mögen zwar gelöscht worden sein, die bisherigen Saisonergebnisse jedoch nicht. Dennoch verhängte der Vorstand auf seiner gestrigen 62. Sitzung eine Geldstrafe in Höhe von 10 Euro an Manuel.

Zu den weiteren Themen der gestrigen Sitzung zählte auch die Neudefinition der FBL-Titel, wo man nochmals bekräftigte, dass auch Halbfinalteilnahmen im Pokal und Europacup als Titel bzw. Erfolge gelten, eine Halbfinalteilnahme im Supercup jedoch nicht mehr. Wie zuvor auch, bleiben lediglich den Siegern in Meisterschaft, Pokal, Supercup, BA-Cup, Deutscher Supercup, Europacup und Weltpokal das Tragen von Sieger-Sternen vorbehalten. Zusätzlich werden ab der kommenden Saison auch überarbeitete Badges für die Titelverteidiger und deren Trikots eingeführt - im Fussball, wie auch den fünf anderen Sportarten.

.

04.01.2014 >> Neues Jahr - Neue Beschlüsse

Frohes neues Jahr Euch allen und willkommen in 2014! Wir hoffen, dass ihr alle gut und sicher reingerutscht seid und eure Vorsätze für das neue Jahr allesamt in Erfüllung gehen werden. Auch der Vorstand des FBL-Ligaverband hatte sich bei seiner gestrigen 61. Sitzung "Vorsätze" gemacht und sogleich den ersten in die Tat umgesetzt.

Die einzige FBL-Fussballliga im Ausland wird am Ende ihrer zweiten Spielzeit einen eigenen Supercup-Wettbewerb bekommen. Damit hat die FBL USA dann, wie Deutschland, sowohl eine Meisterschaftsrunde, als auch einen Pokal- und einen Supercup-Wettbewerb. Anders wie in der FBL Deutschland treten im US-Supercup jedoch nur Meister und Pokalsieger zum Cup an. Hierzulande wird man diesem Beispiel bzw. dem vieler realer Ligen in der Saison 2015/2016 folgen.

Ferner legte man die neue Liste der Protagonisten für die Europacup-Wettbewerbe des European Sponsors Championship (ESC) fest. Das Teilnehmerfeld der Teams, welche in der Spiele-Software "PES 2008" als Protagonisten den virtuellen Teams vor Saisonstart zugelost werden, umfasst nun 48 National- und Vereinsmannschaften, die in ihrer Stärke denen der FBL-Teams mehr denn je angeglichen wurden. Dies soll den deutschen Vertretern aus dem "Mutterland des virtuellen Fussballs" auf Dauer größere Chancen auf Europas Fussballbühne einräumen.

.

24.12.2013 >> Ein Geschenk zum Jahresabschluss

Drei Tage nach unserer Weihnachtsfeier wollen wir auch Euch, unseren Fans, ein besinnliches und vor allem geruhsames Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben wünschen und auf dass ihr es eine Woche später ordentlich krachen lasst auf dem Weg ins neue Jahr! Auch für 2014 wünschen wir Euch allen nur das Beste und auch weiterhin viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit!

Bevor wir uns jedoch für dieses Jahr von Euch verabschieden, wollen wir Euch noch eine Kleinigkeit "schenken": Wir haben unsere Champions-Seite einmal komplett überarbeitet und nun mit wirklich ALLEN Siegern und Trophäen ausgestattet. Ihr findet dort nun sämtliche virtuelle und auch reale Champions in allen sechs Sportarten und allen dazugehörigen Wettbewerben. Aktueller und kompletter geht es nicht! Viel Spaß beim Anschauen und bis zum nächsten Jahr!

.

22.12.2013 >> Ein magischer Abend

Zum allerersten Mal veranstaltete der FBL-Ligaverband eine Weihnachtsfeier und erstmals seit dem zweiten Comeback der FBL im Herbst 2007 kamen alle aktiven Mitglieder des Vereins zusammen, um gemeinsam zu feiern. In den Räumlichkeiten des Feuerwehrgerätehauses in Schlangenbad bot das Programm zudem allerhand interessantes: Neben einem Turnier in dem von Manuel erfundenem FBL-Brettspiel war die LIVE-Übertragung des Weltpokalfinal-Rückspiels ebenso ein Punkt wie die Auszeichnungen des Motorsport- und Baseball-Champions wie auch zwei verdienten Mitgliedern. Das Highlight jedoch war ohne Zweifel das Weihnachtswichteln, wo sich die Mitglieder untereinander beschenkten.

Um 17 Uhr war der offizielle Startschuss für die Weihnachtsfeier, doch erst als eine knappe Stunde alle fünf Mitglieder komplett waren, konnte die Feier richtig losgehen. Nach der Essensbestellung begann man mit dem Brettspielturnier, welches nach dem Essen in Thomas einen knappen, jedoch verdienten Sieger fand. Während dem Essen verfolgte man mit Spannung die LIVE-Übertragung des virtuellen Weltpokalfinales zwischen Café Crown (Türkei) und Herbalife (USA), welches letztere für sich entscheiden konnten. Nach Beendigung des Finales und des Brettspielturniers betrat Manuel im Outfit des FBL-Präsidenten samt gefülltem Jutesack auf dem Rücken die "Bühne" und beschenkte nach und nach die Mitglieder mit ihren zugedachten Präsenten.

Nach ein paar organisatorischen Dingen für das kommende Jahr ging es zunächst daran die beiden verdienten Mitglieder für ihre nunmehr fünfjährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein auszuzeichnen. Thomas wie auch Manuel waren diese Zwei und bekamen als Anerkennung für ihre Verbundenheit eine Urkunde samt Ehrenabzeichen. Kurz darauf sollte Dustin zwei Pokale überreicht bekommen: Den ersten für seine Baseball-Mannschaft BA Dragons, die vor wenigen Wochen die World Series gewann und den zweiten stellvertretend für den virtuellen, nordamerikanischen Fussballverband NASC zum Weltpokalsieg.

Gegen 20:30 Uhr endete die Weihnachtsfeier zwar, doch dank jeder Menge spaßiger Unterhaltungen und einer zweiten Essensbestellung harrte man letztendlich noch bis 23 Uhr gemeinsam aus. Ein magischer Abend ging zu Ende, der sich in 2014 hoffentlich mehr als nur einmal wiederholen wird.

.

08.12.2013 >> Neues und Interessantes

Der FBL-Vorstand hat mal wieder zugeschlagen! Auf seiner 60. Sitzung beschlossen Manuel und Dustin am zurückliegenden Samstag einige interessante Dinge. So wurden beispielsweise zwei bestehende Wettbewerbe reformiert, zwei neue eingeführt und zwei Veranstaltungen aufgewertet.

Die reformierten Wettbewerbe sind der FBL-Pokal und -Supercup. So soll zur Jubiläumsspielzeit 2014/2015 der nationale Pokalwettbewerb nicht mehr im Live-Spiel-Modus sondern - wie der ESC-Cup auch - im Pokal-Modus mit einem Protagonisten ausgespielt werden. Dieser Modus soll realistischere Ergebnisse liefern und weniger Verlängerungen oder Elfmeterschießen zur Folge haben. Der Supercup hingegen wird ab 2015 nur noch von Meister und Pokalsieger ausgespielt werden. Der Ligapokal-Modus mit acht Teilnehmern wird somit letztmals im kommenden Jahr zum Tragen kommen.

Neu eingeführt wird hingegen schon zum Ende der laufenden Spielzeit der Deutsche Supercup, wo der FBL-Meister auf sein Pendant der Bundesliga (DFL) trifft. Der jeweilige Bundesliga-Champion wird dann auch adäquat und topaktuell in der Spielesoftware PES mit seinem aktuellen Kader erstellt werden, um ein realistisches Endspiel zwischen dem virtuellen und realen Fussball-Champion zu ermöglichen. Ausgetragen wird der Cup zwischen Pokal- und Champions League-Endspiel jeweils an einem Mittwoch (in 2014 am 21.05.).

Ein Jahr nach dem Start der beiden Regionalligen wird mit der FBL-Amateurliga im kommenden Sommer eine weitere Firmenbundesliga an den Start gehen. Die unter den Regionalligen gestaffelte Amateurliga wird mit den Reserveteams der 18 besten FBL-Teams aller Zeiten gespickt sein, von denen sich der Meister am Ende für die Qualifikationsrunde der jeweiligen Regionalliga qualifiziert und vier Teams in die einjährige Sperrphase absteigen. Ausgespielt wird die Liga an der Kult-Spielesoftware FIFA 2001.

Auch die Mitglieder kamen bei den Beschlüssen des FBL-Vorstands nicht zu kurz. Neben der Aufwertung zweier Veranstaltungen wurde auch ein neues Real-Turnier aus der Taufe gehoben: Der "FBL Mau Mau-Cup". Hierbei werden über das ganze Jahr verteilt Turniere in dem beliebten Kartenspiel ausgespielt werden, welche über ein Punktesystem am Ende des Jahres den Sieger küren werden. Zudem wird man ab sofort neben einer Saisoneröffnung auch einen Saisonabschluss mit einem gemeinsamen Grillfest zelebrieren und dabei den ersten bzw. letzten Spieltag der FBL-Saison LIVE übertragen.

Die FBL-Termine 2014: 10.05. - Saisonabschluss und LIVE-Übertragung des 34. Spieltages / 07.06. - 5. FBL Friends Cup / 23.08. - Saisoneröffnung und LIVE-Übertragung des 1. Spieltages / 27.09. - 15. Gründungstag / 20.12. - Weihnachtsfeier.

.

01.12.2013 >> Jubiläums-Spielzeit beginnt spät

Der Rahmenterminkalender für die 10. FBL-Spielzeit 2014/2015 steht. Demnach wird die Jubiläums-Spielzeit der virtuellen Kultliga am Wochenende des 22.-25.08.2014 beginnen. Wie immer parallel zur realen Bundesliga. Aufgrund der FIFA-Weltmeisterschaft und des FBL World Cups im kommenden Sommer (12.06.-13.07.2014) beginnt die nächste Fussballsaison etwas später.

Die Qualifikationsrunden zu den beiden FBL-Regionalligen werden so teilweise noch während der WM ausgetragen werden (22.06.-22.07.2014). Der Supercup findet hingegen vom 03.-09.08. traditionell als Anheizer und erster Härtetest der Top-Teams für die bevorstehende Spielzeit statt. Kurz darauf wird auch der FBL-Pokal mit der 1. Runde (15.-18.08.) in sein neuntes Spieljahr starten. Der Europacup startet am 16.09.2014 in seine fünfte Spielzeit, wobei das Duell des Champions League- und ESC-Cup-Siegers am 03.09. im ESC-Supercup den Anfang machen wird. Das Traditionsturnier des BA-Cup bekommt vom 05.-25.01.2015 knappe drei Wochen Zeit für seine 16. Austragung während der Winterpause.

Das Saisonende wird am vorletzten Mai-Wochenende (23./24.05.2015) stattfinden, gefolgt vom ESC-Cup-Finale (27.05.) sowie dem Pokal-Endspiel (30.05.). Den endgültigen Saisonabschluss bildet eine Woche später schließlich das Champions League-Finale am 06.06.2015.

.

10.11.2013 >> Weitere Spieler-Reform beschlossen

Die FBL-Teams bekleckern sich in den europäischen Wettbewerben seit der Erstaustragung in der Saison 2010/2011 nicht gerade mit Ruhm. In der Champions League gab es 2011 den Viertelfinaleinzug von Darko Entertainment, im ESC-Cup selbigen von Diebels in diesem Jahr als größte Erfolge zu verbuchen. In der Dreijahreswertung verliert man jedoch mehr und mehr den Boden unter den Füßen; nicht zuletzt auch durch die aktuelle, vierte Spielzeit.

Eine weitere Spieler-Reform (die dritte in vier Jahren) soll den FBL-Teams im kommenden Sommer nun endgültig zu einer Leistungssteigerung in Europa verhelfen. Statt wie bisher acht sollen dann elf Top-Spieler in der Startelf stehen. Damit könne man mit einigen europäischen Gegnern auf Anhieb in der Teamstärke gleichziehen, was bislang nur vereinzelt der Fall war und sich Woche für Woche in den Ergebnissen von Champions League und ESC-Cup bemerkbar macht.

Ziel der Reform sei es, die deutsche FBL innerhalb der nächsten zwei Jahre in die Top 10 Europas zu führen und zunächst einmal die bisherigen Europacupplätze (2 CL, 3 ESCC) zu verteidigen. Langfristig wolle man jedoch in die Top 6, um die alte Anzahl an Europacupplätzen zurückzugewinnen (3 CL, 4 ESCC), wie FBL-Präsident Manuel Ette die Entscheidung des Vorstands vom 01. November 2013 begründet.

Durch die Reform werden aber nicht nur die Erstliga-Teams betroffen sein. Auch die unterklassigen Mannschaften dürfen sich über Änderungen freuen. So dürfen ab der 10. Spielzeit 2014/2015 in der 2. FBL jeweils acht (bisher: sechs), in der 3. FBL jeweils sechs (bisher: vier) und in den beiden Regionalligen jeweils vier (bisher: zwei) Top-Spieler in der Startelf stehen. Auch die Protagonisten der Spielesoftware "PES 2008" wurden weiter ausgedünnt und in ihrer Stärke denen der FBL angeglichen.

.

03.11.2013 >> SG Wambach gewinnt nachträglich ersten Titel

Eine sicherlich kuriose Entscheidung hat der Vorstand am vergangenen Freitag auf seiner 59. Sitzung getroffen: Nachdem vor gut zwei Jahren die kompletten Spielunterlagen eines FBL-Pokalwettbewerbes aus der Saison 2000/2001 aufgetaucht waren, wertete man diesen nun quasi nachträglich als offiziellen FBL-Wettbewerb.

Damit ist jene Austragung des FBL-Pokals die nunmehr offiziell erste dieses Wettbewerbes, welche seinerzeit von Motorola gewonnen wurde (7:3 n.E. im Finale gegen Reebok). Nur wenig später benannte sich Motorola seinerzeit in SG Wambach um, an welche der Titel nun übergeht. Es ist der erste FBL-Titel der SG überhaupt. Der FBL-Ligaverband sagt - nachträglich - herzlichen Glückwunsch!

.

07.10.2013 >> Christopher Ferge verlässt die FBL

Christopher Ferge ist Anfang Oktober als Spielleiter der FBL England und FBL Niederlande zurückgetreten und verlässt den FBL-Ligaverband als Vorstands- wie auch normales Mitglied aus beruflichen Gründen. Christopher gehörte der FBL zwischen 08/2009 und 10/2009 sowie von 07/2011 bis 09/2013 an und war in seinen fast zweieinhalb Jahren an 25 von 58 Vorstandssitzungen beteiligt.

Zu seinen Verdiensten zählt die Einführung der bis heute offiziellen FBL-Spielesoftware "PES 2008" zur Saison 2008/2009. Als Manager von Darko Entertainment holte er seit Sommer 2008 zwei Meisterschaften, einen Pokal- sowie einen Supercupsieg und schaffte es 2011 ins Viertelfinale der ESC Champions League. Aktuell spielt er mit seinem Team in der 2. FBL und wird diesem als Manager auch weiterhin erhalten bleiben.

Wir danken Christopher für sein Engagement im Vorstand und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

.

28.09.2013 >> Wandern und Grillen im Hinterland

Im vergangenen Jahr waren Andi, Chris und Manuel noch zum Rückzug gezwungen; in diesem Jahr jedoch wagten sie sich mitten in das Hinterland hinein, obwohl auch diesmal die "Könige des Waldes" ihre Brunftzeit abhalten sollten...Dennoch: Zu Fünft begab man sich an die Äpfelbachhütte ins Hinterland zwischen Presberg/Stephanshausen und Ober-/Niedergladbach, wo man nach zweimal vier Kilometern Fußmarsch an besagter Hütte gemeinsam grillte und so den 14. Geburtstag der Kultliga beging.

Nach gut drei Stunden Aufenthalt ließ man den Abend schließlich gemütlich am Rheinufer in Eltville am Rhein ausklingen. Danke allen Teilnehmern und Helfern und Happy Birthday FBL!

.

08.09.2013 >> Europacupteilnehmer 2014/2015

In der kommenden fünften Spielzeit des European Sponsors Championship (ESC) wird es zu einem geänderten Teilnehmerfeld kommen. Aufgrund der verspäteten Abgabe der Abschlusstabelle für die Premieren-Saison der FBL England konnten die sieben bestplatzierten Mannschaften nicht mehr für die diesjährigen Europacup-Wettbewerbe berücksichtigt werden.

Durch die ESC-Dreijahreswertung und die dadurch veränderten Europacup-Startplätze für die Saison 2014/2015 wird daher das viertplatzierte Team von 12bet statt in der Champions League im ESC-Cup spielen müssen, während das siebtplatzierte Team von AIG den Startplatz des realen Pokalsiegers im "kleinen" Europacup übernimmt. Dies beschloss der Vorstand heute Abend auf seiner 57. Sitzung.

.

14.07.2013 >> Pizza, Quali, Magistrat

Am gestrigen Samstag fand im Gemeindehaus in Bärstadt die offizielle Saisoneröffnung der 9. FBL-Spielzeit 2013/2014 statt. Zu diesem Anlass kamen vier Mitglieder samt Anhang zusammen, um bei einem gemeinsamen Pizzaessen u.a. auch die entscheidenen Spiele der Qualifikations-Endrunde LIVE am Fernseher zu verfolgen. Zuvor allerdings sprachen die vier anwesenden der insgesamt sechs FBL-Manager in einer kleinen "Talkrunde" über die Ziele, welche sie mit ihren Klubs im nächsten bzw. den nächsten Jahren virtuell erreichen wollen.

Gegen Ende der Veranstaltung betrat nach fast einem Jahr Abstinenz auch "the president himself" mal wieder die FBL-Bühne, um den Magistraten, der zuvor von den Mitgliedern gewählt wurde, zu vereidigen. Der Magistrat ist praktisch der zweite Mann hinter dem FBL-Präsidenten und kümmert sich im Wesentlichen um gemeinsame Mitgliedertreffen. Seine Amtszeit beträgt jeweils ein halbes Jahr und wird bis Dezember 2013 von Andi und Mike gemeinsam ausgefüllt werden. Ferner soll der Magistrat die von der FBL symbolisch annektierten Hütten und Plätze in der näheren Umgebung sowie Bezirke im Hinterland verwalten.

.

11.06.2013 >> ESC goes Wembley

Am vergangenen Freitagabend wurden im Rahmen der 54. Sitzung des FBL-Vorstands die Finalstadien für die 9. Spielzeit 2013/2014 ausgelost. Dabei kam es zu einem Zufallslos, welches nach dem UEFA Champions League Finale in diesem auch im kommenden Jahr wieder ein Endspiel um Europas Fussballkrone im Londoner Wembley-Stadion haben wird - das des virtuellen ESC nämlich. Der kleine Europacup findet währenddessen im nicht minder bekannten, neuen Stadio delle Alpi in Turin statt, während der dritte ESC-Supercup am 31. August diesen Jahres im Kopenhagener "Parken" stattfindet.

Die nationalen Finals in Supercup und Pokal finden wie folgt statt: Die Viertelfinalspiele im Supercup (22.07.) werden im Stadion "An der Kreuzeiche" in Reutlingen ausgetragen; die beiden Halbfinalduelle (25.07.) "Am Gesundbrunnen" in Berlin. Das Endspiel um den Supercup findet dann am 28.07. im Hamburger Billtalstadion statt. Das Pokalfinale wird hingegen in der Augsburger impuls-Arena ausgetragen werden.

.

08.06.2013 >> Alle guten Dinge sind Drei!

Bei der 4. Austragung des "FBL Friends Cup" konnte Mike (Bildmitte) zum dritten Mal in Folge die Siegertrophäe mit nach Hause nehmen. In einem spannenden Endspiel gegen seinen Schwager Manfred (im Bild links) genügte dem Seriensieger ein 2:2-Unentschieden, nachdem er zuvor 0:2 zurücklag. Manuel hatte hingegen keine Chance und blieb bei diesem Turnier ohne Punkte.

Die Ergebnisse: Hinspiele > Manfred - Manuel 1:0 (1:0), Manuel - Mike 0:4 (0:4), Mike - Manfred 0:0 / Rückspiele > Manuel - Manfred 0:1 (0:1), Mike - Manuel 1:0 (0:0), Manfred - Mike 2:2 (2:1) // Tabelle: 1. Mike 7:2-Tore, 8 Punkte / 2. Manfred 4:2, 8 / 3. Manuel 0:7, 0.

Im kommenden Jahr soll das Turnier eine kleine Reform erfahren, wodurch zum Einen mehr Teilnehmer für selbiges begeistert und zum Anderen die Regeln noch etwas gelockert werden sollen. Wir danken den drei Teilnehmern von 2013 für das tolle Turnier und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2014!

.

06.06.2013 >> Eine kleine Überarbeitung

Wir haben - wie am Ende jeder Spielzeit - mal wieder unser Archiv auf Vordermann gebracht und nebenbei auch optisch ein wenig überarbeitet. Ihr findet dort, wie eh und je, sämtliche Abschlusstabellen der 1., 2. und 3. FBL seit 1999/2000 sowie die Resultate vom FBL-Pokal, Supercup, der Qualifikation und den beiden Europacup-Wettbewerben. Viel Spaß beim Stöbern!

.

11.05.2013 >> Zwei neue Ligen ab Sommer

Wir können einfach nicht anders! Zwei Jahre nach dem Start der 3. FBL werden in der nächsten Saison gleich zwei neue Firmenbundesligen an den Start gehen: die Regionalliga FBL Nord und Süd. Die beiden vierten Ligen werden in der bevorstehenden 9. FBL-Spielzeit 2013/2014 jeweils zwei Aufsteiger in die 3. FBL ausspielen, aus welcher im kommenden Jahr auch vier - statt wie bisher drei - Teams absteigen werden. In den Regionalligen selbst werden ebenfalls je vier Mannschaften absteigen.

Dahingehend werden sich auch die Modi von Pokal und Qualifikation zur Saison 2014/2015 ändern: Die Qualifikation wird ab kommenden Jahr zweigleisig laufen, d.h. je Region kämpfen minimalst 4 bzw. maximal 12 Teams in nur einer Runde mit Hin- und Rückspielen um die minimalst zwei bzw. maximal sechs Aufstiegsplätze. Diese variieren je nach Absteiger aus der 3. FBL und deren regionaler Zugehörigkeit. Im Pokal werden weiterhin 64 Teams teilnehmen, von denen 54 aus den ersten drei Firmenbundesligen (Profi-Ligen) kommen und jeweils fünf aus der Regionalliga FBL (Absteiger aus 3. FBL inkl. der besten Nicht-Aufsteiger der Vorsaison.

Bis zur Saisoneröffnung am 20. Juli 2013 sollen beide Ligen mit 36 Vereinen und mehr als 700 Spielern erstellt werden. Saisonstart der Meisterschaftsrunde ist am Wochenende vom 09. bis 12. August 2013. 

.

28.04.2013 >> 4. FBL Friends Cup 2013

Am 08. Juni 2013 um 11 Uhr ist es wieder soweit! An diesem Samstag werden sich zum vierten Mal seit 2010 FBL-Mitglieder, Fans und Hobbykicker auf dem Soccerfield in Bärstadt einfinden und um den "FBL Friends Cup" spielen. Das Turnier findet im K.O.-Modus statt, in welchem jeweils zwei Spieler gegeneinander antreten. Die Spielzeit beträgt 2x 5 Minuten; die Teilnahmegebühr 5,- EUR.

Ihr wollt ebenfalls um die begehrte Siegertrophäe kämpfen und seit mindestens 16 Jahre alt? Dann meldet Euch jetzt an, indem ihr einfach auf das obige Bild klickt und hinterlasst uns eine E-Mail oder schreibt uns in einer unserer Gruppen auf Facebook bzw. wer-kennt-wen - wir melden uns dann umgehend und geben Euch alle weiteren Informationen. Wir freuen uns auf Euch und den 4. FBL Friends Cup 2013!

.

18.04.2013 >> Ein ganzes Jahr zum Nachlesen

Nachdem wir diese Rubrik auf unserer Webseite so lange vernachlässigt hatten, fassten wir uns heute ein Herz und aktualisierten sie. Unter FBL findet ihr ab sofort die aktualisierte Chronologie unseres Vereins mit den neuesten Eckdaten von März 2012 bis März 2013. Darunter sind u.a. sämtliche Sieger aus allen FBL-Wettbewerben sowie wichtige Ereignisse innerhalb des FBL-Ligaverbandes zu finden. Viel Spaß beim Recherchieren.

.

24.03.2013 >> Chris gewinnt den "1. FBL Sports Cup 2013"

Dieser Sonntag hatte es wirklich in sich! Gleich zwei Turniere musste man heute absolvieren, um den Sieger des "1. FBL Sports Cup" finden zu können: Darts und die Mini-Spiele sollten diese beiden sein. Gesundheitstechnisch konnte Andi leider nicht, wie angekündigt, seine Partien im Badminton nachholen, weshalb dieses Turnier damit in der Tat an Manuel ging.

Trotz seines Hustens konnte sich Andi allerdings im Dart gegen seine beiden Kontrahenten durchsetzen und gewann dieses Turnier vor Manuel und Chris. Damit herrschte vor dem entscheidenden achten Wettkampf Gleichstand in der Punktewertung: Alle Drei hatten 13 Punkte auf dem Konto. Die Mini-Spielen sollten die Entscheidung bringen.

Bei diesem Turnier maßen sich die Drei im Air Hockey, Billard, Kegeln, Tic Tac Toe, Schnick Schnack Schnuck, Stand-Land-Fluss und beim Ruhepuls-Test, wo man vor und nach dem Turnier jeweils den Puls jedes Teilnehmers maß und derjenige gewinnen sollte, dessen Nachher-Wert besser (also niedriger) ist, als der Ausgangswert. Von den sieben Mini-Spielen konnte Chris insgesamt fünf für sich entscheiden, was letztendlich auch zum Gesamtsieg im "FBL Sports Cup" reichte.

In der Gesamtwertung sammelte Chris somit 16 von 24 Punkten. Ihm folgen Manuel mit 15 auf Rang Zwei sowie Andi mit 14 auf Drei. Im kommenden Jahr soll es eine Zweitauflage des Turnieres geben - dann evtl. mit neun Einzelturnieren. Herzlichen Glückwunsch Chris und vielen Dank an alle Teilnehmer!

.

17.03.2013 >> Im Badminton gelingt ihm sein erster Turniersieg

Sechs Turniere hat es gedauert, ehe Manuel selbst beim "FBL Sports Cup" einen Turniersieg feiern konnte. Gegen Chris gewann er im Badminton nach drei überaus spannenden Sätzen mit 2:1. Allerdings fehlte Andi krankheitsbedingt, weshalb die Punktevergabe nur formal erfolgte. Sollte Andi kommende Woche wieder fit sein, wird auch er die Chance erhalten beim Badminton-Turnier aktiv werden zu können. Gleiches Recht für alle.

Ohne ihn sieht das Ranking jedoch weiter ungemein spannend aus: Chris führt noch immer mit 12 Punkten vor dem neuen Zweiten Manuel (11) und dem heute fehlenden Andi (10). Kommende Woche könnte es zu drei Turnieren auf einmal kommen, falls Andi tatsächlich wieder gesund sein sollte. Dann würde man sowohl im Badminton, als auch beim Dart und den Mini-Spielen gegeneinander antreten. Fehlt Andi jedoch weiterhin, werden Chris und Manuel den Gesamtsieg lediglich in den beiden letzteren Wettbewerben untereinander ausmachen.

.

05.03.2013 >> Basketball-Turnier macht Sports Cup wieder spannend

Dank seines unerwarteten aber dennoch verdienten Sieges beim Basketball-Turnier am Sonntag hat Andi den gesamten "FBL Sports Cup" wieder spannend gemacht und sich zugleich seinen zweiten Turniererfolg gesichert. Andi siegte jeweils mit 3:1 gegen Chris und Manuel, wobei Letzterer sich durch einen 3:2-Sieg gegen Chris seinen vierten 2. Platz im fünften Turnier schnappte.

In der Gesamtwertung rücken die Drei somit wieder enger zusammen: Chris führt weiter mit 11 Punkten vor Andi mit 10 und Manuel mit 9. Aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalls von Andi wurde das für kommenden Sonntag geplante Dart-Turnier aufgeschoben.

.

24.02.2013 >> Chris gewinnt im Volleyball und baut seine Führung aus

Der letztwöchige 3. Platz im Tischtennis scheint für Chris ein einmaliger Ausrutscher gewesen zu sein. Beim heutigen, vierten Turnier des "1. FBL Sports Cup" - Volleyball - siegte der Gesamtführende mit 3:1 gegen Manuel und 3:0 gegen Andi und konnte dadurch seine Führung in der Gesamtwertung wieder ausbauen. Manuel wurde dank eines 3:0-Erfolgs gegen Andi Zweiter.

Die angesprochene Gesamtwertung sieht zur Halbzeit des "1. FBL Sports Cup" Chris mit 10 Punkten vorne, gefolgt von Andi und Manuel, die beide jeweils 7 Punkte auf dem Konto haben. In einer Woche steigt Turnier Nummer 5: Basketball.

.

17.02.2013 >> Erfahrung und Können siegen beim Tischtennis

Seine jahrelangen, hobbymäßigen Trainingseinheiten haben sich beim Tischtennisturnier für Andi bezahlt gemacht: Mit einem 3:1 über Chris und einem 3:2 über Manuel holte er sich völlig verdient seinen ersten Turniersieg beim "1. FBL Sports Cup". Den zweiten Platz belegte Manuel, der Chris im Auftaktmatch mit 3:1 schlagen konnte.

Damit büßt Chris seine Drei-Punkte-Führung in der Gesamtwertung ein und hat nun bloß noch einen Zähler Vorsprung auf Andi (6), der selbst ebenfalls nur einen Punkt Vorsprung auf den Dritten Manuel (5) besitzt. Kommenden Sonntag folgt Turnier Nummer 4: Volleyball.

.

03.02.2013 >> Chris gewinnt hart umkämpftes Hockey-Turnier

Beim zweiten Turnier im Rahmen des "1. FBL Sports Cup" konnte Chris seinen zweiten Sieg einfahren. Im Hockey bezwang er nach einem souveränen 4:1-Auftakterfolg gegen Manuel in einem torreichen und spannenden Finale den ebenfalls gegen Manuel siegreichen Andi (5:3) denkbar knapp mit 8:7. Der entscheidene Treffer gelang ihm in der Nachspielzeit nach teilweise aufreibenden und auch schmerzhaften zehn Minuten.

Dank seines zweiten Turniersieges führt Chris nun in der Gesamtwertung mit 6 Punkten vor den punktgleichen Andi und Manuel (beide 3 Punkte). Sonntag in zwei Wochen widmen sich die Drei dem Tischtennis. 

.

27.01.2013 >> Fussballturnier eröffnet achtwöchigen Cup

Chris hat zum Auftakt des "1. FBL Sports Cup" beim Fussballturnier in der Bärstadter Turnhalle dank zweier Siege die ersten drei Punkte eingefahren. In dem achtwöchigen Sports Cup messen sich drei FBL-Mitglieder in sieben Sportarten sowie Mini-Wettbewerben, wobei der Tagessieger drei Punkte, der Zweite zwei und der Dritte einen Punkt in der Gesamtwertung erhält. Der Sieger des Cups erhält einen Pokal.

Beim heutigen Fussballturnier konnte Chris sowohl Andi (4:1) als auch Manuel (1:0) schlagen. Letzterer wurde dank eines 1:0-Erfolges gegen Andi noch Zweiter. Kommende Woche folgt der nächste - sprichwörtliche - Schlagabtausch; dann im Hockey...

.

04.01.2013 >> Chris gewinnt erstes Quartournament

Am Silvesterabend wurde das erste "FBL-Quartournament" - ein Quartett-Turnier - veranstaltet, welches sogleich auch die Premiere des zweiten FBL-Quartetts zur aktuellen Spielzeit 2012/2013 darstellte. Nach zwei Auftakterfolgen konnte sich Manuel dabei früh für das Endspiel qualifizieren, in welches ihm Chris (oben links) nach einem 45-minütigem "Kampf" gegen Dustin (rechts) folgte. Das Finale sollte schließlich nicht einmal zehn Minuten andauern, wobei Chris Manuel kaum eine Chance ließ und so das Turnier und ein FBL-Quartett-Spiel für zu Hause gewann.

Wenn auch ihr an unserem neuen Quartett-Spiel interessiert seid, dann schreibt uns eine E-Mail und wir versorgen Euch mit allem Wissenswerten rund um unser zweites Quartett-Spiel und wie auch ihr es bekommen könnt.

.

24.12.2012 >> Frohe Weihnachten und alles Gute für 2013!

Der Präsident und Vorstand des FBL-Ligaverband wünscht all seinen Mitgliedern und Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, neues Jahr! Bleibt gesund und vor allem so wie ihr seid!

.

11.12.2012 >> Europacup-Reform und Geldstrafe

Bei seiner gestrigen 48. Sitzung beschloss der Vorstand eine Geldstrafe in Höhe von 10,- EUR für Europacup-Spielleiter Manuel Ette. Bei der Einrichtung der beiden Europacup-Wettbewerbe wurde das Team Lete (Italien) sowohl in der Champions League als auch im ESC-Cup geführt. Ein Fehler, der ihm erst Monate später aufgefallen war, im Nachhinein jedoch nicht wieder korrigiert werden konnte.

Ferner beschloss der Vorstand eine Reform für die beiden Europacup-Wettbewerbe. Demnach soll das Feld der Originalteams, welche vorab den virtuellen Teilnehmern (Sponsoren) zugelost werden, in der Software PES 2008 um vermeindlich starke Teams, wie die Nationalmannschaften von Österreich und Rumänien, ausgedünnt werden, um vor allem auch der Mutternation des virtuellen Fussballs, der FBL Deutschland, eine reelle Chance auf das Weiterkommen in beiden Wettbewerben zu geben.

Auch sollen die Originalteams aus PES ab kommenden Sommer anhand der eigenen ESC-Dreijahreswertung zugelost werden, um das Kräfteverhältnis der teilnehmenden Teams auch adäquat wiedergeben zu können. Ob dies jedoch auf Grundlage der Länder- oder aber der Teamwertung erfolgen soll, wird erst bei der nächsten Vorstandssitzung im Januar geklärt werden.

.

09.10.2012 >> Punktabzüge für Brauer und Darko

Aufgrund ausstehender Mitgliedsbeiträge und/bzw. versäumter Abgabefristen von Berichten für das FBL-Mitgliedermagazin "Schrille Pfeife" beschloss der Vorstand am vergangenen Freitag, 05.10.2012, einstimmig, den Teams von Darko Entertainment und Brauer Airlines fünf bzw. einen Punkt/e abzuziehen. Der Abzug erfolgt sofort und ist nicht rückgängig zu machen.

.

23.09.2012 >> Brunftzeit sorgt für Ortsveränderung

Am gestrigen Samstagabend begaben sich drei Mitglieder in Richtung Hinterlandswald (größtes zusammenhängendes Waldgebiet in Hessen, zwischen Wispertal und Rheingau gelegen), um an einer dort gelegenen Hütte um Mitternacht den 13. Gründungstag der FBL zu feiern. Am 23.09.1999 wurde die Liga in Bärstadt gegründet. Doch die Drei wurden auf ihrer Wanderung von brünftigen Hirschen zu einer Ortsveränderung gezwungen. Die Geräuschkulisse im dunklen und mehrere Kilometer von der Zivilisation entfernten Wald war derart beunruhigend, dass man beschloss, den Gründungstag samt Grillen in einer Hütte auf der Bubenhäuser Höhe bei Rauenthal zu begehen. Pünktlich um Mitternacht und nach einem ordentlichen Essen stieß man schließlich auf den Geburtstag der FBL an. Alles Gute und Danke an alle Teilnehmer!

.

08.08.2012 >> Lizenzunterlagen zu spät eingereicht

Der FBL-Ligaverband musste auch vor der 8. Spielzeit einen Klub mit einem Punktabzug belasten. Erstligist FC Bärstadt werden zu Saisonbeginn vier Zähler abgezogen, da deren Manager Thomas Ette versäumt hatte, die Lizenzunterlagen vor Ablauf der Frist am 03. August einzureichen. Das Recht- und Sportgericht erachtete die in den Grundregeln festgeschriebene Strafe von sechs Punkten jedoch als zu hoch und legte sich damit auf einen Vier-Punkte-Abzug fest.

.

05.08.2012 >> Saisoneröffnung 2012/2013

Die gestrige Saisoneröffnungsfeier zur 8. FBL-Spielzeit 2012/2013 im Garten der Zentrale in Bärstadt war ein voller Erfolg. Fünf Mitglieder samt Anhang feierten knapp vier Stunden lang mit der Live-Übertragung des Supercups 2012 sowie Bratwurst und FBL-Bier den Start in die neue Saison. Zuvor wurden noch Präsidium und Vorstand vereidigt und Mitglieder wie auch Manager geehrt, was vor allem Chris Ferge (im Bild links) als Triple-Sieger der vergangenen Saison mit Darko Entertainment drei Pokale einbrachte. Manuel Ette (im Bild rechts) trug an jenem Samstag auch erstmals das offizielle Outfit des FBL-Präsidenten auf: Brokatmantel, Zylinder und ein Gehstock mit goldenem Fußball.

.

25.06.2012 >> Präsidentenwahl 2012

Bei der diesjährigen Präsidentenwahl wurde Manuel Ette mit 5:1 der Mitgliederstimmen als Präsident des FBL-Ligaverband wiedergewählt. Die einzige Gegenstimme stamme von ihm selbst, wie er verriet, da er der Überzeugung ist, dass jedes der FBL-Mitglieder den Job des Präsidenten ausführen könne. So bleibt das Präsidium aus Manuel Ette und seinem Vize Dustin Brauer auch für die nächsten zwei Jahre bestehen.

.

02.06.2012 >> Alter Sieger in neuem Cup

Er war der Letzte, der das reale FBL-Turnier unter dem Namen "Schlangenbader Meisterschaft" gewann und er sollte der Erste sein, der den Nachfolge-Wettbewerb des FBL Friends Cup gewinnen sollte. Heute Mittag gelang Mike Krebs durch ein 2:0 (1:0) im Finale gegen FBL-Präsident Manuel Ette auf dem Soccerfield in Bärstadt die Titelverteidigung in dem Wettstreit "Eins-gegen-Eins" mit einer Spielzeit von 2 x 5 Minuten. Im Spiel um Platz 3 siegte Christopher Ferge mit 3:1 (1:0) gegen Thomas Ette.

Damit geht der neue Wanderpokal aus Keramik in diesem Jahr nach Geisenheim, wo er bis zum nächsten Turnier im Sommer 2013 auf seinen Nachfolger warten wird. Wir gratulieren Mike zu seiner Titelverteidigung und danken allen Spielern, Zuschauern und Fans für ihr Kommen! Die Ergebnisse des FBL Friends Cup 2012: Halbfinale: Thomas - Manuel 1:4 (0:3) / Mike - Christopher 3:1 (3:0) ++ Spiel um Platz 3: Thomas - Christopher 1:3 (0:1) ++ Finale: Manuel - Mike 0:2 (0:1).

.

24.05.2012 >> FBL wird zum "Premium-Angebot"

Auf der 41. Sitzung des Vorstands des FBL-Ligaverbands Anfang Mai wurde nach dem Aus für die Sonderhefte und den Newsletter nun auch das Aus aller Webseiten beschlossen. So sollen zum 01. Juli 2012 die Webseiten für Fussball, American Football und Basketball eingestellt werden. Grund hierfür seien die mäßigen Besucherzahlen und die schwache Resonanz bei einem vergleichsweise doch recht hohen Arbeitsaufwand.

Die Berichterstattung für die Ligen und Wettbewerbe soll ab Juli nur noch über die beiden sozialen Netzwerke Facebook und wer-kennt-wen in gekürzter Form erfolgen. Die FBL wird somit zu einer Art "Premium-Angebot", da die Berichterstattung nur den Mitgliedern der dortigen FBL-Gruppen zugänglich sein wird. Für die "normalen" Mitglieder bleibt das verbandseigene Magazin "Schrille Pfeife" auch weiterhin das monatliche - ab September diesen Jahres dann 20-seitige - Informationsheft mit sämtlichen Ergebnissen, Tabellen, News und mehr.

.

23.04.2012 >> Konzentration auf das Wesentliche

Der Sommer sollte es in diesem Jahr in sich haben: Drei Sonderhefte mit insgesamt weit über 100 Seiten waren geplant und vom Papier her bereits gut vorbereitet. Vor gut einen Monat jedoch besiegelte der FBL-Präsident selbst das Aus für diese Mammutprojekte. Manuel Ette, der im Alleingang Mitgliedermagazin und Sonderhefte entwirft, schreibt und druckt, warnte vor der zu großen Belastung und beendete das Projekte noch bevor es begann. "Ich merkte irgendwann, dass ich für dieses Pensum an Arbeit keine große Lust entwickeln kann. Und bekanntlich soll man Dinge, die einem keinen Spaß bereiten, lieber einstellen, ehe das gesamte Projekt an sich scheitert", so Manuel.

So wird es ab diesem Sommer kein Sonderheft im Fußball geben, das im vergangenen Jahr samt Stecktabelle bereits zum dritten Mal erschienen war. Ferner ist Ende März auch der monatlich erscheinende FBL-Newsletter eingestellt worden. Auch hier lag der Aufwand deutlich über dem letztendlichen Nutzen. Doch hier wird man zumindest über aktuelle Ereignisse zeitnah berichten, wie etwa dem realen Turnier im Juni oder auch Entscheidungen im virtuellen Sport. Ungezwungen und ohne Termine. Durch die Einstellungen von Sonderheften und Newsletter sollen nicht nur Kosten gespart sondern vor allem die Qualität von Webseiten und Mitgliedermagazin gestärkt werden. "Ein Plus für diese beiden Dinge, da der Fokus sich nun noch mehr auf diese beschränken kann", so Manuel weiter.

.

09.04.2012 >> Baseball, Eishockey, Motorsport

Im vergangenen Jahr waren es American Football und Basketball, die sich seitdem im FBL-Universum als eigenständige Ligen etabliert haben. Und nun wird es ab Herbst 2012 bzw. Frühjahr 2013 erneut Nachwuchs geben in der virtuellen Welt der Firmenbundesliga! Im Herbst 2012 wird neben der Football und Basketball League auch eine Meisterschaftsrunde im Eishockey starten. Knapp ein halbes Jahr später, wahrscheinlich im März 2013, werden dann noch eine Baseball League und die Formel FBL ihre Premiere feiern. Wie bei allen von der FBL ausgespielten Sportarten kann auch hier jeder teilnehmen, der Lust und Gefallen dran hat!

Du möchtest dich für eine FBL anmelden? Oder noch besser: Du möchtest Spielleiter einer FBL werden? Dann nichts wie los und losgetippt - wir freuen uns auf eure E-Mails! Team-Anmeldung | Spielleiter-Anmeldung

.

26.03.2012 >> FBL Euro 2012

Im Sommer trägt der FBL-Ligaverband erstmals eine Europameisterschaft aus. Allerdings eine für die Mannschaften, die es nicht in den großen Kontinentalwettbewerb der UEFA geschafft haben. Teams wie die Türkei, Bosnien-Herzegowina oder auch Belgien spielen in der "FBL Euro 2012" quasi um den kleinen EM-Titel. Doch als Trostpreis will man diesen Wettbewerb angesichts des illustren Teilnehmerfeldes gar nicht titulieren!

Bei der vor drei Wochen abgehaltenen 39. Vorstandssitzung wurden die vier Gruppen der FBL Euro 2012 ausgelost, worin die FBL-Auswahl als Gastgeber in Gruppe A gesetzt waren. Parallel zur echten UEFA Euro in Polen und der Ukraine werden die 15 besten nicht qualifizierten Nationalmannschaft inkl. der FBL-Auswahl wie folgt gegeneinander spielen:

Gruppe A: FBL-Auswahl / Rumänien / Belgien / Armenien

Gruppe B: Slowenien / Montenegro / Slowakei / Estland

Gruppe C: Schottland / Türkei / Bosnien-Herzegowina / Ungarn

Gruppe D: Schweiz / Israel / Norwegen / Serbien

Los geht's am 08. Juni 2012 mit der bis 19. Juni andauernden Gruppenphase, ehe man zwischen dem 21. und 28. Juni die Viertel- und Halbfinalspiele ausspielt. Das Finale findet am 01. Juli statt. Die vier Austragungsorte (Stadien) werden noch bestimmt.

.

12.03.2012 >> Schwarze Zahlen

Was lange währt, wird endlich gut! Nie war ein Spruch passender als in diesen Tagen. Der FBL-Ligaverband hat nach vier Jahren und zwei Monaten seinen Schuldenberg (zwischenzeitlich über 600,- EUR) endlich bezwungen und wird ab dem kommenden Monat erstmals schwarze Zahlen schreiben. Fanartikel zu Beginn des FBL-Comebacks in 2007/2008 sowie Pokale, neue Spiele-Software u.a. zählten in den vergangenen Jahren zu den Hauptausgaben des Verbands und konnten vor allem durch unsere treuen Mitglieder und deren Beiträge gestemmt werden.

Einzig die Kosten für Tintenpatronen zwischen 2008 und 2011 (ca. 500,- EUR) müssen nun noch abbezahlt werden. Dies wird jeweils zum Jahresende bis einschließlich 2014 erfolgen. Diese Schuldentilgung jedoch wird im Vergleich zum o.g. Schuldenberg weniger wehtun, da man bis zum Jahresende finanziell vorbereitet sein wird. DANKE AN ALLE TREUEN MITGLIEDER!

.

19.01.2012 >> FBL Euro 2012

Nun also doch! Nachdem der Vorstand des FBL-Ligaverband vor gut einem halben Jahr die Idee einer eigenen Welt- und Europameisterschaft unter FBL-Flagge abgelehnt hatte, rudete dieser auf der zurückliegenden Sitzung Anfang des Monats nun zurück und beschloss nun zu einhundert Prozent die Austragung einer FBL Euro im kommenden Sommer. "Die FBL-Allstars hätten sonst nur sechs bis acht Freundschaftsspiele in zehn Monaten und nie die Möglichkeit sich in einem Turnier beweisen zu können", so FBL-Vize Dustin Brauer. Parallel zur UEFA Euro werden bei der FBL ebenfalls 16 Mannschaften teilnehmen: Neben den FBL-Allstars als Gastgeber noch die 15 besten nicht-qualifizierten Nationalteams, wie beispielsweise Bosnien-Herzegowina, Österreich, Belgien oder auch die Türkei. Die endgültige Absegnung der FBL Euro 2012 samt dazugehöriger Teilnehmerliste, Gruppen- und Stadienauslosung erfolgt auf der nächsten Vorstandssitzung Anfang Februar.

.

01.01.2012 >> Besucher-Award

Happy New Year liebe Fans, Mitglieder und Freunde und die besten Wünsche zum neuen Jahr. Direkt zum Start wollen wir auch schon unseren ersten Aufruf starten. Unsere Football-Webseite ist in diesem Monat nämlich für einen Besucher-Award in der Kategorie "Sport" nominiert. Unter diesem Link könnt ihr ab sofort alle drei Stunden für die FBL Football League abstimmen und ihr so, am Ende des Monats, zu einem der begehrten Awards verhelfen. Vor genau einem Jahr wurde die Fußball-Seite der FBL Vierter bei der Abstimmung. Macht mit und "Vote for Football!"

.

23.12.2011 >> Grüße zum Fest

Der Fußball verabschiedet sich bis zum 20. Januar 2012 in die Winterpause, im Football nahen die Playoffs und auch im Basketball werden die Spiele von Woche zu Woche spannender - das neue Jahr verspricht überaus ereignisreich zu werden! Wir wünschen Euch allen eine erholsame und schöne Weihnachtszeit und einen ebenso schönen und erfolgreichen Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns in 2012! Übrigens: Das neue Quiz ist online - dieses Mal winkt ein FBL-Fanschal als Gewinn! Ideal für die kalte Jahreszeit; also aufgeht's und mitraten ;)

.

02.12.2011 >> ESC-Cup ab Saison 13/14 mit 3. Runde

Der "kleine" Europacup, der ESC-Cup, wird mit der Saison 2013/2014 um eine 3. Runde erweitert. Dies beschloss der Vorstand des FBL-Ligaverband auf seiner heutigen, 36. Sitzung. Ab dieser Saison werden die acht Sieger der 3. Runde im darauffolgenden Achtelfinale auf die acht Gruppendritten aus der Champions League treffen. Hintergrund dieser Idee ist das diesjährige Abschneiden der deutschen Teams in der Königsklasse, wo alle drei FBL-Teilnehmer gute Chancen auf Platz 3 haben, jedoch nicht mehr auf das CL-Achtelfinale. "Der ESC-Cup soll dadurch noch attraktiver werden und an Qualität gewinnen", meinte FBL-Präsident Manuel Ette nach der Sitzung am Freitagabend.

Ferner wurde die Idee einer Welt- und Europameisterschaft mit Beteiligung der FBL-Allstars und nicht qualifizierten Nationalmannschaften neu aufgegriffen. Sie soll in den nächsten Sitzungen weiter vertieft werden. Auch neue Shop-Artikel und die gekaufte neue Spiele-Software PES 2011 samt Memory Card waren Bestandteil jenes Zusammenkommens.

.

27.11.2011 >> Alle Ergebnisse auf einen Blick

Ab sofort kann man auf der Fußballseite der Firmenbundesliga sämtliche Saisonergebnisse der drei Profiligen in Form von Kreuztabellen einsehen und sich so schnell und bequem einen Überblick verschaffen, wer gegen wen, wieviel und wo gespielt hat. Schaut doch mal nach: www.fbl-fussball.de.vu!

.

12.11.2011 >> Mitmachen und gewinnen!

Ein FBL-Fanshirt und das exklusive Sonderheft samt Stecktabelle zur Saison 2011/2012 warten auf den Meistwissenden im nunmehr 4. FBL-Quiz! Ganz einfach die vier Antwortmöglichkeiten per E-Mail an uns schicken und sich am Ende über zwei tolle Gratis-Artikel der FBL freuen! Mitmachen lohnt sich!

.

09.10.2011 >> Ein alter Traum wird wahr

Vor zwei Jahren ist das Projekt im Zuge der "Oktober-Krise" bitterlich gescheitert. Nun jedoch erlebt es in doppelter Form sein grandioses Comeback! Auf seiner 34. Sitzung vergangene Nacht beschloss der Vorstand des FBL-Ligaverbandes die Einführung von vier Firmenbundesligen in England, Spanien, Italien und den Niederlanden. Die Spielleitung für jeweils zwei Ligen übernehmen Mike Krebs und Christopher Ferge (im Foto, v.l.), die damit zugleich auch ab Juli 2012 neue Vorstandsmitglieder werden.

Ferner soll auch ein neues bzw. aktuelleres Spielsystem eingeführt werden: Statt wie bisher, sollen alle FBL-Spiele ab der Saison 2012/2013 dann auf der Software PES 2011 ausgespielt werden. Bis zum Start der 8. FBL-Spielzeit müssen jedoch noch einige Handgriffe getätigt werden, wie z.B. die Team- und Spielererstellung für die vier europäischen Firmenbundesligen wie auch für die 3. FBL in Deutschland, deren bisheriges Spielsystem FIFA 2001 ebenfalls dem neuen von PES weichen muss. "Wir alle freunen uns auf den kommenden Sommer. Es hievt den Verband auf eine völlig neue Ebene", so FBL-Präsident Manuel Ette (im Foto rechts).

.

19.08.2011 >> Inspiriert durch einen Besuch im Schalke-Museum

 

Inspiriert durch den letztwöchigen Besuch des FBL-Präsidiums im Museum von DFL-Bundesligist FC Schalke 04 wurde tagsdarauf die Trophäe des ESC-Cups gemäß ihrem großen Vorbild verschönert. Wie der UEFA-Cup (Europa League) ist nun auch unsere Siegesgöttin Nike an ihrem Sockel mit den Fahnen aller Teilnehmerländer des European Sponsors Championship (ESC) ausstaffiert. Hier könnt ihr euch von der Verschönerung des ESC-Cups im Detail überzeugen. Erster Gewinner dieses Pokals war im Mai diesen Jahres übrigens das Team von Groupe Nicollin aus Frankreich. Die FBL aus Deutschland schickt insgesamt fünf Teams in diesem Wettbewerb ins Rennen.

.

15.08.2011 >> Ehrung für Hall of Fame-Mitglieder

Im Frühjahr 2010 verabschiedete der Vorstand des FBL-Ligaverband die "FBL Hall of Fame", in welche Mitglieder und Verantwortliche aufgenommen werden, die sich um Liga und Verband verdient gemacht haben oder das noch immer tun.

Am vergangenen Sonntag wurde das erste von vier Hall of Fame-Mitgliedern mit einer goldenen Urkunde nun offiziell geehrt und in diese Galerie aufgenommen, die tatsächlich im Trophäenschrank der FBL-Geschäftsstelle in Bärstadt besteht. FBL-Mitglied Andreas Bauer wurde diese Ehre nun zu Teil und im Rahmen seines Geburtstages überreichte ihm das Präsidium um Manuel Ette (im Foto links) und Dustin Brauer (rechts) die Ehrung.

Andreas ist nicht nur ehrenamtlicher Leiter der FBL-Initiative für den Tierschutz (Blaues Band) sondern er fungierte während der sogenannten "Oktober-Krise" im Herbst 2009 auch als Schlichter zwischen den zerstrittenen Parteien der FBL und der Hobbymannschaft. "Seine Ehrlichkeit und sein Engagement sind vorbildlich für alle Mitglieder" heißt es u.a. in der überreichten Urkunde.

Ende August soll denn auch das zweite Mitglied der Hall of Fame offiziell ausgezeichnet werden. Mehr dazu in Kürze.

.

08.08.2011 >> Steht das Gründungsdatum der FBL nun fest?

Seit zwölf Jahren existiert die Firmenbundesliga. Angefangen bei zwei Spielzeiten, die zwischen 1999 und 2001 an einem Tipp-Kick-Spiel ausgespielt wurden, hin zu ihrem ersten Comeback und Höhepunkt in 2003/2004 und ihrem erneuten Aufleben im Herbst 2007 bis zum heutigen Tage. Doch vor allem die Gründerzeit der FBL blieb lange Zeit im Verborgenen. Wann wurde die FBL wirklich gegründet? Was ist aus den Spielplänen der ersten beiden Saisons geworden? Und viele weitere offene Fragen. Bislang dienten einzig alte Ausgaben der "Schrillen Pfeife" von 2000 als älteste Grundlage der FBL. BIS JETZT!

Vor einer Woche machte das Präsidium um Dustin Brauer und Manuel Ette auf dem Speicher der Hauptverwaltung einen Sensationsfund: Auf der Suche nach den Spielplänen der ersten beiden FBL-Spielzeiten fand man tatsächlich Dokumente aus den Anfangstagen der FBL. Es handelt sich dabei größtenteils um Materialien des 1. FSV PharmaKom, der seinerzeit in der 1. FBL zu den Top-Klubs zählte und dem die Liga u.a. auch die "Schrille Pfeife" zu verdanken hat. Mannschaftsaufstellungen, Spieltagsergebnisse, Tabellen, Turniere und Vereinssteckbriefe tummeln sich unter dem Sensationsfund vom Speicher.

So wurde u.a. klar, dass bereits in der Saison 2000/2001 ein FBL-Pokal ausgespielt wurde, der offiziell erst drei Jahre später seine Premiere feiern sollte. Auch eine Basketball- und Tischtennis-Liga bestand, jedoch wohl ohne den Einfluss der FBL. Am Interessantesten dürfte wohl das Gründungsdatum des heutigen Drittligisten PharmaKom sein, das Rückschlüsse auf das Gründungsdatum der Firmenbundesliga selbst zulässt: Demnach wurden Verein und Liga wahrscheinlich zeitgleich und wenn, nur wenige Tage voneinander entfernt, gegründet. Der 23. September 1999 wird nun wohl als Gründungsdatum der FBL gehandelt.

Der Fund spornt an, vielleicht doch noch den eigentlichen Beweggrund der neuerlichen Suchaktion zu finden. Die beiden als verschollen geltenen Spiepläne der ersten und zweiten FBL-Saison sollen Aufschluss darüber geben, warum die erste Spielzeit so kurios beendet wurde (nicht alle Teams hatten die erforderlichen 34 Spiele erreicht) und wer Herbstmeister in der darauffolgenden Saison war. Demnächst wird eine weitere Suchaktion gestartet; mit einem hoffentlich ebenso erfreulichem Ergebnis!

.

29.07.2011 >> Mehr Info geht nicht!

Seit heute sind die neuen FBL-Sonderhefte für die Saison 2011/2012 erhältlich! Bereits zum dritten Mal erscheint das Sonderheft zu unseren Fußballligen und -wettbewerben, das mit 60 Seiten und einer Stecktabelle für zu Hause wieder jede Menge zu bieten hat. Ferner gibt es eine Premiere zu feiern: Erstmals wird auch ein FBL-Sonderheft erscheinen, welches sich ganz den beiden neuen Sportarten des American Football und Basketball widmen. Auf 20 Seiten wird man auch hier mit allem Wissenswerten rund um die beiden Neuankömmlinge in der FBL-Familie versorgt. Das Sonderheft im Fußball ist für Mitglieder schon ab 2,50 EUR erhältlich; Nicht-Mitglieder zahlen 5,- EUR. Das Sonderheft Football/Basketball gibt es ab 1,50 EUR (Mitglieder) bzw. 3,- EUR (Nicht-Mitglieder). Bestellungen bitte hier unter Angabe der gewünschten Ausgabe und Anzahl. Nur solange der Vorrat reicht!

.

15.07.2011 >> Ein Neuer für den Trophäenschrank

Gestern Mittag traf das Paket mit dem bislang teuersten Pokal der Verbandsgeschichte ein. Die Siegestrophäe für den am 24. August erstmals ausgetragenen ESC-Supercup! Die Trophäe ist komplett aus Glas und zeigt einen in silber gehaltenen Fußballer mitsamt zwei unterschiedlich großen und angeordneten Fußbällen - ebenfalls aus Glas. Die Trophäe ist vom sportlichen Wert mit dem UEFA-Supercup zu vergleichen. Wie auch dort, spielen im ESC-Wettbewerb der Champions League- (Bertolin) und ESC-Cup-Sieger (Groupe Nicollin) um den Supercup.

.

01.07.2011 >> Happy Birthday FBL!

Happy Birthday FBL! Die Kultliga feiert heute ihren 12. Geburtstag! Zu diesem Anlass gibt es für unsere Mitglieder und Fans etwas ganz Besonderes. Und das Beste daran: Ihr befindet Euch bereits darauf! Ab heute erreicht ihr unsere Ligen und Wettbewerbe über diese neue Hauptseite ganz einfach und unkompliziert. Egal, ob ihr Euch für Fußball, Football oder Basketball interessiert - das alles bietet Euch ab sofort diese Seite an. Doch wer nicht nur an sportlichen Ereignissen interessiert ist, der kann auf www.fbl.de.vu interessante Details und Geschichten über die FBL und ihren Verband erfahren. Dazu gibt es monatlich (ab August) ein Quiz mit tollen Gewinnen! Die FBL wird 12 - doch beschenkt werdet Ihr! Happy Birthday und viel Spaß mit unseren neuen Webseiten!

 

THIS WEBSITE IS (C) 2011-2017 FBL-LIGAVERBAND